BWL A at Universität Bonn

Flashcards and summaries for BWL A at the Universität Bonn

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course BWL A at the Universität Bonn

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Beobachtung von Berle/Means (1932):

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Baumol-Modell

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Marris-Modell

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Williamson-Modell

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Probleme im Williamson Modell

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Jensen/Meckling-Modell  Augangslage

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Jensen/Meckling-Modell Problem nach Augsangslage

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Realisation der Punkte A, B und C im Jensen Meckling Modell

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Weitere Managementprobleme

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Managmentproblem Wachstumskonáikte 

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Institutioneller Rahmen der AG

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

Board of Directors Aufbau

Your peers in the course BWL A at the Universität Bonn create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for BWL A at the Universität Bonn on StudySmarter:

BWL A

Beobachtung von Berle/Means (1932):

-Trennung von Eigentum und Unternehmensführung 

- Aktien in Streubesitz 

- Topmanager halten nur wenige Anteile  

Topmanager verfolgen vor allem eigene Ziele (ungleich Gewinnmaximierung)

BWL A

Baumol-Modell

Topmanager: Nutzen = (Unternehm.grössee bzw. Umsatz) maximieren


Hintergrund: Hintergrund: Bekanntheitsgrad, Karrierechancen und Status hängen von  Unt. Größe ab

"empire building"

Nebenbedingung: Gewinn min noch Mindestgewinn, der gerade noch Konkurs u. damit Entlassung verhindert 

Problem: Umsatz erhöhen zulasten des Gewinns für Manager vernünftig

BWL A

Marris-Modell

Nutzen des Topmanagers ist die Wachstumsrate des Unternehmen

dynamische Version des Baumol Modells

Nebenbedingungen: Konkurs vermeiden; Untern.wert min noch Mindestwert, der gerade noch Untern.Übernahme und Entlassung verhindert

BWL A

Williamson-Modell

Nutzen des Topmanagers ist Maximierung von Pi und s

- Pi = Gewinn => Erfolgsbeteiligung, aber auch Investitionsausgaben mit Konsumcharakter 

- s = Mitarbeiterstab => Entlastung, Schutz vor Fehlentscheidungen 

- Pi(s) = Unternehmensgewinn hängt von der Mitarbeiterausstattung ab 

- Annahme: Aktionäre kennen nicht den wahren Verlauf von Pi(s) (ASIV)

- Topmanagement wählt nutzenmaximale Kombination (s,Pi), nur Punkte auf Kurve Pi(s) sind realisierbar

Annahme: Pi(s) weist umgekehrt u-förmigen Verlauf auf =>

Vergrößlerung des Mitarbeiterstabs zunächst Gewinn erhöhend,ab einer gewissen Größle überwiegen jedoch die Lohnkosteneffekte

BWL A

Probleme im Williamson Modell

Topmanager wählt nicht gewinnmaximierens (Pi,s) sondern eins mit mehr Mitarbeitern und weniger Gewinn.

-  Einführung eines Mindestgewinns bzw. einer Mindestdividende  als Maßlnahme möglich, aber: ASIV 

BWL A

Jensen/Meckling-Modell  Augangslage

F : Marktwert nichtgeldlicher Vorteile 

V : Marktwert des Unternehmens

W: Vermögen des Topmanagers es Unternehmens

Ausgangspunkt: Topmanager-Nutzen ist u(F,W) (100% Eigentümer Manager)


Gerade VF hat Doppelfunktion: 

- gibt aus Marktsicht trade-off zwischen F und V an 

=> wählt Tangentialpunkt A (höchstmögliche Nutzenindifferenzkurve 

-Budgetgerade für Eigentümer-Manager 

BWL A

Jensen/Meckling-Modell Problem nach Augsangslage

Eigentümer/Topmanager verkauft nun 1-alpha seiner Anteile.

- kurzsichtige Käufer zahlen (1-alpha) mal V*

- neue Budgetgerade hat nur noch Steigung 

-alpha (nicht mehr identisch mit trade-off-Gerade)

Verhaltenswechsel: alpha-Manager wählt nun Punkt B mit F0 > F* 

BWL A

Realisation der Punkte A, B und C im Jensen Meckling Modell

VL nachsehen!

BWL A

Weitere Managementprobleme

- Arbeitseinsatz: Topmanager trägt volle Opportunitätskosten der Zeit, proftiert nur in Höhe seiner eigenen Anteile (hidden-action-Problem) 

- Risikokonflikt: 

Aktionäre durch vielfältige Beteiligungen gut diversifziert , Managereinkommen dagegen schlecht (z.B. untern.-spezifsches Wissen, Karriere eng mit Untern.zukunft verknüpft) ) zu wenig innovatives (also: riskantes!) Investitionsverhalten ! Tendenz zu Mischkonzernen (interne Diversifikation) 

-Zeitpräfernezkonflikt:

bei sehr jungen Topmanagern (hoher gegenwärtiger Konsumbedarf, "career concerns") 

- bei Topmanagern kurz vor dem Ausscheiden (Untern.wechsel, Rente) 

BWL A

Managmentproblem Wachstumskonáikte 

- "empire building"

- Free-cash-flow-Hypothese (Jensen) 

- Investition verstärkt in solche Branchen, für die man über Spezialwissen verfügt  =< Manager wird unentbehrlich

- Investition in "sterbende Branchen"

- Schaffung "kleinerer Fürstentümer" für alte Seilschaften

BWL A

Institutioneller Rahmen der AG

Vorstand = Topmanagement

Aufsichtsrat:

- Kontrollorgan der AG

- Zusammensetzung aus Arbeitnehmervertretern  und Anteilseignern

- Vorsitzender häufig Kapitalvertreter

- bestellt auch den Vorstand (2/3 Mehrheit)

Hauptversammlung:

- Treffen der Aktionäre

- Enltastung, Satzungsänderung, Verwendung des Bilanzgewinns, Kapital erhöhen/herabsetzen

BWL A

Board of Directors Aufbau

- inside directors (Manager der Corporation) 

- outside directors (Unternehmensexterne)

- Board of Directors vereint quasi Aufgaben von Vorstand und AR 

- verteilt Aufgaben zwischen inside und outside, setzt Ausschüsse ein. CEO mehr Macht als Vorstandvorsitzender


stockholder meeting: Quasi Hauptversammlung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for BWL A at the Universität Bonn

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program BWL A at the Universität Bonn there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Bonn overview page

Spanisch A1

International Economics

Vertragstheorie

BWL at

Hochschule Osnabrück

A-BWL at

Hochschule RheinMain

BWL at

IUBH Internationale Hochschule

BWL at

Frankfurt School of Finance & Management

Bwl at

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Similar courses from other universities

Check out courses similar to BWL A at other universities

Back to Universität Bonn overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for BWL A at the Universität Bonn or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards