BIO_07 Ökologie at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für BIO_07 Ökologie an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BIO_07 Ökologie Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zu den wichtigsten heimischen Familien gehören die Rosaceae.

  1. Geben Sie die Blütenformel an!
  2. In welchen Details unterscheiden sich die verschiedenen Gattungen der Rosaceae?
  3. Nennen Sie je eine krautige (i) und eine holzige (ii) Nutzpflanze der Rosaceae.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) *K5 C5 A∞ G∞

b) Anzahl der Fruchtblätter

c) i. Erdbeere ii. Kirsche


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon sind die Schlundschuppen der Boraginaceae Ausstülpungen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kronblätter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißt die Familie, zu der Fingerhut, Wegerich und Ehrenpreis gehören? Welcher Fruchttyp ist typisch?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Plantaginaceae (Wegerichgewächse), Klausenfrüchte


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man gebietsfremde Arten, die nach 1500 eingeschleppt wurden? Wie nennt man solche die vor 1500 eingeschleppt wurden?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Neophyten

2. Archäophyten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Über 50% der Ernährung der Menschheit besteht aus einer Blütenpflanzenfamilie. Welche ist das?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fabaceae

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 2 typische Frühjahrsgeophyten in mitteleuropäischen Laubwäldern.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Buschwindröschen
  2. Waldmeister
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf nährstoffreichen, staunassen Lehmböden des Flach- und Hügellandes entwickelt haben (häufig erst durch Nutzung als Niederwälder)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eichen-Hainbuchenwald

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf kühl-feuchten Standorten entwickelt haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rotbuchenwald

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf nährstoffarmen, sandigen Standorten entwickelt haben?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eichen-Birkenwald

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf staunassen, nährstoffreichen Standorten entwickelt haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erlen-Birken-Bruchwälder

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie eine Beispielart mit sich epizoochor ausbreitenden Früchten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geum urbanum

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen die Früchte der…

  1. Boraginaceae
  2. Apiaceae
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Klausenfrucht

b) Spaltfrucht (Achäne)

Lösung ausblenden
  • 147015 Karteikarten
  • 2408 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BIO_07 Ökologie Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zu den wichtigsten heimischen Familien gehören die Rosaceae.

  1. Geben Sie die Blütenformel an!
  2. In welchen Details unterscheiden sich die verschiedenen Gattungen der Rosaceae?
  3. Nennen Sie je eine krautige (i) und eine holzige (ii) Nutzpflanze der Rosaceae.
A:

a) *K5 C5 A∞ G∞

b) Anzahl der Fruchtblätter

c) i. Erdbeere ii. Kirsche


Q:

Wovon sind die Schlundschuppen der Boraginaceae Ausstülpungen?


A:

Kronblätter

Q:

Wie heißt die Familie, zu der Fingerhut, Wegerich und Ehrenpreis gehören? Welcher Fruchttyp ist typisch?


A:

Plantaginaceae (Wegerichgewächse), Klausenfrüchte


Q:

Wie nennt man gebietsfremde Arten, die nach 1500 eingeschleppt wurden? Wie nennt man solche die vor 1500 eingeschleppt wurden?


A:

1. Neophyten

2. Archäophyten

Q:

Über 50% der Ernährung der Menschheit besteht aus einer Blütenpflanzenfamilie. Welche ist das?


A:

Fabaceae

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen Sie 2 typische Frühjahrsgeophyten in mitteleuropäischen Laubwäldern.


A:
  1. Buschwindröschen
  2. Waldmeister
Q:

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf nährstoffreichen, staunassen Lehmböden des Flach- und Hügellandes entwickelt haben (häufig erst durch Nutzung als Niederwälder)?


A:

Eichen-Hainbuchenwald

Q:

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf kühl-feuchten Standorten entwickelt haben?

A:

Rotbuchenwald

Q:

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf nährstoffarmen, sandigen Standorten entwickelt haben?



A:

Eichen-Birkenwald

Q:

Wie heißen pflanzenphysiologisch die Wälder, die sich typischerweise in Mitteleuropa auf staunassen, nährstoffreichen Standorten entwickelt haben?

A:

Erlen-Birken-Bruchwälder

Q:

Nennen Sie eine Beispielart mit sich epizoochor ausbreitenden Früchten.

A:

Geum urbanum

Q:

Wie heißen die Früchte der…

  1. Boraginaceae
  2. Apiaceae
A:

a) Klausenfrucht

b) Spaltfrucht (Achäne)

BIO_07 Ökologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BIO_07 Ökologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BIO_07 Ökologie