Strafrecht BT at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strafrecht BT an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht BT Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Formen der Gewalt, Nötigung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
vis compulsiva:
Beugt den Willen des Opfers/ treibt ihn in eine gewünschte Richtung 

-z.B. Schläge, bedrängendes Auffahren, Übertönen in einer Vorlesung

vis absoluta:
Schaltet den Willen des Tatopfers völlig aus

-z.B. Fesseln, Einsperren, Betäuben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Heimtücke Probleme Zsmf.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-sehr weit, problematisch bei minder schweren Fällen aufgrund des Strafrahmens

-verschiedene Ansätze zur Einschränkung

-Ansicht 1: Feindselige Willensrichtung
-Fälle der Mitleidstötung etc. wären nicht erfasst 
- sehr ungenau, schwer zu bestimmen

Ansicht 2: Verwerflicher Vertrauensbruch
-abzulehnen, da Fälle entfallen würden, in denen keine Vertrauensverhältnis zwischen Täter und Opfer bestand,
z.B. Auftragsmord

-arglos kann nur sein, wer Argwohn empfinden kann (keine Kleinkinder unter 3 Jahre, Heimtücke trotzdem möglich, falls schutzbereite Dritte umgangen werden)

-Schlafende nehmen Arglosigkeit mit in den Schlaf, deshalb Arglosigkeit bei Schlafenden möglich

-auf Arglist im Zeitpunkt des unmittelbaren Ansetzens kommt es nicht an, wenn das Opfer in einen Hinterhalt gelockt wurde und der Täter dann offen vorgeht


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Habgier Def.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Rücksichtsloses Streben nach materiellem Vorteil „um jeden Preis“, auch um den Preis eines Menschenlebens

-Instrumentalisierung eines Menschen/ Menschenlebens, um sich (wirtschaftlich) zu bereichern

-z.B. Auftragskiller
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mordlust Def.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-gegeben, wenn es dem Täter alleine darauf ankommt, sein Opfer sterben zu sehen

-Tot des Opfers alleiniger Zweck der Tat

-setzt dolus directus 1. Grades voraus

-z.B. Tötung aus Langeweile, zum „sportlichen Vergnügen“, für den Nervenkitzel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, Def.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zur Befriedigung des Geschlechtstriebs handelt, wer:

-in der Tötung selbst geschl.  Befriedigung sucht

-seine sexuelle Begierde an der Leiche befriedigen möchte

-die Tötung seines Opfers min. billigend in Kauf nimmt, um sich an ihm/ihr sexuell befriedigen zu können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
gemeingefährliche Mittel, Def.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-sind Mittel, die in der konkreten Tatsituation geeignet sind, eine Mehrzahl von Menschen an Leib oder Leben zu gefährden, weil der Täter die Wirkungsweise nicht beherrschen kann.

-z.B. Bombe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
§226 I Nr. 2, wichtiges Glied des Körpers 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Glied= Jedes Körperteil, das eine in sich abgeschlossene Existenz mit besonderen Funktionen im Gesamtorganismus hat und nach außen in Erscheinung tritt
     ->z.B. Finger, Hand, Arm, Bein

Wichtigkeit:
-nach h.M. müssen die individuell-sozialen Verhältnisse des Betroffenen berücksichtigt werden
     -> z.B. Finger eines Pianisten 

Dauerhaft:
=endgültige o. zumindest chronische Aufhebung der Gebrauchsfähigkeit für einen nicht absehbaren Zeitraum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schema §§223,224 zusammen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
I. Tatbestand
1. obj. TB
a) Grundtatbestand des §223 I
b) Qualifikationsmerkmale des §224 I

2. subj. TB
-Vorsatz bezüglich objektiver und qualifizierender Merkmale.

II. RW

III. Schuld
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rechtswidrigkeit der Nötigung Zsmf.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schritt 1: Wie bei anderen Delikten -> Vorliegen von Rechtfertigungsgründen

Schritt 2: Verwerflichkeitsbeurteilung 
-Abs. 2: Nötigung ist nur rechtswidrig, wenn sie als verwerflich anzusehen ist

Verwerflichkeit des Zwecks?
Verwerflichkeit des Mittels?
Verwerflichkeit der Zweck-Mittel-Relation?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Versuch und Rücktritt von §227
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Versuch:
-bei §227 nur möglich, falls Ansicht der Rspr. nicht der Letalitätstheorie gefolgt wird

-relevant wenn GTB nur versucht, besondere Folge jedoch eingetreten

Rücktritt:
-Rücktritt möglich

-durch Zurücktreten vom Grunddelikt endgültig der Anknüpfungspunkt für die Qualifikation

-Strafbefreiung von der schweren Folge, Strafbarkeit bezüglich bereits vollendeter Delikte bleibt jedoch bestehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
grausam, Def.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
handelt, wer dem Opfer im Rahmen der Tötungshandlung aus unbarmherziger Gesinnung heraus besonders schwere Schmerzen bereitet

-Schmerzen müssen über das zur Tötung erforderliche Maß deutlich hinausgehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ehrbegriffe Zsmf.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
h.M: Normativer Ehrbegriff:
Der jeder Person kraft ihrer Würde zukommende Achtungsanspruch

a.A: Faktischer Ehrbegriff
Umfasst subjektives Ehrgefühl und “guten Ruf“ des Menschen
Lösung ausblenden
  • 290355 Karteikarten
  • 3748 Studierende
  • 88 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht BT Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Formen der Gewalt, Nötigung
A:
vis compulsiva:
Beugt den Willen des Opfers/ treibt ihn in eine gewünschte Richtung 

