Kreislaufpathologie at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Kreislaufpathologie an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kreislaufpathologie Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein hämorrhagischer Infarkt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Arterieller Infarkt mit sekundärer Einblutung der Nekrose bei:

> Kollaterale Blutzufuhr in das Infarktgebiet (z. B. Darm)

> Erhöhtem venösem Druck mit retrograder Einblutung

(z. B. Darm bei portaler Hypertension)

> Doppelter Blutversorgung (z. B. Lunge, Leber, da Vasa privata & publica)

> Unvollständigen arteriellen Verschlüssen

> Sekundär durch Rekanalisierung (z. B. im Rahmen einer

Koronarangiografie bei Myokardinfarkt)

--> durch weiteren Blutstrom in das verschlossene Gefäß, erhöht sich die transmurale Wandspannung --> Wand reißt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine hämorrhagische Infarzierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Morphologie: düsterrot, violett-schwarz

• Nekrose durch akuten venösen Verschluss bei erhaltenem arteriellen Zufluss,

z. B. durch

    • Thrombose (z. B. Darm bei Pfortaderthrombose)

    • Darmileus (Strangulations-/Bridenileus, inkarzerierte Hernie, Invagination,

Volvulus)

    • Torsion (z. B. Hodentorsion, stielgedrehtes Ovar)

Nicht bei chronischer venöser Druckerhöhung: hier Stauungsinduration (Gewebeverhärtung, Fibrose) und Organatrophie


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einem Zahnschen Infarkt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Pseudoinfarkt

• Passive Hyperämiezone mit Atrophie (keine Nekrose) der Leberzellen

• Verschluss eines intrahepatischen Pfortaderastes (Thrombus, Tumor) und

häufig gestörter venöser Abfluss und/oder arterieller Zufluss (Herzinsuffizienz)

• Makroskopie:

     • Dunkelrot

     • Scharf begrenzt

     • Landkartenförmig, keilförmig (Basis zur Leberkapsel)

• Zum Vergleich:

     • Echter Leberinfarkt: lehmgelbe Koagulationsnekrose mit

     hämorrhagischem Randsaum (anämischer Infarkt)

     • Chronische Leberstauung: Muskatnussleber (Stauungsleber)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Thrombus und Embolus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Thrombus entsteht vor Ort, ein Embolus wird eingeschwemmt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Virchow-Trias im Bezug auf Thrombosen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Wandfaktor (Gefäßwandschäden, z.B. Arteriosklerose)

2. Veränderte Hämodynamik (z.B. Stase im Bereich von Varizen)

3. Hyperkoagulabilität (Änderung zelluläre oder plasmatische Zusammensetzung des Blutes)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 5 Haupttypen von Thromben.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Abscheidungsthrombus

2. Gerinnungsthrombus

3. Gemischter Thrombus

4. Hyaliner Thrombus

5. „White clot“ bei Heparin induzierter Thrombozytopenie (HIT)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entsteht ein Abscheidungsthrombus und aus welchen Anteilen besteht er?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Entsteht auf dem Boden einer Endothelläsion:

--> Bei Arteriosklerose

--> Im Rahmen entzündlicher Veränderung

--> Bei mechanischer Gefäßbeschädigung

• Besteht aus 2 Anteilen:

1. Weißer Anteil: Durch Thrombozytenaggregation

2. Roter Anteil: Gerinnungssystem, so entsteht ein Fibrinnetz, in dem sich die farbgebenden Erythrozyten „verfangen“

--> durch appositionelles Wachstum entsteht ein weiß-roter Thrombus mit geriffelter Oberfläche

--> Konsistenz des Thrombus ist fest und stabil an der Gefäßwand

haftend


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird ein Gerinnungsthrombus noch genannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stagnationsthrombus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entsteht ein Gerinnungsthrombus und wo ist er deshalb anzufinden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• durch Verlangsamung oder Unterbrechung des Blutflusses --> Verlangsamter Blutfluss führt zu Hypoxie --> Hypoxie regt die Thrombozyten an gerinnungsaktivierende Mediatoren auszuschütten --> Fibrinnetz, in dem alle Blutbestandteile “eingefangen” werden

Cave: Diese Art Thrombus kann im Gefäß frei flottieren, es besteht die Gefahr der Verschleppung!

• Häufige Lokalisationen:

--> im Bereich von Varizen

--> im Vorhof des Herzens (vor allem Herzohr des rechten Vorhofs)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einem gemischten Thrombus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Abscheidungsthrombus hinter dem sich durch den verlangsamten Blutfluss ein Gerinnungsthrombus bildet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht ein hyaliner Thrombus und wo kommt er vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- besteht aus Thrombozyten und Fibrin

- v.a. in Gefäßen der Endstrombahn (Mikrothromben)

- bei DIC

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein anämischer Infarkt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Arterielle Durchblutungsstörung --> Anämie und Abblassung des minderversorgten Areals 

• Morphologisches Korrelat: Koagulationsnekrose  oder Kolliquationsnekrose  

• Allgemeine Gewebereaktion unabhängig vom Typ des Gewebes: 

> Ödem 

> Aufquellen der Mitochondrien 

> Verlust der Querstreifung bei Muskelfasern 

> Verschwinden des Zellkerns 

• Beispiel: Myokardinfarkt

Lösung ausblenden
  • 223652 Karteikarten
  • 4656 Studierende
  • 107 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kreislaufpathologie Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist ein hämorrhagischer Infarkt?

