Physische Geographie at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Physische Geographie an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Physische Geographie Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften Hydrolyse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lösen einzelner Bestandteile aus dem Boden, Rest bleibt übrig 
-man benötigt Wasser
- chemische Reaktion
-isomorpher Kationenaustausch! (gleichförmig)
-Tonbildung / hohe KAK, gut für Pflanzen
-> halten die Kationen bei Regen fest, also keine Auswaschung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften Pahoehoe-Lava?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Basaltisch, dünnflüssig, hoher Gasgehalt, strickförmig (Schildvulkan)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gibt es für arten von physikalischer Verwitterung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Frostverwitterung
Insolationsverwitterung
Salzsprengung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften Lösungsverwitterung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vollständige Lösund von z.B. Salzen
-Kationen und Anionen werden mit Hydrathülle rausgelöst (polare Bindung)
-muss Wasser vorhanden sein
(Keine chemische Reaktion)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Lavatypen gibt es und welche Eigenschaften haben diese?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Basaltische Lava: 1000-1200°C , eher flüsig, basisch->geringer Kieselsäurehehalt, schnelle umd weite Ausdehnung (flach)(Bsp. Pahoehoe und Aa-Lava) 
Rhyolithische-Lava: 800-1000°C, eher zähflüssig, sauer->hoher Kieselsäuregehalt, lamgsame Ausdehnung (steil)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche art von Plattentypen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kontinentale (leichter, älter, Granit, 40km dick) & Ozeanische (dichter, jünger, Basalt, 6km dick) Platten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Bodenbildenden Faktoren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
f (K,G,R,W,T,V,Wi,Z)
-Klima
-Gestein
-Relief
-Wasser 
-Organismen Tier & Vegetation 
-Wirschaftsweise der Menschen 
-Zeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Reaktionsgleichung Kohlensäurebildung und Carbonatverwitterung, was zeichnet diese beiden Reaktionen aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
H2O+ CO2 = H2CO3 Wasser und Kohlenstoffdioxid reagieren zu Kohlensäure
CaCO3 + H2CO3 = Ca^2+ + 2HCO3^-
Kalkstein reagiert mit Kohlensäure zu leicht löslichem Calciumhydrogencarbonat, wird also aus dem Boden gelöst
die Teilreaktionen sind umkehrbar! (reversibel)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arten von chemischer Werwitterung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lösungsverwitterung
Hydrolyse (Feldspatverw. & Tonmineralneubildung)
Karbonatverwitterung
Oxidationsverwitterung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Tragfähigkeit:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anzahl der Tiere, die langfristig in einem bestimmten Gebiet leben können, ohne dieses langfristig zu schädige
-> Selbstregulation: zu viele Tiere - zu wenig essen - Tiere dterben - weniger Tiere - mehr Futter - mehr Nachwuchs und höhere Überlebenschancen, weil gesündere/ besser genährte Tiere
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Breitengrade haben die Wendekreise und die Polarkreise?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wende: 23°N o. S
Polar: 66°N o. S
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum sind Störungen für Ökosysteme nicht umbedingt negativ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Soweit die Resilienz des Ökosystems die Störung abfängt, ist die Störung nicht negativ
Führt nämlich zu Heterogenität im Ökosystem und erhöht die Biodiversität 
Lösung ausblenden
  • 335516 Karteikarten
  • 4059 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Physische Geographie Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Eigenschaften Hydrolyse?
A:
Lösen einzelner Bestandteile aus dem Boden, Rest bleibt übrig 
-man benötigt Wasser
- chemische Reaktion
-isomorpher Kationenaustausch! (gleichförmig)
-Tonbildung / hohe KAK, gut für Pflanzen
-> halten die Kationen bei Regen fest, also keine Auswaschung


Q:
Eigenschaften Pahoehoe-Lava?
A:
Basaltisch, dünnflüssig, hoher Gasgehalt, strickförmig (Schildvulkan)
Q:
Was gibt es für arten von physikalischer Verwitterung?
A:
Frostverwitterung
Insolationsverwitterung
Salzsprengung
Q:
Eigenschaften Lösungsverwitterung?
A:
Vollständige Lösund von z.B. Salzen
-Kationen und Anionen werden mit Hydrathülle rausgelöst (polare Bindung)
-muss Wasser vorhanden sein
(Keine chemische Reaktion)
Q:
Welche Lavatypen gibt es und welche Eigenschaften haben diese?
A:
Basaltische Lava: 1000-1200°C , eher flüsig, basisch->geringer Kieselsäurehehalt, schnelle umd weite Ausdehnung (flach)(Bsp. Pahoehoe und Aa-Lava) 
Rhyolithische-Lava: 800-1000°C, eher zähflüssig, sauer->hoher Kieselsäuregehalt, lamgsame Ausdehnung (steil)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche art von Plattentypen gibt es?
A:
Kontinentale (leichter, älter, Granit, 40km dick) & Ozeanische (dichter, jünger, Basalt, 6km dick) Platten
Q:
Was sind die Bodenbildenden Faktoren?
A:
f (K,G,R,W,T,V,Wi,Z)
-Klima
-Gestein
-Relief
-Wasser 
-Organismen Tier & Vegetation 
-Wirschaftsweise der Menschen 
-Zeit
Q:
Reaktionsgleichung Kohlensäurebildung und Carbonatverwitterung, was zeichnet diese beiden Reaktionen aus?
A:
H2O+ CO2 = H2CO3 Wasser und Kohlenstoffdioxid reagieren zu Kohlensäure
CaCO3 + H2CO3 = Ca^2+ + 2HCO3^-
Kalkstein reagiert mit Kohlensäure zu leicht löslichem Calciumhydrogencarbonat, wird also aus dem Boden gelöst
die Teilreaktionen sind umkehrbar! (reversibel)


Q:
Arten von chemischer Werwitterung?
A:
Lösungsverwitterung
Hydrolyse (Feldspatverw. & Tonmineralneubildung)
Karbonatverwitterung
Oxidationsverwitterung
Q:
Definiere Tragfähigkeit:
A:
Anzahl der Tiere, die langfristig in einem bestimmten Gebiet leben können, ohne dieses langfristig zu schädige
-> Selbstregulation: zu viele Tiere - zu wenig essen - Tiere dterben - weniger Tiere - mehr Futter - mehr Nachwuchs und höhere Überlebenschancen, weil gesündere/ besser genährte Tiere
Q:
Welche Breitengrade haben die Wendekreise und die Polarkreise?
A:
Wende: 23°N o. S
Polar: 66°N o. S
Q:
Warum sind Störungen für Ökosysteme nicht umbedingt negativ?

A:
Soweit die Resilienz des Ökosystems die Störung abfängt, ist die Störung nicht negativ
Führt nämlich zu Heterogenität im Ökosystem und erhöht die Biodiversität 
Physische Geographie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Physische Geographie an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Physische Geographie an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Physische Geographie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Physische Geographie

Universität Trier

Zum Kurs
Physische Geographie

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
Physische Geographie

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Physische Geographie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Physische Geographie