Klausurfragen at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Klausurfragen an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klausurfragen Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Eine Reaktion setzt sich aus 2  Folgereaktionen zusammen (A->B u. B->C) 

a) Wie groß ist die Geschwindigkeit (A->D), wenn die Geschwindigkeit der Teilreaktion von A->B 1117s-1 und die Geschwndigkeit der Teilreaktion von B->C 7s-1  beträgt? 

b) Wie hoch ist die Geschwindigkeit A->D, wenn man die Reaktionstemperatur um 10°C vermindert 

c) Begründen Sie ihr Ergebnis von b)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) 7s-1 , da geschwindigkeitsbestimmender Schritt 

b) 3,5s-1 

c) RGT-Regel: Erhöht man die Reaktionsgeschwindigkeit um 10°C wird die Reaktionsgeschwindigkeit ca. verdoppelt -> vermindert man die Reaktionsgeschwindigkeit um 10°C wir die Reaktionsgeschwindigkeit ca. halbiert 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

a) Wie ist der Druck physikalisch definiert? Geben Sie die Formel und Bedeutung der Größe an. 

b) Welchen Druck entwickelt ein ideales Gas bei konstanter Temperatur in einem geschlossenen Behälter konstanten Volumens? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) P = Kraft / Fläche (Pa)  -> Druck gibt an, mit welcher Kraft ein Körper auf eine Fläche von einem Quadratmeter wirkt 

b) P x V = n x R x T -> unter Normalbedingungen p = 1,013 bar 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition ΔG

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ΔG = ΔH - T x ΔS

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aminosäuren sind bei neutralem pH 

a) positiv, basisch

b) negativ, sauer

geladen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) positiv geladen, basisch: Lysin, Arginin, Histidin 

b) negativ geladen, sauer: Asparaginsäure, Glutaminsäure 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

a) Welches biologisches Redoxpaar ist in der Lage Wasserstoff aufzunehmen bzw. abzugeben? 

b) Mit welcher biophysikalischen Methode kann man den oxidierten und reduzierten Anteil dieses Paares bestimmen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) NAD+ -> NADH und FAD+ -> FADH2

b) durch Photometrie 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

a) Stellen Sie schematisch den Aufbau eines klassischen UV/VIS Spektralphotometers mit den wesentlichen Bauteilen dar, beschriften Sie diese. 

b) Erklären Sie, in welchem Merkmal sich der Aufbau eines Fluorometers von dem des UV/VIS Spektralphotometers unterscheidet. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a) Lichtquelle - Monochromator - Messlösung - Spiegel - Detektor - Verstärker - Auswertung 

b) Fluorometer hat einen weiteren Monochromator für die Emission hinter der Messlösung und vor dem Detektor 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist das Lambert Beer Gesetz definiert 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I = I0 x e-εcd 

-> beschreibt die Abschwächung der Intensität einer Strahlung in Bezug zu deren Anfangsintensität bei dem Durchgang durch ein Medium mit einer absorbierenden Substanz in Abhängigkeit von der Konzentration der absorbierenden Substanz und der Schichtdicke 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter a) Primärstruktur b) Sekundärstruktur c) Tertiärstruktur und d) Quartärstruktur von Proteinen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Primärstruktur: Aminosäuresequenz der Peptidkette (Reihenfolge der AS)

b) Sekundärstruktur: räumliche Struktur eines lokalen Bereichs des Proteins -> Faltung (α-Helix, ß-Faltbaltt) 

c) Tertiärstruktur: räumliche Struktur des einzelnen Proteins bzw. einer Untereinheit (3D-Struktur) -> Aneinanderlagerung der Proteine zum Komplex 

d) Quartärstruktur: zusammengelagerte Untereinheiten und spezifische räumliche Anordnung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird ein einfallender Lichtstrahl mit der Intensität I0 beim Durchtritt durch eine Probe geschwächt 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I = I0 x e-εcd


I = austretende Lichtintensität (W/cm2)

I= eintretende Lichtintensität (W/cm2)

ε = Extinktionskoeffizient (M-1 x cm-1)

c = Konzentration (M)

d = Schichtdicke (cm)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Infrarotspektroskopie wird meist ein FTIR-Spektrometer einsetzt, anstatt eines dispersiven Spektrometers mit Monochromator. 

a) Welche Komponente ersetzt in einem FTIR-Spektrometer den Monochromator? 

b) Welche mathematische Umrechnung muss zusätzlich vorgenommen werden, um ein klassisches Spektrum zu erhalten? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Michelson Interferometer 

b) Fouriertransformation 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die freie Enthalpie bestimmt die Richtung biochemischer Reaktionen unter festgelegten Besingungen. 

a) Nennen Sie die beiden Bedingungen. 

b) Wie verläuft eine Reaktion, für die ΔG < 0 gilt? 

c) Wann ist eine Reaktion exotherm? 

d) Unter welchen Besingungen für ΔH verläuft einer exotherme Reaktion spontan? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Druck konstant, Temperatur konstant 

b) läuft spontan ab 

c) ΔH < 0 

d) ΔH < TΔS

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lauten die Redox-Teilreaktionen und die Gesamtreaktion der Brennstoffzelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Anode: H2 -> 2 H+ + 2 e-

b) Kathode: 1/2 O2 + 2 e- -> O2-

c) Gesamtreaktion: H+ 1/2 O2 -> H2O

Lösung ausblenden
  • 269534 Karteikarten
  • 5029 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klausurfragen Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Eine Reaktion setzt sich aus 2  Folgereaktionen zusammen (A->B u. B->C) 

a) Wie groß ist die Geschwindigkeit (A->D), wenn die Geschwindigkeit der Teilreaktion von A->B 1117s-1 und die Geschwndigkeit der Teilreaktion von B->C 7s-1  beträgt? 

