Pflanzenschutz at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Pflanzenschutz an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pflanzenschutz Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Ursachen Pflanzenkrankheiten 
Nicht-infektiös
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
abiotische Faktoren
  • Temperatur
  • Wasser
  • Licht
  • Toxische Chemikalien
  • Pflanzennährstoffe
  • Boden: pH-Wert, etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ursachen Pflanzenkrankheiten
Infektiös
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
biotische Agentien
  • Bakterien
  • Oomycota, Cercozoa, etc.
  • Fungi (Eumycota, Pilze)
  • Sedentäre Nematoden
  • Parasitische Blütenpflanzen
 


  • Viren & Viroide
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Krankheits- & Schadursachen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abiotische Krankheitsursachen
  • Viren & Viroide
  • Biotische Schadursachen:
-Bakterien
-Oomycota, Cercozoa, etc.
-Fungi
-parasitische Blütenpflanzen
-Schadtiere
-Unkräuter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abiotische Krankheitsursachen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Klima & Witterung:
  • Temperatur (Frost, Kälte, Hitze)
  • Licht (Intensität, Dauer, Qualität)
  • Wind
  • Niederschläge (Regen, Hagel, Schnee; Intensität)
•Bodenfaktoren:
  • Struktur (Verdichtung, O2-Mangel, etc.)
  • chem. Zusammensetzung (Nährstoffmangel bzw. -überschuss, Schafstoffe, pH-Wert)
•Pflanzenbauliche Maßnahmen:
  • Agrartechnik (Bodenverdichtung, Versalzung)
  • Kulturtechniken (Grundwasserabsenkung)
  • Agrichemikalien (Dünge- & Pflanzenschutzmittel)
•Immissionen (Gase, Stäube)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Symptome abiotisch bedingter Pflanzenkrankheiten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Physiologische Schäden
  • Chlorosen->Mangel->reversibel
  • Nekrosen->abgestorben->nicht reversibel
  • Blattverlust
  • Holzschäden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Krankheitssymptome 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•durch Befall der Pflanze induziert
•Pathogen lebt in der Pflanze
  • Viroide
  • Viren
  • Bakterien (u.a. Phytoplasmen)
  • Chromista, etc.
  • Pilze
  • Nematoden (sedentäre: Gallen-, Zysten-.)
->obligate/fakultative Parasiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schadsymptome
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•durch Fraß/Saugtätigkeit der Erreger an Pflanzen hervorgerufen
•Erreger ernährt sich vorwiegend auf der Pflanze
  • Nematoden (wandernde, saugende, fressende)
  • Acari (Milben, Spinnentiere)
  • Hexapoda (Insekten)
  • Gastropoda (Schnecken)
  • Vögel
  • Nagetiere u.a.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schädigung (,injury’)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ergebnis einer kurzfristigen Interaktion zwischen Pflanze & Umwelt, die zu einer nachteiligen Veränderung der normalen zellulären Prozesse & verringerter Leistung von Gewebe bzw. der ganzen Pflanze führt; häufig durch abiotische Stressbedingungen oder Anthropoden bedingt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Krankheit (,disease’)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ergebnis einer dauerhaften Interaktion (,irritation’) zwischen Pathogen & Wirt, die zu einer Beeinträchtigung der Entwicklung & des Wachstums der Pflanzen führt
  • Resultiert aus dynamischen biologischen Interaktionen zwischen Wildpflanze, Pathogen(en) & veränderlichen Umweltbedingungen, die in einer zeitlichen Sequenz vom Ereignissen abläuft und die normale Funktion bzw. Entwicklung einer Pflanze bzw. einer Pflanzengesellschaft beeinträchtigt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Phytophthora infestans
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sporangien an verzweigten Hyphen (Sporangienträger), die aus den Stomata befallener Pflanzen gebildet werden
  • Sporangien bilden einzellige, durch Geißeln bewegliche Zoosporen, die auf Stomata enzystieren & Pflanzen befallen
  • P. infestans wächst zunächst biotroph, das Gewebe stirbt aber schnell ab
  • Erreger ist später perthothroph & sporuliert am Übergang von toten zu lebendem Gewebe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Formen von Pflanzenschäden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pflanzenschäden & Ertragsverluste
  • Quantitativ
  • Qualitativ
  • Visuell
  • Partiell
  • Total
  • Direkt
  • Indirekt
  • Nachernteschäden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Krankheit: Definitionen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nachhaltige physiologische oder strukturelle Schädigung von Pflanzengewebe durch biotische oder abiotische Agentien, die in z.T. zum Tod von Pflanzen führen kann
  • Durch ein Phatogen an einer Pflanze hervorgerufener Symptomkomplex

Lösung ausblenden
  • 335516 Karteikarten
  • 4059 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pflanzenschutz Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Ursachen Pflanzenkrankheiten 
Nicht-infektiös
A:
abiotische Faktoren
  • Temperatur
  • Wasser
  • Licht
  • Toxische Chemikalien
  • Pflanzennährstoffe
  • Boden: pH-Wert, etc.
Q:
Ursachen Pflanzenkrankheiten
Infektiös
A:
biotische Agentien
  • Bakterien
  • Oomycota, Cercozoa, etc.
  • Fungi (Eumycota, Pilze)
  • Sedentäre Nematoden
  • Parasitische Blütenpflanzen
 


