Anatomie at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Anatomie an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anatomie Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Osmose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lösungsmitteltransport durch eine selektivpermeable Membran. Dabei handelt es sich um einen FLÜSSIGKEITSTRANSPORT, der durch Unterschiede im osmotischem Druck zustande kommt. (Hyperton, Hypoton)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wichtige Endokrine Drüsen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gehirn: Epiphyse (Mittelhirn), Hypothalamus (Zwischenhirn), Hypophyse (unterm Hypothalamus)

Neben-, Schildrüse (Calciumstoffwechsel)

Nebenniere

Pankreas (Bauchspeicheldrüse, Insulin)

Eierstöcke (Orarien)

Hoden (Gonaden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Steuerungs- und Regelungssysteme des Organismus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nervensystem

Hormonsystem

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Hormone?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie sind physiologische Wirkstoffe, die (meist) in endokrinen Drüsen produziert werden nd über das Blut ihre Erfolgsorgane erreichen. Sie sind in sehr geringen Konzentrationen wirksam.

>> sehr spezifisch, nur wenn Zelle Rezeptor besitzt, ist sie auf das jeweilige Hormon ansprechbar.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Aminosäurederivate

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aminosäurederivate sind Abkömmlinge von Aminosäuren, entstehen also aus diesen. Sie enthalten noch Struktureinheiten, die der funktionellen Verbindung der Stammverbindung ähnlich sind. Beispiele hierfür sind die Schilddrüsenhormone, Melatonin (aus Tryptophan, Serotonin) und Adrenalin.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Fettsäurederivate

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fettsäurederivate sind Abkömmlinge von Fettsäuren, entstehen also aus diesen. Sie enthalten noch Struktureinheiten, die der funktionellen Verbindung der Stammverbindung ähnlich sind. Bespiele hierfür sind Prostaglandine (>> vor allem ungesättigte FS, Ausgangsstoff Arachidonsäure), Thromboxane und Prostacycline. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zentralnervensystem

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Teil des Nervensystems, dessen Strukturen im Gehirn und Rückenmark vorzufinden sind. Hier findet die zentrale Reizverarbeitung der aus der Peripherie (herzferne Blutgefäße und außerhalb vom ZNS liegende neuronale Strukturen des Nervensystems) stammenden sensorischen Reize statt. ZNS = Zentralnervensystem.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Voraussetzung für die spezifische Funktion von Nervenzellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erregbarkeit: Erregbarkeit ist die Fähigkeit bestimmter Zellen, auf physikalische oder chemische Reize mit einer spezifischen Reaktion (=Erregung) zu antworten

>> Erregbarkeit basiert auf Änderungen der Permeabiltität der Zellmembran = Änderung des Ruhepotenzials

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die Endokrinologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie ist die Lehre von der Funktion endokriner Drüsen Drüsen und der Hormone

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Endokrine Drüse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine endokrine Drüse produziert Hormone, die sie in die Blutbahn abgibt und über diese erreichen die Hormone die Zielorgane beziehungsweise Zielzellen. Eine Zelle wird für ein bestimmtes Hormon sensitiv, wenn sie den entsprechenden Hormonrezeptor aufweist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Peptid- und Proteohormone

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Peptid- und Proteohormone entstehen bei der Proteinbiosynthese und bestehen aus Aminosäuren. Beispiele sind Insulin, Oxytocin, Prolaktin und viele mehr 

>> letztlich Genprodukte, die von jedem Organismus selbst "geschrieben" werden >> bedingt Unerschiedlichkeit in Wirkung zwischen Organismen (besonders Tier-Mensch)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Hormone eingeteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nach ihrer chemischen Struktur (chemische Eigenschaften ergeben sich aus der Struktur)

  • Steroidhormone
  • Peptid- und Proteohormone
  • Aminosäurederivate
  • Fettsäurederivate
Lösung ausblenden
  • 321474 Karteikarten
  • 3941 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anatomie Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Osmose

A:

Lösungsmitteltransport durch eine selektivpermeable Membran. Dabei handelt es sich um einen FLÜSSIGKEITSTRANSPORT, der durch Unterschiede im osmotischem Druck zustande kommt. (Hyperton, Hypoton)

Q:

Wichtige Endokrine Drüsen

A:

Gehirn: Epiphyse (Mittelhirn), Hypothalamus (Zwischenhirn), Hypophyse (unterm Hypothalamus)

Neben-, Schildrüse (Calciumstoffwechsel)

Nebenniere

Pankreas (Bauchspeicheldrüse, Insulin)

Eierstöcke (Orarien)

Hoden (Gonaden)

Q:

Was sind die Steuerungs- und Regelungssysteme des Organismus?

