Düngung at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Düngung an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Düngung Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle spielen Proteoidwurzeln, bei der Verfügbarmachung von Bodenphosphaten? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sie senken den pH-Wert 
  • Sondern Bodenphosphate ab (mobilisierung von P) 
  • Verstärken den Zerfall von organischen Stoffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo liegt der Sollwert von N bei Weizen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der ersten Gabe: 120 kg N/ha 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Löslichkeit von Ca-Phosphaten nimmt mit steigendem Calcium zu oder ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie nimmt ab, denn auf ein Ca2+ kommen zwei H2PO4-

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem Bereich liet das P-Gesamtgehalt in Ackerböden? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • In Mineralböden 0,1-1 1/1000 (=300-3000kg/ha in 0-20cm) 
  • in humusreichen Böden: bis 2 1/1000 P 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welcher Nährstoffgehaltsklasse wird eine Erhaltungsdünung empfohlen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 klasse C:  3,1-6,0 mg P/100 ist anzustreben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Bedinungen wird Okkuliertes Phosphat verfügbar? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unter reduzierten Bedinungen 
  • FeIII reduziert zu FeII, dadurch wird die Hülle aufgelöst, P ist wieder Pflanzenverfügbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Korrekturen des N Sollwertes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

abhängig von: 

  • Standorteigenschaften:

leichte Böden -> hohe Auswaschung 

schwere Böden -> geringe Auswaschung 

hoher Humusgehalt -> hohe N Nachlieferung 

geringer Humusgehalt -> geringe N Nachlieferung 

  • Bewirtschaftungsverhältnis:

viehlos -> keine Gülle 

mit Vieh -> Humusgehalt steigt -> bessere Nachlieferung 

-> hier: generell und über die Jahre gesprochen 

  • Vorfrüchte/ Ernterückstände

N2 fixierend -> Leguminosen ziehen N aus der Luft 

Ernterückstände -> höherer Humusgehaöt 

  • Fruchtarten (stark zehrend/ schwach zehrend) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie organische P-Bindungsformen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Phospholipide und Nucleotidphosphat (eher selten) 
  • Phytate, abgeleitet aus sechswertigem Alkohol (Phytinsäure) Phytin P 20-60%
  • Mikrobiell gebundenes P im Ap-Horizont (Oberboden) sehr mobil und pflanzenverfügbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viel P liegt pro ha in der Bodenlösung im Oberboden vor? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1l = 1 mg P sind ca. 60-120 kg P pro ha

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Möglichkeiten zur Verbesserung der Löslichkeiten von Bodenphosphaten 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Desorption von P durch Silikate
  • organ. Dünger
  • Vermeidung von Bodenverdichtung
  • Anbau P-mobilisirender Pflanzen z.B. Lupine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wo erfolgt die Probennahme? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei den Makronährstoffen außer N aus der Kurmme (0-30 cm) -> sind im Boden kaum mobil (bleiben oben) 


Bei N 0-90cm -> sehr mobil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Möglichkeiten zur Ermittlung des Nährstoffbedürtigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Biologische Methode 

anhand des Wachstums und des Mineralstoffgehalt einer Kulturpflanze auf Nährstoffbedürfnisse schlüsse ziehen -> man sät Pflanze in Bdenprobe, erntet sie und Vergleicht Nahrstoffgehalt mit Pflanze auf Vergleichsboden

  • Mikrobiologische Methode

aus Gewichtszunahme von Mikoorganismen, die auf dem Substrat wachsen, wird auf den Gehalt an Pflanzenverfügbaren Nährstoffen geschlossen 

-> Ausbringung eines Pilzmyzels Nährstoffgehalt/ -versorgung erkannbar an Myzelwachstum 

  • chemische Methode (häufigste Methode -> Zeit)

Der zu untersuchende Boden wird mit einem Extraktionsmittel ausgeschüttet. Die Menge der gelösten Nährstoffe ist ein Maß für die Verfügbarkeit für die Pflanze. 

Lösung ausblenden
  • 318886 Karteikarten
  • 3925 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Düngung Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Rolle spielen Proteoidwurzeln, bei der Verfügbarmachung von Bodenphosphaten? 


A:
  • Sie senken den pH-Wert 
  • Sondern Bodenphosphate ab (mobilisierung von P) 
  • Verstärken den Zerfall von organischen Stoffen
Q:

Wo liegt der Sollwert von N bei Weizen? 

A:

Bei der ersten Gabe: 120 kg N/ha 

Q:

Die Löslichkeit von Ca-Phosphaten nimmt mit steigendem Calcium zu oder ab?

A:

Sie nimmt ab, denn auf ein Ca2+ kommen zwei H2PO4-

Q:

In welchem Bereich liet das P-Gesamtgehalt in Ackerböden? 

A:
  • In Mineralböden 0,1-1 1/1000 (=300-3000kg/ha in 0-20cm) 
  • in humusreichen Böden: bis 2 1/1000 P 
Q:

In welcher Nährstoffgehaltsklasse wird eine Erhaltungsdünung empfohlen? 

A:

 klasse C:  3,1-6,0 mg P/100 ist anzustreben

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Unter welchen Bedinungen wird Okkuliertes Phosphat verfügbar? 

A:
  • unter reduzierten Bedinungen 
  • FeIII reduziert zu FeII, dadurch wird die Hülle aufgelöst, P ist wieder Pflanzenverfügbar
Q:

Korrekturen des N Sollwertes

A:

abhängig von: 

  • Standorteigenschaften:

leichte Böden -> hohe Auswaschung 

schwere Böden -> geringe Auswaschung 

hoher Humusgehalt -> hohe N Nachlieferung 

geringer Humusgehalt -> geringe N Nachlieferung 

  • Bewirtschaftungsverhältnis:

viehlos -> keine Gülle 

mit Vieh -> Humusgehalt steigt -> bessere Nachlieferung 

-> hier: generell und über die Jahre gesprochen 

  • Vorfrüchte/ Ernterückstände

N2 fixierend -> Leguminosen ziehen N aus der Luft 

Ernterückstände -> höherer Humusgehaöt 

  • Fruchtarten (stark zehrend/ schwach zehrend) 
Q:

Nennen Sie organische P-Bindungsformen

A:
  • Phospholipide und Nucleotidphosphat (eher selten) 
  • Phytate, abgeleitet aus sechswertigem Alkohol (Phytinsäure) Phytin P 20-60%
  • Mikrobiell gebundenes P im Ap-Horizont (Oberboden) sehr mobil und pflanzenverfügbar
Q:

Wie viel P liegt pro ha in der Bodenlösung im Oberboden vor? 

A:

1l = 1 mg P sind ca. 60-120 kg P pro ha

Q:

Möglichkeiten zur Verbesserung der Löslichkeiten von Bodenphosphaten 

A:
  • Desorption von P durch Silikate
  • organ. Dünger
  • Vermeidung von Bodenverdichtung
  • Anbau P-mobilisirender Pflanzen z.B. Lupine
Q:

wo erfolgt die Probennahme? 

A:

Bei den Makronährstoffen außer N aus der Kurmme (0-30 cm) -> sind im Boden kaum mobil (bleiben oben) 


Bei N 0-90cm -> sehr mobil

Q:

Möglichkeiten zur Ermittlung des Nährstoffbedürtigkeit

A:
  • Biologische Methode 

anhand des Wachstums und des Mineralstoffgehalt einer Kulturpflanze auf Nährstoffbedürfnisse schlüsse ziehen -> man sät Pflanze in Bdenprobe, erntet sie und Vergleicht Nahrstoffgehalt mit Pflanze auf Vergleichsboden

  • Mikrobiologische Methode

aus Gewichtszunahme von Mikoorganismen, die auf dem Substrat wachsen, wird auf den Gehalt an Pflanzenverfügbaren Nährstoffen geschlossen 

-> Ausbringung eines Pilzmyzels Nährstoffgehalt/ -versorgung erkannbar an Myzelwachstum 

  • chemische Methode (häufigste Methode -> Zeit)

Der zu untersuchende Boden wird mit einem Extraktionsmittel ausgeschüttet. Die Menge der gelösten Nährstoffe ist ein Maß für die Verfügbarkeit für die Pflanze. 

Düngung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Düngung an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Düngung an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Düngung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflanzenernährung und Düngung 0815

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Düngung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Düngung