  • Viren & Viroide
Q:
Krankheits- & Schadursachen
A:
  • Abiotische Krankheitsursachen
  • Viren & Viroide
  • Biotische Schadursachen:
-Bakterien
-Oomycota, Cercozoa, etc.
-Fungi
-parasitische Blütenpflanzen
-Schadtiere
-Unkräuter

Q:
Abiotische Krankheitsursachen
A:
•Klima & Witterung:
  • Temperatur (Frost, Kälte, Hitze)
  • Licht (Intensität, Dauer, Qualität)
  • Wind
  • Niederschläge (Regen, Hagel, Schnee; Intensität)
•Bodenfaktoren:
  • Struktur (Verdichtung, O2-Mangel, etc.)
  • chem. Zusammensetzung (Nährstoffmangel bzw. -überschuss, Schafstoffe, pH-Wert)
•Pflanzenbauliche Maßnahmen:
  • Agrartechnik (Bodenverdichtung, Versalzung)
  • Kulturtechniken (Grundwasserabsenkung)
  • Agrichemikalien (Dünge- & Pflanzenschutzmittel)
•Immissionen (Gase, Stäube)
Q:
Symptome abiotisch bedingter Pflanzenkrankheiten
A:
Physiologische Schäden
  • Chlorosen->Mangel->reversibel
  • Nekrosen->abgestorben->nicht reversibel
  • Blattverlust
  • Holzschäden
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Krankheitssymptome 
A:
•durch Befall der Pflanze induziert
•Pathogen lebt in der Pflanze
  • Viroide
  • Viren
  • Bakterien (u.a. Phytoplasmen)
  • Chromista, etc.
  • Pilze
  • Nematoden (sedentäre: Gallen-, Zysten-.)
->obligate/fakultative Parasiten
Q:
Schadsymptome
A:
•durch Fraß/Saugtätigkeit der Erreger an Pflanzen hervorgerufen
•Erreger ernährt sich vorwiegend auf der Pflanze
  • Nematoden (wandernde, saugende, fressende)
  • Acari (Milben, Spinnentiere)
  • Hexapoda (Insekten)
  • Gastropoda (Schnecken)
  • Vögel
  • Nagetiere u.a.
Q:
Schädigung (,injury’)
A:
Ergebnis einer kurzfristigen Interaktion zwischen Pflanze & Umwelt, die zu einer nachteiligen Veränderung der normalen zellulären Prozesse & verringerter Leistung von Gewebe bzw. der ganzen Pflanze führt; häufig durch abiotische Stressbedingungen oder Anthropoden bedingt
Q:
Krankheit (,disease’)
A:
  • Ergebnis einer dauerhaften Interaktion (,irritation’) zwischen Pathogen & Wirt, die zu einer Beeinträchtigung der Entwicklung & des Wachstums der Pflanzen führt
  • Resultiert aus dynamischen biologischen Interaktionen zwischen Wildpflanze, Pathogen(en) & veränderlichen Umweltbedingungen, die in einer zeitlichen Sequenz vom Ereignissen abläuft und die normale Funktion bzw. Entwicklung einer Pflanze bzw. einer Pflanzengesellschaft beeinträchtigt
Q:
Phytophthora infestans
A:
  • Sporangien an verzweigten Hyphen (Sporangienträger), die aus den Stomata befallener Pflanzen gebildet werden
  • Sporangien bilden einzellige, durch Geißeln bewegliche Zoosporen, die auf Stomata enzystieren & Pflanzen befallen
  • P. infestans wächst zunächst biotroph, das Gewebe stirbt aber schnell ab
  • Erreger ist später perthothroph & sporuliert am Übergang von toten zu lebendem Gewebe 
Q:
Formen von Pflanzenschäden
A:
Pflanzenschäden & Ertragsverluste
  • Quantitativ
  • Qualitativ
  • Visuell
  • Partiell
  • Total
  • Direkt
  • Indirekt
  • Nachernteschäden
Q:
Krankheit: Definitionen
A:
  • Nachhaltige physiologische oder strukturelle Schädigung von Pflanzengewebe durch biotische oder abiotische Agentien, die in z.T. zum Tod von Pflanzen führen kann
  • Durch ein Phatogen an einer Pflanze hervorgerufener Symptomkomplex

Pflanzenschutz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pflanzenschutz an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Pflanzenschutz an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Pflanzenschutz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflanzenschutzschein

TU Dresden

Zum Kurs
Pflanzenschutz I - 3. Sem. Zange

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Allgemeiner Pflanzenschutz

Fachhochschule Südwestfalen

Zum Kurs
Pflanzenschutz II

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Pflanzenschutz 2.Semester

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pflanzenschutz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pflanzenschutz