Medizinische Statistik at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Medizinische Statistik an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Medizinische Statistik Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Inzidenzdichte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wie viele Neuerkrankungen in einer bestimmten Zeiteinheit eintreten (Erkrankungsgeschwindigkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inzidenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Häufigkeit von neuauftretenden Krankheitsfällen in einer Personengruppe in einem bestimmten Zeitraum

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mortalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anzahl der Todesfälle bezogen auf die Population

- Anzahl der in einem Zeitraum gestorbenen Personen / durchschnittliche Größe der Population im Zeitraum

- ist meist ursachenbezogen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Progression free survival (PFS)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überleben während und nach der Behandlung, wo der
Gesundheitszustand sich nicht verschlechtert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Progression free survival (PFS)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

automatisierte Erkennung von Lebewesen und ihrer Charakteristika


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

durchschnittliche Population

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Größe der Population zu Beginn des Zeitraums +

Größe der Population am Ende des Zeitraums) / 2

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prävalenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Krankheitshäufigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Punktprävalenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prävalenz am Stichtag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Letalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anzahl der Verstorbenen mit Krankheit K bezogen auf

die Zahl der von Krankheit K betroffenen Personen

- Anzahl der in einem Zeitraum gestorbenen Personen mit Erkrankung K / durchschnittliche Zahl der an Erkrankung K leidenden Personen im Zeitraum

- setzt nicht notwendigerweise voraus, dass die Erkrankung K ursächlich für die Todesfälle war

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszeitprävalenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prävalenz bis zum Erhebungszeitraum verstrichener Lebenszeit (Umfrage am 50. Geburtstag = Prävalenz bis zum 51. Lebensjahr)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Population

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kann immer verschieden definiert werden, hängt von der Fragestellung ab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stratifizierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das Abschätzen des Risikos, mit dem eine Erkrankung fortschreitet, zu Komplikationen oder zum Tod führt

Lösung ausblenden
  • 147068 Karteikarten
  • 2410 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Medizinische Statistik Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Inzidenzdichte

A:

wie viele Neuerkrankungen in einer bestimmten Zeiteinheit eintreten (Erkrankungsgeschwindigkeit)

Q:

Inzidenz

A:

Die Häufigkeit von neuauftretenden Krankheitsfällen in einer Personengruppe in einem bestimmten Zeitraum

Q:

Mortalität

A:

Anzahl der Todesfälle bezogen auf die Population

- Anzahl der in einem Zeitraum gestorbenen Personen / durchschnittliche Größe der Population im Zeitraum

- ist meist ursachenbezogen

Q:

Progression free survival (PFS)


A:

Überleben während und nach der Behandlung, wo der
Gesundheitszustand sich nicht verschlechtert

Q:

Progression free survival (PFS)

A:

automatisierte Erkennung von Lebewesen und ihrer Charakteristika


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

durchschnittliche Population

A:

(Größe der Population zu Beginn des Zeitraums +

Größe der Population am Ende des Zeitraums) / 2

Q:

Prävalenz

A:

Krankheitshäufigkeit

Q:

Punktprävalenz

A:

Prävalenz am Stichtag

Q:

Letalität

A:

Anzahl der Verstorbenen mit Krankheit K bezogen auf

die Zahl der von Krankheit K betroffenen Personen

- Anzahl der in einem Zeitraum gestorbenen Personen mit Erkrankung K / durchschnittliche Zahl der an Erkrankung K leidenden Personen im Zeitraum

- setzt nicht notwendigerweise voraus, dass die Erkrankung K ursächlich für die Todesfälle war

Q:

Lebenszeitprävalenz

A:

Prävalenz bis zum Erhebungszeitraum verstrichener Lebenszeit (Umfrage am 50. Geburtstag = Prävalenz bis zum 51. Lebensjahr)

Q:

Population

A:

Kann immer verschieden definiert werden, hängt von der Fragestellung ab

Q:

Stratifizierung

A:

das Abschätzen des Risikos, mit dem eine Erkrankung fortschreitet, zu Komplikationen oder zum Tod führt

Medizinische Statistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Medizinische Statistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Medizinische Statistik