Entwicklungsbiologie Und Genetik at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Entwicklungsbiologie und Genetik an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwicklungsbiologie und Genetik Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Oogenese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oogonium(diploid)---Mitose--->prim Oozyte(diploid)---Meiose 1 mit Pause in Prophase bis pubertät---> sec. Oozyte (haploid) ---Meiose 2 mit Pause in metaphase bis befruchtung---> Ovum (haploid)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

follikelentwicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

prim Oozyte: granulosazellen bilden zona pellucida (gap junctions für informationsaustausch)

erst wenn die äußeren granulosa zellen zu Theca zellen differenzieren, die LH produzieren wird meiose fortgesetz weil gap junctions zur eizelle schließen

Antrum bildet sich und druck steigt

ovulation der sec oozyte mit granulosazellen umgeben

Gelbkörper bleibt zurück

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche arten der befruchtung kann man unterscheiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

externale Befruchtung 

internale Befruchtung: a) oviparity: ei wird gelegt

                                       b) ovoviparity: ei wird in weibchen gehallten

                                       c) viviparity: lebendgeburt, versorgung durch Mutter direct nicht durch Energiereserven in Ei

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

womit können Säuger spermien die granulosazellschicht durchdringen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hyaluronidase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Womit bindet das Spermium an ZP3?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

galactosyltransferase 1

oder SED1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

nach welcher zeit findet der fast block, der slow block statt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1s 

15-60s

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was beinhalltet der acrosomale Vesikel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

enzyme 

Mucopolysacharide

Proteoglycane

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhallten die corticalen Granula?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Proteasen

Mucopolysacharide

Peroxidasen

Transglutaminasen

cGSP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie könnte man polyspermie induzieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Na+ kanäle blocken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie könnte man eine befruchtung verhindern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Membranpotential immer positiv halten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie kann man den fast block verhindern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Na+ conzentration im Medium verringern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spermatogenese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Spermatogonium (Diploid)---Mitose---> primm.Spermatozyte(diploid) ---Meiose1---> sec. Spermatozyte(hapoid)----Meiose2----> Spermatiden (haploid)

Lösung ausblenden
  • 147068 Karteikarten
  • 2410 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwicklungsbiologie und Genetik Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Oogenese

A:

Oogonium(diploid)---Mitose--->prim Oozyte(diploid)---Meiose 1 mit Pause in Prophase bis pubertät---> sec. Oozyte (haploid) ---Meiose 2 mit Pause in metaphase bis befruchtung---> Ovum (haploid)

Q:

follikelentwicklung

A:

prim Oozyte: granulosazellen bilden zona pellucida (gap junctions für informationsaustausch)

erst wenn die äußeren granulosa zellen zu Theca zellen differenzieren, die LH produzieren wird meiose fortgesetz weil gap junctions zur eizelle schließen

Antrum bildet sich und druck steigt

ovulation der sec oozyte mit granulosazellen umgeben

Gelbkörper bleibt zurück

Q:

Welche arten der befruchtung kann man unterscheiden?

A:

externale Befruchtung 

internale Befruchtung: a) oviparity: ei wird gelegt

                                       b) ovoviparity: ei wird in weibchen gehallten

                                       c) viviparity: lebendgeburt, versorgung durch Mutter direct nicht durch Energiereserven in Ei

Q:

womit können Säuger spermien die granulosazellschicht durchdringen?

A:

Hyaluronidase

Q:

Womit bindet das Spermium an ZP3?

A:

galactosyltransferase 1

oder SED1

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

nach welcher zeit findet der fast block, der slow block statt

A:

1s 

15-60s

Q:

was beinhalltet der acrosomale Vesikel?

A:

enzyme 

Mucopolysacharide

Proteoglycane

Q:

Was beinhallten die corticalen Granula?

A:

Proteasen

Mucopolysacharide

Peroxidasen

Transglutaminasen

cGSP

Q:

Wie könnte man polyspermie induzieren?

A:

Na+ kanäle blocken

Q:

wie könnte man eine befruchtung verhindern?

A:

Membranpotential immer positiv halten

Q:

wie kann man den fast block verhindern?

A:

Na+ conzentration im Medium verringern

Q:

Spermatogenese

A:

Spermatogonium (Diploid)---Mitose---> primm.Spermatozyte(diploid) ---Meiose1---> sec. Spermatozyte(hapoid)----Meiose2----> Spermatiden (haploid)

Entwicklungsbiologie und Genetik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwicklungsbiologie und Genetik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwicklungsbiologie und Genetik