b) Wie hoch ist die Geschwindigkeit A->D, wenn man die Reaktionstemperatur um 10°C vermindert 

c) Begründen Sie ihr Ergebnis von b)

A:

a) 7s-1 , da geschwindigkeitsbestimmender Schritt 

b) 3,5s-1 

c) RGT-Regel: Erhöht man die Reaktionsgeschwindigkeit um 10°C wird die Reaktionsgeschwindigkeit ca. verdoppelt -> vermindert man die Reaktionsgeschwindigkeit um 10°C wir die Reaktionsgeschwindigkeit ca. halbiert 

Q:

a) Wie ist der Druck physikalisch definiert? Geben Sie die Formel und Bedeutung der Größe an. 

b) Welchen Druck entwickelt ein ideales Gas bei konstanter Temperatur in einem geschlossenen Behälter konstanten Volumens? 

A:

a) P = Kraft / Fläche (Pa)  -> Druck gibt an, mit welcher Kraft ein Körper auf eine Fläche von einem Quadratmeter wirkt 

b) P x V = n x R x T -> unter Normalbedingungen p = 1,013 bar 

Q:

Definition ΔG

A:

ΔG = ΔH - T x ΔS

Q:

Welche Aminosäuren sind bei neutralem pH 

a) positiv, basisch

b) negativ, sauer

geladen? 

A:

a) positiv geladen, basisch: Lysin, Arginin, Histidin 

b) negativ geladen, sauer: Asparaginsäure, Glutaminsäure 

Q:

a) Welches biologisches Redoxpaar ist in der Lage Wasserstoff aufzunehmen bzw. abzugeben? 

b) Mit welcher biophysikalischen Methode kann man den oxidierten und reduzierten Anteil dieses Paares bestimmen? 

A:

a) NAD+ -> NADH und FAD+ -> FADH2

b) durch Photometrie 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

a) Stellen Sie schematisch den Aufbau eines klassischen UV/VIS Spektralphotometers mit den wesentlichen Bauteilen dar, beschriften Sie diese. 

b) Erklären Sie, in welchem Merkmal sich der Aufbau eines Fluorometers von dem des UV/VIS Spektralphotometers unterscheidet. 

A:
a) Lichtquelle - Monochromator - Messlösung - Spiegel - Detektor - Verstärker - Auswertung 

b) Fluorometer hat einen weiteren Monochromator für die Emission hinter der Messlösung und vor dem Detektor 


Q:

Wie ist das Lambert Beer Gesetz definiert 

A:

I = I0 x e-εcd 

-> beschreibt die Abschwächung der Intensität einer Strahlung in Bezug zu deren Anfangsintensität bei dem Durchgang durch ein Medium mit einer absorbierenden Substanz in Abhängigkeit von der Konzentration der absorbierenden Substanz und der Schichtdicke 

Q:

Was versteht man unter a) Primärstruktur b) Sekundärstruktur c) Tertiärstruktur und d) Quartärstruktur von Proteinen 

A:

a) Primärstruktur: Aminosäuresequenz der Peptidkette (Reihenfolge der AS)

b) Sekundärstruktur: räumliche Struktur eines lokalen Bereichs des Proteins -> Faltung (α-Helix, ß-Faltbaltt) 

c) Tertiärstruktur: räumliche Struktur des einzelnen Proteins bzw. einer Untereinheit (3D-Struktur) -> Aneinanderlagerung der Proteine zum Komplex 

d) Quartärstruktur: zusammengelagerte Untereinheiten und spezifische räumliche Anordnung 

Q:

Wie wird ein einfallender Lichtstrahl mit der Intensität I0 beim Durchtritt durch eine Probe geschwächt 

A:

I = I0 x e-εcd


I = austretende Lichtintensität (W/cm2)

I= eintretende Lichtintensität (W/cm2)

ε = Extinktionskoeffizient (M-1 x cm-1)

c = Konzentration (M)

d = Schichtdicke (cm)

Q:

In der Infrarotspektroskopie wird meist ein FTIR-Spektrometer einsetzt, anstatt eines dispersiven Spektrometers mit Monochromator. 

a) Welche Komponente ersetzt in einem FTIR-Spektrometer den Monochromator? 

b) Welche mathematische Umrechnung muss zusätzlich vorgenommen werden, um ein klassisches Spektrum zu erhalten? 

A:

a) Michelson Interferometer 

b) Fouriertransformation 

Q:

Die freie Enthalpie bestimmt die Richtung biochemischer Reaktionen unter festgelegten Besingungen. 

a) Nennen Sie die beiden Bedingungen. 

b) Wie verläuft eine Reaktion, für die ΔG < 0 gilt? 

c) Wann ist eine Reaktion exotherm? 

d) Unter welchen Besingungen für ΔH verläuft einer exotherme Reaktion spontan? 

A:

a) Druck konstant, Temperatur konstant 

b) läuft spontan ab 

c) ΔH < 0 

d) ΔH < TΔS

Q:

Wie lauten die Redox-Teilreaktionen und die Gesamtreaktion der Brennstoffzelle?

A:

a) Anode: H2 -> 2 H+ + 2 e-

b) Kathode: 1/2 O2 + 2 e- -> O2-

c) Gesamtreaktion: H+ 1/2 O2 -> H2O

Klausurfragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klausurfragen an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Klausurfragen an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Klausurfragen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klausurfragen

RWTH Aachen

Zum Kurs
KLAUSURFRAGEN

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Klausurfragen

Universität zu Köln

Zum Kurs
Klausurfragen

Universität Bonn

Zum Kurs
klausurfragen

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klausurfragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klausurfragen