G - Allgemeine Psychologie I at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für G - Allgemeine Psychologie I an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen G - Allgemeine Psychologie I Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was waren Forschungsschwerpunkte der Gestaltpsychologie und Zentrale Personen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Problemlösen und Wahrnehmen

--> Abwendung von elementaristischer Betrachtung und Untersuchung psychischer Prozesse

- Zentr. Personen der Berliner Schule:

   M. Wertheimer

   . W. Köhler

   . K. Koffka

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Nenne drei Namen der ersten großen psychologischen Wissenschaftler Ende des 19. Jhd. und eine ihrer Errungeschaften.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- H.v. Helmholtz (Physiologie des Hörens/Sehens, Dreifarbentheorie)

-W. Wundt (erstes Experimentalpsychologisches Labor in Leipzig)

- H. Ebbinghaus (experimentelle Gedächtnisforschung, Vergessenskurve)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit was befasst sich die Psychophysik? Ziel und Zentrale Figuren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychophysik beschäftigt sich mit der systematischen Untersuchung des Zusammenhangs zw der Intensität externer physikalischer Reize (zB Ton/Gewicht) und der subjektiven Empfindung

mit dem Ziel psychische Prozesse mit naturwissenschaftlichen Methoden messbar zu machen

- E.H. Weber (1795-1878)

- G.T. Fechner (1801-1887)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Allgemeine Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Teildisziplin der Psychologie, die den Menschen als - psychologisches Gattungswesen betrachten und 

fragt, was allen Menschen - gemeinsam ist - bzgl ihrer Prozesse, Mechanismen und Vorgänge (das WIE nicht das WAS (Inhalt)).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt der Begriff der "Übersummativiät"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Übersummativität ist ein Begriff aus der Gestaltpsychologie

- das Ganze ist mehr als die Summe seiner einzelnen Teile 

(visuelle Wahrnehmung-->sehen von kohärenten Strukturen; 

Melodie-->löst evtl Erinnerungen/Gefühle aus)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

mit welchen Forschungsthemen beschäftigte sich die Würzburger Schule/ Zentrale Namen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Denken, Urteilen und Aufmerksamkeit

- O. Külpe (1862-1915) und seine Schüler Ach, Bühler, Marbe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wann war die kognitive Wende und was zog sie nach sich?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 1950er, start in den USA

- Abkehr von behavioristischer Doktrin
keine Rückkehr zur Introspektion!
Kritik an der Gültigkeit behavioristischer Lerntheorien
(S-R Assoziationen)
 mehr Analyse der beim
Lernen ablaufenden Prozesse mit Bezug auf Modelle
der Informationsverarbeitung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begründe Ebbinghauses Zitat "Die 

Die Psychologie hat eine lange Vergangenheit,
doch nur eine kurze Geschichte
"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ursprung der Psychologie schon bei den alten Griechen (Philosophen Platon, Aristoteles, Sokrates usw)

- die moderne wissenschaftliche Psychologie entstand jedoch erst Ende des 19 Jhd. durch die Verknüpfung von Philosophie und Physiologie oder die vergleichende Menschenkunde (Diff)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet den Behaviorismus aus und welchen Namen verbindet man damit am häufigsten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Abkehr von subjektivistischen Ansätzen der Psychologie, Zurückweisung der Introspektion als Methode

- Beschränkung auf objektiv beobachtbares Verhalten und
Reaktionen (Stimulus-Response (S-R) Umwandlungen)

- alles Nurture nichts Nature

- John B. Watson

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was war der methodische Ansatz des Würzburger Schule und gibt es Kritik daran?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Arbeit mit Introspektion bei Denkprozessen bei zB Problemlösen oder Urteilsprozesse (Vpns ausgebildet für richtiges Beschreiben, Interpretation durch VL)

- Kritik: . stark subj. gefärbte Ergebnisse

              Introspektion & Bericht beeinflusst Denkprozesse

              Schwierigkeit der Einsicht in eigene Gedanken und ihre Verbalisierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was waren die wichtigsten Ansätze und Schulen des 19. Jhd?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Psychophysik
- Denkpsychologie (Würzburger Schule)

- Gestaltpsychologie (Denk- und Wahrnehmungspsychologie)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man grob unter Kognition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozesse, die zur
- Aufnahme

- Verarbeitung

- Weitergabe

durch den Organismus beitragen (zB Aufmerksamkeit, Urteilen, Motorik, Bewusstsein, Gedächtnis, Denken,...)

Lösung ausblenden
  • 337376 Karteikarten
  • 4070 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen G - Allgemeine Psychologie I Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was waren Forschungsschwerpunkte der Gestaltpsychologie und Zentrale Personen?