A:

Nervensystem

Hormonsystem

Q:

Was sind Hormone?

A:

Sie sind physiologische Wirkstoffe, die (meist) in endokrinen Drüsen produziert werden nd über das Blut ihre Erfolgsorgane erreichen. Sie sind in sehr geringen Konzentrationen wirksam.

>> sehr spezifisch, nur wenn Zelle Rezeptor besitzt, ist sie auf das jeweilige Hormon ansprechbar.

Q:

Eigenschaften Aminosäurederivate

A:

Aminosäurederivate sind Abkömmlinge von Aminosäuren, entstehen also aus diesen. Sie enthalten noch Struktureinheiten, die der funktionellen Verbindung der Stammverbindung ähnlich sind. Beispiele hierfür sind die Schilddrüsenhormone, Melatonin (aus Tryptophan, Serotonin) und Adrenalin.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Eigenschaften Fettsäurederivate

A:

Fettsäurederivate sind Abkömmlinge von Fettsäuren, entstehen also aus diesen. Sie enthalten noch Struktureinheiten, die der funktionellen Verbindung der Stammverbindung ähnlich sind. Bespiele hierfür sind Prostaglandine (>> vor allem ungesättigte FS, Ausgangsstoff Arachidonsäure), Thromboxane und Prostacycline. 


Q:

Zentralnervensystem

A:

Der Teil des Nervensystems, dessen Strukturen im Gehirn und Rückenmark vorzufinden sind. Hier findet die zentrale Reizverarbeitung der aus der Peripherie (herzferne Blutgefäße und außerhalb vom ZNS liegende neuronale Strukturen des Nervensystems) stammenden sensorischen Reize statt. ZNS = Zentralnervensystem.

Q:

Was ist die Voraussetzung für die spezifische Funktion von Nervenzellen?

A:

Erregbarkeit: Erregbarkeit ist die Fähigkeit bestimmter Zellen, auf physikalische oder chemische Reize mit einer spezifischen Reaktion (=Erregung) zu antworten

>> Erregbarkeit basiert auf Änderungen der Permeabiltität der Zellmembran = Änderung des Ruhepotenzials

Q:

Was beschreibt die Endokrinologie?

A:

Sie ist die Lehre von der Funktion endokriner Drüsen Drüsen und der Hormone

Q:

Endokrine Drüse

A:

Eine endokrine Drüse produziert Hormone, die sie in die Blutbahn abgibt und über diese erreichen die Hormone die Zielorgane beziehungsweise Zielzellen. Eine Zelle wird für ein bestimmtes Hormon sensitiv, wenn sie den entsprechenden Hormonrezeptor aufweist.

Q:

Eigenschaften Peptid- und Proteohormone

A:

Peptid- und Proteohormone entstehen bei der Proteinbiosynthese und bestehen aus Aminosäuren. Beispiele sind Insulin, Oxytocin, Prolaktin und viele mehr 

>> letztlich Genprodukte, die von jedem Organismus selbst "geschrieben" werden >> bedingt Unerschiedlichkeit in Wirkung zwischen Organismen (besonders Tier-Mensch)

Q:

Wie werden Hormone eingeteilt?

A:

nach ihrer chemischen Struktur (chemische Eigenschaften ergeben sich aus der Struktur)

  • Steroidhormone
  • Peptid- und Proteohormone
  • Aminosäurederivate
  • Fettsäurederivate
Anatomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Anatomie an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Anatomie an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Anatomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ANATOMIE

Universität Bonn

Zum Kurs
Anatomie

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
Anatomie

TU Braunschweig

Zum Kurs
Anatomie

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anatomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anatomie