A:

• Arterieller Infarkt mit sekundärer Einblutung der Nekrose bei:

> Kollaterale Blutzufuhr in das Infarktgebiet (z. B. Darm)

> Erhöhtem venösem Druck mit retrograder Einblutung

(z. B. Darm bei portaler Hypertension)

> Doppelter Blutversorgung (z. B. Lunge, Leber, da Vasa privata & publica)

> Unvollständigen arteriellen Verschlüssen

> Sekundär durch Rekanalisierung (z. B. im Rahmen einer

Koronarangiografie bei Myokardinfarkt)

--> durch weiteren Blutstrom in das verschlossene Gefäß, erhöht sich die transmurale Wandspannung --> Wand reißt

Q:

Was ist eine hämorrhagische Infarzierung?

A:

• Morphologie: düsterrot, violett-schwarz

• Nekrose durch akuten venösen Verschluss bei erhaltenem arteriellen Zufluss,

z. B. durch

    • Thrombose (z. B. Darm bei Pfortaderthrombose)

    • Darmileus (Strangulations-/Bridenileus, inkarzerierte Hernie, Invagination,

Volvulus)

    • Torsion (z. B. Hodentorsion, stielgedrehtes Ovar)

Nicht bei chronischer venöser Druckerhöhung: hier Stauungsinduration (Gewebeverhärtung, Fibrose) und Organatrophie


Q:

Was versteht man unter einem Zahnschen Infarkt?

A:

- Pseudoinfarkt

• Passive Hyperämiezone mit Atrophie (keine Nekrose) der Leberzellen

• Verschluss eines intrahepatischen Pfortaderastes (Thrombus, Tumor) und

häufig gestörter venöser Abfluss und/oder arterieller Zufluss (Herzinsuffizienz)

• Makroskopie:

     • Dunkelrot

     • Scharf begrenzt

     • Landkartenförmig, keilförmig (Basis zur Leberkapsel)

• Zum Vergleich:

     • Echter Leberinfarkt: lehmgelbe Koagulationsnekrose mit

     hämorrhagischem Randsaum (anämischer Infarkt)

     • Chronische Leberstauung: Muskatnussleber (Stauungsleber)

Q:

Was ist der Unterschied zwischen Thrombus und Embolus?

A:

Ein Thrombus entsteht vor Ort, ein Embolus wird eingeschwemmt.

Q:

Was versteht man unter der Virchow-Trias im Bezug auf Thrombosen?

A:

1. Wandfaktor (Gefäßwandschäden, z.B. Arteriosklerose)

2. Veränderte Hämodynamik (z.B. Stase im Bereich von Varizen)

3. Hyperkoagulabilität (Änderung zelluläre oder plasmatische Zusammensetzung des Blutes)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne die 5 Haupttypen von Thromben.

A:

1. Abscheidungsthrombus

2. Gerinnungsthrombus

3. Gemischter Thrombus

4. Hyaliner Thrombus

5. „White clot“ bei Heparin induzierter Thrombozytopenie (HIT)

Q:

Wie entsteht ein Abscheidungsthrombus und aus welchen Anteilen besteht er?

A:

• Entsteht auf dem Boden einer Endothelläsion:

--> Bei Arteriosklerose

--> Im Rahmen entzündlicher Veränderung

--> Bei mechanischer Gefäßbeschädigung

• Besteht aus 2 Anteilen:

1. Weißer Anteil: Durch Thrombozytenaggregation

2. Roter Anteil: Gerinnungssystem, so entsteht ein Fibrinnetz, in dem sich die farbgebenden Erythrozyten „verfangen“

--> durch appositionelles Wachstum entsteht ein weiß-roter Thrombus mit geriffelter Oberfläche

--> Konsistenz des Thrombus ist fest und stabil an der Gefäßwand

haftend


Q:

Wie wird ein Gerinnungsthrombus noch genannt?

A:

Stagnationsthrombus

Q:

Wie entsteht ein Gerinnungsthrombus und wo ist er deshalb anzufinden?

A:

• durch Verlangsamung oder Unterbrechung des Blutflusses --> Verlangsamter Blutfluss führt zu Hypoxie --> Hypoxie regt die Thrombozyten an gerinnungsaktivierende Mediatoren auszuschütten --> Fibrinnetz, in dem alle Blutbestandteile “eingefangen” werden

Cave: Diese Art Thrombus kann im Gefäß frei flottieren, es besteht die Gefahr der Verschleppung!

• Häufige Lokalisationen:

--> im Bereich von Varizen

--> im Vorhof des Herzens (vor allem Herzohr des rechten Vorhofs)

Q:

Was versteht man unter einem gemischten Thrombus?

A:

• Abscheidungsthrombus hinter dem sich durch den verlangsamten Blutfluss ein Gerinnungsthrombus bildet

Q:

Woraus besteht ein hyaliner Thrombus und wo kommt er vor?

A:

- besteht aus Thrombozyten und Fibrin

- v.a. in Gefäßen der Endstrombahn (Mikrothromben)

- bei DIC

Q:

Was ist ein anämischer Infarkt?

A:

• Arterielle Durchblutungsstörung --> Anämie und Abblassung des minderversorgten Areals 

• Morphologisches Korrelat: Koagulationsnekrose  oder Kolliquationsnekrose  

• Allgemeine Gewebereaktion unabhängig vom Typ des Gewebes: 

> Ödem 

> Aufquellen der Mitochondrien 

> Verlust der Querstreifung bei Muskelfasern 

> Verschwinden des Zellkerns 

• Beispiel: Myokardinfarkt

Kreislaufpathologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kreislaufpathologie an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Kreislaufpathologie an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kreislaufpathologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pathologie - Kreislauf

Semmelweis University of Medical Sciences

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kreislaufpathologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kreislaufpathologie