Allgemeine Psychologie at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Allgemeine Psychologie an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Psychologie Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie die absolute Wahrnehmungsschwelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die physikalische Größe, ab der ein Reiz überhaupt erst wahrgenommen wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die SOA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dauer erscheinen s1 bis erscheinen s2 






  


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wahrnehmungsprozess und Elektrizität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahrnehmung basiert auf elektrischen Signalen in unserem Nervensystem

*Transduktion ("Hindurchführung")

->Umwandlung einer Form von Energie in eine andere Form von Energie

Beispiel Auge: Lichtwellen werden in den Rezeptorzellen der Retina in elektrische Energie umgewandelt

*Transmission (Übertragung)

->Interaktionen zwischen Neuronen

->Übertragung elektrischer Signale vom Auge an das Gehirn

*Verarbeitung

->Neuronale Verarbeitung des Signals im Gehirn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bottom-up  vs. Top-down

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bottom-up= Aufwärtsverarbeitung. Aufnahme von Sinnesdaten in das Wahrnehmungssystem, ihre Weiterleitung und die Gewinnung von Information

Top-down=absteigende, konzeptgesteurte Informationsverarbeitung, die durch höhere mentale Prozesse gesteuert wird, wenn Menschen Wahrnehmungen aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen und Erwartungen interpretieren, wissensbasiert


In der Realität häufig Zusammenspiel beider Verarbeitungsprozesse

Beispiel: Apothekerin liest ein in schwer leserlicher Handschrift geschriebenes, ärztliches RezeptBuchstaben als bottom-up physikalische Reize (Daten)

Kenntnis möglicher Medikamentennamen als top-down Einfluss von Wissen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Kognitive Modularität?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=Existenz unabhängiger, domänenspezifischer Module die eine bestimmte Funktion ausüben (z.B. Modul für Gesichtserkennung)Funktion ausüben (z.B. Modul für Gesichtserkennung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Kognitiver Modularität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Existenz unabhängiger, domänenspezifischer Module die eine bestimmte Funktion ausüben (z.B. Modul für Gesichtserkennung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Lichtkegelmetapher der visuellen
Aufmerksamkeit ("attentional spotlight")

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Posner 1980

->Lichtkegelmetapher der visuellen
Aufmerksamkeit ("attentional spotlight")

Annahmen:

-Lichtkegel ist von konstanter Größe
-Aufmerksamkeit wird von
einem Ort zu einem anderen bewegt, und zwar in drei Schritten:

-> "disengage" – Loslösen der Aufmerksamkeit von einem Ort
->"move" – Bewegung des Lichtkegels zu einem anderen Ort
-> "engage" – Bindung der Aufmerksamkeit an einen neuen Ort nach Bewegung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was untersucht die kognitive Neuropsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

*Untersucht die Auswirkung von erworbenen Hirnläsionen auf kognitive Prozesse

*Bedeutung: erlaubt kausale Schlussfolgerungen

zum Zusammenhang zwischen Hirnregionen und kognitiven Funktionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Allgemeine Psychologie 



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschäftigt sich mit Prozessen und Mechanismen in denen psychologische Prozesse stattfinden und nicht primär mit deren Inhalt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sensation und Perception

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sensation: Sinneseindruck, Sinnesempfindung, einfache Prozesse, wie ein Lichtreiz, der das Auge trifft

Wahrnehmung: komplexer Prozess, die höhere Mechanismen wie Interpretation und Gedächtnisleistung also Hirnaktivität voraussetzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die wichtigsten Methoden der Psychophysik zur Messung von Absolut- und Unterschiedsschwellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grenzmethode 

Herstellungsmethode

Konstanzmethode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Reaktionszeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zeitdauer (in ms) von Erscheinen des Reizes bis zu Reaktion (z.B. Tastendruck oder Blickbewegung)

Lösung ausblenden
  • 335727 Karteikarten
  • 4065 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Psychologie Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definieren Sie die absolute Wahrnehmungsschwelle

A:

Die physikalische Größe, ab der ein Reiz überhaupt erst wahrgenommen wird

Q:

Was ist die SOA?