A:

- Problemlösen und Wahrnehmen

--> Abwendung von elementaristischer Betrachtung und Untersuchung psychischer Prozesse

- Zentr. Personen der Berliner Schule:

   M. Wertheimer

   . W. Köhler

   . K. Koffka

Q:


Nenne drei Namen der ersten großen psychologischen Wissenschaftler Ende des 19. Jhd. und eine ihrer Errungeschaften.

A:

- H.v. Helmholtz (Physiologie des Hörens/Sehens, Dreifarbentheorie)

-W. Wundt (erstes Experimentalpsychologisches Labor in Leipzig)

- H. Ebbinghaus (experimentelle Gedächtnisforschung, Vergessenskurve)

Q:

Mit was befasst sich die Psychophysik? Ziel und Zentrale Figuren?

A:

Psychophysik beschäftigt sich mit der systematischen Untersuchung des Zusammenhangs zw der Intensität externer physikalischer Reize (zB Ton/Gewicht) und der subjektiven Empfindung

mit dem Ziel psychische Prozesse mit naturwissenschaftlichen Methoden messbar zu machen

- E.H. Weber (1795-1878)

- G.T. Fechner (1801-1887)

Q:

Was ist die Allgemeine Psychologie?

A:

Eine Teildisziplin der Psychologie, die den Menschen als - psychologisches Gattungswesen betrachten und 

fragt, was allen Menschen - gemeinsam ist - bzgl ihrer Prozesse, Mechanismen und Vorgänge (das WIE nicht das WAS (Inhalt)).

Q:

Was besagt der Begriff der "Übersummativiät"?

A:

Übersummativität ist ein Begriff aus der Gestaltpsychologie

- das Ganze ist mehr als die Summe seiner einzelnen Teile 

(visuelle Wahrnehmung-->sehen von kohärenten Strukturen; 

Melodie-->löst evtl Erinnerungen/Gefühle aus)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

mit welchen Forschungsthemen beschäftigte sich die Würzburger Schule/ Zentrale Namen?

A:

- Denken, Urteilen und Aufmerksamkeit

- O. Külpe (1862-1915) und seine Schüler Ach, Bühler, Marbe

Q:

wann war die kognitive Wende und was zog sie nach sich?


A:

- 1950er, start in den USA

- Abkehr von behavioristischer Doktrin
keine Rückkehr zur Introspektion!
Kritik an der Gültigkeit behavioristischer Lerntheorien
(S-R Assoziationen)
 mehr Analyse der beim
Lernen ablaufenden Prozesse mit Bezug auf Modelle
der Informationsverarbeitung

Q:

Begründe Ebbinghauses Zitat "Die 

Die Psychologie hat eine lange Vergangenheit,
doch nur eine kurze Geschichte
"

A:

- Ursprung der Psychologie schon bei den alten Griechen (Philosophen Platon, Aristoteles, Sokrates usw)

- die moderne wissenschaftliche Psychologie entstand jedoch erst Ende des 19 Jhd. durch die Verknüpfung von Philosophie und Physiologie oder die vergleichende Menschenkunde (Diff)

Q:

Was zeichnet den Behaviorismus aus und welchen Namen verbindet man damit am häufigsten?


A:

- Abkehr von subjektivistischen Ansätzen der Psychologie, Zurückweisung der Introspektion als Methode

- Beschränkung auf objektiv beobachtbares Verhalten und
Reaktionen (Stimulus-Response (S-R) Umwandlungen)

- alles Nurture nichts Nature

- John B. Watson

Q:

Was war der methodische Ansatz des Würzburger Schule und gibt es Kritik daran?

A:

- Arbeit mit Introspektion bei Denkprozessen bei zB Problemlösen oder Urteilsprozesse (Vpns ausgebildet für richtiges Beschreiben, Interpretation durch VL)

- Kritik: . stark subj. gefärbte Ergebnisse

              Introspektion & Bericht beeinflusst Denkprozesse

              Schwierigkeit der Einsicht in eigene Gedanken und ihre Verbalisierung

Q:


Was waren die wichtigsten Ansätze und Schulen des 19. Jhd?

A:

- Psychophysik
- Denkpsychologie (Würzburger Schule)

- Gestaltpsychologie (Denk- und Wahrnehmungspsychologie)

Q:

Was versteht man grob unter Kognition?

A:

Prozesse, die zur
- Aufnahme

- Verarbeitung

- Weitergabe

durch den Organismus beitragen (zB Aufmerksamkeit, Urteilen, Motorik, Bewusstsein, Gedächtnis, Denken,...)

G - Allgemeine Psychologie I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang G - Allgemeine Psychologie I an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang G - Allgemeine Psychologie I an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten G - Allgemeine Psychologie I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine Psychologie I

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden G - Allgemeine Psychologie I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen G - Allgemeine Psychologie I