-z.B. Schläge, bedrängendes Auffahren, Übertönen in einer Vorlesung

vis absoluta:
Schaltet den Willen des Tatopfers völlig aus

-z.B. Fesseln, Einsperren, Betäuben
Q:
Heimtücke Probleme Zsmf.
A:
-sehr weit, problematisch bei minder schweren Fällen aufgrund des Strafrahmens

-verschiedene Ansätze zur Einschränkung

-Ansicht 1: Feindselige Willensrichtung
-Fälle der Mitleidstötung etc. wären nicht erfasst 
- sehr ungenau, schwer zu bestimmen

Ansicht 2: Verwerflicher Vertrauensbruch
-abzulehnen, da Fälle entfallen würden, in denen keine Vertrauensverhältnis zwischen Täter und Opfer bestand,
z.B. Auftragsmord

-arglos kann nur sein, wer Argwohn empfinden kann (keine Kleinkinder unter 3 Jahre, Heimtücke trotzdem möglich, falls schutzbereite Dritte umgangen werden)

-Schlafende nehmen Arglosigkeit mit in den Schlaf, deshalb Arglosigkeit bei Schlafenden möglich

-auf Arglist im Zeitpunkt des unmittelbaren Ansetzens kommt es nicht an, wenn das Opfer in einen Hinterhalt gelockt wurde und der Täter dann offen vorgeht


Q:
Habgier Def.
A:
-Rücksichtsloses Streben nach materiellem Vorteil „um jeden Preis“, auch um den Preis eines Menschenlebens

-Instrumentalisierung eines Menschen/ Menschenlebens, um sich (wirtschaftlich) zu bereichern

-z.B. Auftragskiller
Q:
Mordlust Def.
A:
-gegeben, wenn es dem Täter alleine darauf ankommt, sein Opfer sterben zu sehen

-Tot des Opfers alleiniger Zweck der Tat

-setzt dolus directus 1. Grades voraus

-z.B. Tötung aus Langeweile, zum „sportlichen Vergnügen“, für den Nervenkitzel
Q:
zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, Def.
A:
Zur Befriedigung des Geschlechtstriebs handelt, wer:

-in der Tötung selbst geschl.  Befriedigung sucht

-seine sexuelle Begierde an der Leiche befriedigen möchte

-die Tötung seines Opfers min. billigend in Kauf nimmt, um sich an ihm/ihr sexuell befriedigen zu können
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
gemeingefährliche Mittel, Def.
A:
-sind Mittel, die in der konkreten Tatsituation geeignet sind, eine Mehrzahl von Menschen an Leib oder Leben zu gefährden, weil der Täter die Wirkungsweise nicht beherrschen kann.

-z.B. Bombe
Q:
§226 I Nr. 2, wichtiges Glied des Körpers 
A:
Glied= Jedes Körperteil, das eine in sich abgeschlossene Existenz mit besonderen Funktionen im Gesamtorganismus hat und nach außen in Erscheinung tritt
     ->z.B. Finger, Hand, Arm, Bein

Wichtigkeit:
-nach h.M. müssen die individuell-sozialen Verhältnisse des Betroffenen berücksichtigt werden
     -> z.B. Finger eines Pianisten 

Dauerhaft:
=endgültige o. zumindest chronische Aufhebung der Gebrauchsfähigkeit für einen nicht absehbaren Zeitraum
Q:
Schema §§223,224 zusammen
A:
I. Tatbestand
1. obj. TB
a) Grundtatbestand des §223 I
b) Qualifikationsmerkmale des §224 I

2. subj. TB
-Vorsatz bezüglich objektiver und qualifizierender Merkmale.

II. RW

III. Schuld
Q:
Rechtswidrigkeit der Nötigung Zsmf.
A:
Schritt 1: Wie bei anderen Delikten -> Vorliegen von Rechtfertigungsgründen

Schritt 2: Verwerflichkeitsbeurteilung 
-Abs. 2: Nötigung ist nur rechtswidrig, wenn sie als verwerflich anzusehen ist

Verwerflichkeit des Zwecks?
Verwerflichkeit des Mittels?
Verwerflichkeit der Zweck-Mittel-Relation?
Q:
Versuch und Rücktritt von §227
A:
Versuch:
-bei §227 nur möglich, falls Ansicht der Rspr. nicht der Letalitätstheorie gefolgt wird

-relevant wenn GTB nur versucht, besondere Folge jedoch eingetreten

Rücktritt:
-Rücktritt möglich

-durch Zurücktreten vom Grunddelikt endgültig der Anknüpfungspunkt für die Qualifikation

-Strafbefreiung von der schweren Folge, Strafbarkeit bezüglich bereits vollendeter Delikte bleibt jedoch bestehen

Q:
grausam, Def.
A:
handelt, wer dem Opfer im Rahmen der Tötungshandlung aus unbarmherziger Gesinnung heraus besonders schwere Schmerzen bereitet

-Schmerzen müssen über das zur Tötung erforderliche Maß deutlich hinausgehen
Q:
Ehrbegriffe Zsmf.
A:
h.M: Normativer Ehrbegriff:
Der jeder Person kraft ihrer Würde zukommende Achtungsanspruch

a.A: Faktischer Ehrbegriff
Umfasst subjektives Ehrgefühl und “guten Ruf“ des Menschen
Strafrecht BT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht BT an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Strafrecht BT an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafrecht BT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht BT I

LMU München

Zum Kurs
Strafrecht BT I

Universität Würzburg

Zum Kurs
Strafrecht BT 2

Universität Greifswald

Zum Kurs
Strafrecht BT I

Universität Würzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht BT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht BT