A:

Dauer erscheinen s1 bis erscheinen s2 






  


Q:

Wahrnehmungsprozess und Elektrizität

A:

Wahrnehmung basiert auf elektrischen Signalen in unserem Nervensystem

*Transduktion ("Hindurchführung")

->Umwandlung einer Form von Energie in eine andere Form von Energie

Beispiel Auge: Lichtwellen werden in den Rezeptorzellen der Retina in elektrische Energie umgewandelt

*Transmission (Übertragung)

->Interaktionen zwischen Neuronen

->Übertragung elektrischer Signale vom Auge an das Gehirn

*Verarbeitung

->Neuronale Verarbeitung des Signals im Gehirn

Q:

Bottom-up  vs. Top-down

A:

Bottom-up= Aufwärtsverarbeitung. Aufnahme von Sinnesdaten in das Wahrnehmungssystem, ihre Weiterleitung und die Gewinnung von Information

Top-down=absteigende, konzeptgesteurte Informationsverarbeitung, die durch höhere mentale Prozesse gesteuert wird, wenn Menschen Wahrnehmungen aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen und Erwartungen interpretieren, wissensbasiert


In der Realität häufig Zusammenspiel beider Verarbeitungsprozesse

Beispiel: Apothekerin liest ein in schwer leserlicher Handschrift geschriebenes, ärztliches RezeptBuchstaben als bottom-up physikalische Reize (Daten)

Kenntnis möglicher Medikamentennamen als top-down Einfluss von Wissen 

Q:
Was ist Kognitive Modularität?
A:
=Existenz unabhängiger, domänenspezifischer Module die eine bestimmte Funktion ausüben (z.B. Modul für Gesichtserkennung)Funktion ausüben (z.B. Modul für Gesichtserkennung)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter Kognitiver Modularität?

A:

Existenz unabhängiger, domänenspezifischer Module die eine bestimmte Funktion ausüben (z.B. Modul für Gesichtserkennung

Q:

Erkläre die Lichtkegelmetapher der visuellen
Aufmerksamkeit ("attentional spotlight")

A:

Posner 1980

->Lichtkegelmetapher der visuellen
Aufmerksamkeit ("attentional spotlight")

Annahmen:

-Lichtkegel ist von konstanter Größe
-Aufmerksamkeit wird von
einem Ort zu einem anderen bewegt, und zwar in drei Schritten:

-> "disengage" – Loslösen der Aufmerksamkeit von einem Ort
->"move" – Bewegung des Lichtkegels zu einem anderen Ort
-> "engage" – Bindung der Aufmerksamkeit an einen neuen Ort nach Bewegung


Q:

was untersucht die kognitive Neuropsychologie?

A:

*Untersucht die Auswirkung von erworbenen Hirnläsionen auf kognitive Prozesse

*Bedeutung: erlaubt kausale Schlussfolgerungen

zum Zusammenhang zwischen Hirnregionen und kognitiven Funktionen

Q:

Die Allgemeine Psychologie 



A:

Beschäftigt sich mit Prozessen und Mechanismen in denen psychologische Prozesse stattfinden und nicht primär mit deren Inhalt 

Q:

Sensation und Perception

A:

Sensation: Sinneseindruck, Sinnesempfindung, einfache Prozesse, wie ein Lichtreiz, der das Auge trifft

Wahrnehmung: komplexer Prozess, die höhere Mechanismen wie Interpretation und Gedächtnisleistung also Hirnaktivität voraussetzt

Q:

Was sind die wichtigsten Methoden der Psychophysik zur Messung von Absolut- und Unterschiedsschwellen?

A:

Grenzmethode 

Herstellungsmethode

Konstanzmethode

Q:

Was versteht man unter Reaktionszeit?

A:

Zeitdauer (in ms) von Erscheinen des Reizes bis zu Reaktion (z.B. Tastendruck oder Blickbewegung)

Allgemeine Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Allgemeine Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

allgemeine Psychologie

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Zum Kurs
Allgemeine Psychologie

Universität zu Lübeck

Zum Kurs
allgemeine Psychologie

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Psychologie