Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at Universität Bochum

Flashcards and summaries for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Wodurch kommen Iterationen bei der Anwendung der FMEA zu Stande?

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Erläutern Sie die Berechnung der „Risikoprioritätszahl“ (RPZ). Welche Bedeutung hat diese Kennzahl?

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Beschreiben Sie den Vorgehensplan zur Anwendung einer FMEA.

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Nennen Sie mindestens drei charakterisierende Merkmale der FMEA.

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Welches Ziel verfolgt die FMEA und mit welchem Hilfsmittel wird die eigentliche Durchführung unterstützt?

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Grenzen Sie die Begriffe Sicherheit und Zuverlässigkeit voneinander ab.

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Unterscheiden Sie induktives und deduktives Vorgehen bei der Zielabsicherung.

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Welche Ziele hat das Risikomanagement in der Produktentwicklung?

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Wie können sich Risiken auf Kosten, Zeit und Qualität eines Produkts auswirken? Was folgt daraus?

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Welche Quellen von Risiken gibt es? Nennen Sie jeweils ein Beispiel.

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Wie kann man die Quellen von Risiken kategorisieren?

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Geben Sie jeweils mindestens drei Vor- und Nachteile für die FMEA-Methode an.

Your peers in the course Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum on StudySmarter:

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Wodurch kommen Iterationen bei der Anwendung der FMEA zu Stande?

???

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Erläutern Sie die Berechnung der „Risikoprioritätszahl“ (RPZ). Welche Bedeutung hat diese Kennzahl?

  • RPZ = A * E * B
  • ???

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Beschreiben Sie den Vorgehensplan zur Anwendung einer FMEA.

  1. Vorbereitung und Planung
  2. Fehleranalyse durchführen
  3. Risikobeurteilung
  4. Lösungen, Maßnahmen erarbeiten
  5. Entscheidungen über die Maßnahmen
  6. Restrisikobetrachtung
  7. Ergebnisbeurteilung

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Nennen Sie mindestens drei charakterisierende Merkmale der FMEA.

  • Entstehung in den 50er Jahren bei militärischen Anwendungen, Verbreitung in der Automobilindustrie seit den 70er Jahren
  • Systematische und teamorientierte Vorgehensweise unter Einbeziehung aller Funktionsbereiche (FMEA-Formblatt)
  • Unterscheidung in System-, Konstruktions- und Prozess-FMEA

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Welches Ziel verfolgt die FMEA und mit welchem Hilfsmittel wird die eigentliche Durchführung unterstützt?

  • Die FMEA ist eine formalisierte Methode des präventiven Qualitätsmanagements
  • Ziel: Identifikation von möglichen Fehlern und Beurteilung ihrer Auswirkungen
  • Hilfsmittel: FMEA-Formblätter (System, Konstruktion, Prozess)

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Grenzen Sie die Begriffe Sicherheit und Zuverlässigkeit voneinander ab.

  • Sicherheit: Zustand, der frei von unvertretbaren Risiken ist
  • Zuverlässigkeit: Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Produkt während einer definierten Zeitdauer unter gegebenen Funktions- und Umgebungsbedingungen nicht ausfällt
  • Zuverlässigkeit + keine Gefahr = Sicherheit

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Unterscheiden Sie induktives und deduktives Vorgehen bei der Zielabsicherung.

  • Induktives Vorgehen
    1. Ermittlung von möglichen Fehlern und deren Auswirkungen und Risiken ausgehend vom Systementwurf
    2. Präventive Zielabsicherung
    3. Beispiel: Simulation vor dem Aufbau und Test eines Prototypen
  • Deduktives Vorgehen
    1. Ausgehend von einem konkreten Ereignis werden mögliche Ursachen analysiert, um daraus Ansätze zur Problemlösung abzuleiten
    2. Reaktive Zielabsicherung
    3. Umgang mit tatsächlichen Zielabweichungen oftmals unter hohem Zeitdruck
    4. Je nach Größe der Abweichung und deren Auswirkungen ist ein Krisenmanagement erforderlich

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Welche Ziele hat das Risikomanagement in der Produktentwicklung?

  • Schaffung von Transparenz bezüglich der Existenz und dem Schweregrad von Entwicklungsrisiken
  • Unterstützung kritischer Entscheidungsprozesse nach adäquater Berücksichtigung von Risiken
  • Reduzierung bekannter Risiken auf das ökonomische Optimum
  • Begegnung der Restrisiken und unbekannten Risiken durch eine robuste Organisation und ein robustes Projekt

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Wie können sich Risiken auf Kosten, Zeit und Qualität eines Produkts auswirken? Was folgt daraus?

  • Kosten: Projektkosten, Produktkosten
  • Zeit: Projektzeitplan, Time to Market
  • Qualität: Prozessqualität, Produktqualität
  • Folge ist Kundenunzufriedenheit: Produktrückweisungen, Strafen, Kundenverlust, Imageverlust, Geschäftseinbußen

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Welche Quellen von Risiken gibt es? Nennen Sie jeweils ein Beispiel.

  • Grad der Beeinflussbarkeit:
    1. Unternehmensinterne Ursachen: Qualifikation der Mitarbeiter
    2. Ursachen aus dem Unternehmensumfeld: Qualität der Entwicklungs- und Fertigungspartner
    3. Externe Ursachen: regulatorische Rahmenbedingungen aus Politik und Gesetzgebung
  • Wert- bzw. prozessorientiert:
    1. Risiken in Bezug auf die Anforderungsqualität: Mangelnder Kundendialog
    2. Risiken in Bezug auf Produkt- und Prozessausführungsqualität: Übererfüllung von Anforderungen

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Wie kann man die Quellen von Risiken kategorisieren?

  • Grad der Beeinflussbarkeit:
    1. Hoch: unternehmensinterne Ursachen
    2. Mittel: Ursachen aus dem Unternehmensumfeld
    3. Gering: Externe Ursachen
  • Wert- bzw. prozessorientiert:
    1. Risiken in Bezug auf die Anforderungsqualität
    2. Risiken in Bezug auf Produkt- und Prozessausführungsqualität

Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450)

Geben Sie jeweils mindestens drei Vor- und Nachteile für die FMEA-Methode an.

  • Vorteile
    1. Reduzierung der Fehler in frühen Phasen der Produktentstehung
    2. Einfache und systematische Vorgehensweise
    3. Blickwinkel auf wichtige Teilprobleme
    4. Anwendung auf beliebige Produkte und Branchen
  • Nachteile
    1. Hoher Zeit- und Kostenaufwand bei der Einführung und Durchführung, insbesondere bei komplexen Produkten und Prozessen
    2. Bürokratisierung durch Verwendung von Formblättern
    3. Hohe Motivation und ausgereifte Organisation der Abläufe erforderlich
    4. „Subjektivität“ der Risikozahlen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Mechanical Engineering at the Universität Bochum there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Bochum overview page

IT Anwendungen im Engineering (133640)

3D - Simulation in der Automatisierungstechnik (139050)

Business Development (139010)

Umweltrisiken 2 (137840)

Regenerative Energien

Energiespeichertechnologien und -anwendung (139030)

Einführung in die Elektromobilität

Elektrifizierte Fahrzeugantriebe

Technologie des modernen Verbrennungsmotors

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Methoden der integrierten Produktentwicklung (136450) at the Universität Bochum or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback