IT-Anwendung at Universität Bochum

Flashcards and summaries for IT-Anwendung at the Universität Bochum

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course IT-Anwendung at the Universität Bochum

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

63.Was versteht man unter dem Begriff Konfigurationsmanagement und in diesem Zusammenhang unter der Effectivity.

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

69.Was versteht man unter horizontaler bzw. vertikaler Integration von Industriellen Informationssystemen?

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

70.Welche 3 Ebenen der IT-Integration in Anlehnung an die 3-Schichtenarchitektur betrieblicher Informationssysteme gibt es. Erläutern Sie die verschiedenen Ebenen.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

71.Nennen Sie 5 mögliche Problemfelder bei der Integration von betrieblichen Informationssystemen.

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

73.Was versteht man unter Cloud Computing und welche Möglichkeiten eröffnet Cloud Computing in Bezug auf mobiles Arbeiten?

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

74.Nennen und beschreiben Sie 4 charakteristische Eigenschaften von Cloud Computing?

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

76.Welche Vorteile bietet Cloud Computing im Hinblick auf Flexibilität und Kosten für Unternehmen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

77.Nennen und beschreiben Sie 4 Kernanforderungen an Netzwerke für Cloud Computing.

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

78.Welche 3 Cloud Computing Service Modelle werden üblicherweise unterschieden und wie differenzieren sich diese?

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

79.Was ist der Unterschied zwischen einer Public Cloud und einer Privat Cloud?

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

80.Welche Möglichkeiten gibt es CAD „aus der Cloud“ zu nutzen und wo liegen mögliche Vorteile?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

75.Welche Vorteile bietet Cloud Computing im Hinblick auf Angebot und Nachfrage von Rechenressourcen?

Your peers in the course IT-Anwendung at the Universität Bochum create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for IT-Anwendung at the Universität Bochum on StudySmarter:

IT-Anwendung

63.Was versteht man unter dem Begriff Konfigurationsmanagement und in diesem Zusammenhang unter der Effectivity.

Konfigurationsmanagement bezeichnet die Verbindung von Produkt und den zugehörigen Dokumentdaten über den gesamten Lebenslauf hinweg und richtet sich an die technische und organisatorische Tätigkeiten bei der Einführung und Kontrolle eines Produkts und dessen Konfigurationsdaten.

Effectivity setzt sich zusammen aus dem „gültig ab“-Datum und „gültig bis“-Datum (Zeitraum, in dem das Element zur Produktion freigegeben ist.) 

 

 

IT-Anwendung

69.Was versteht man unter horizontaler bzw. vertikaler Integration von Industriellen Informationssystemen?

Horizontale Integration: Integration nebengeordneter Informationssysteme entlang der betrieblichen Wertschöpfungskette

Vertikale Integration:  Integration von Informationssysteme verschiedener Ebenen von operativen Informationssystem bis hin zu Planung- und Kontrollsystemen

IT-Anwendung

70.Welche 3 Ebenen der IT-Integration in Anlehnung an die 3-Schichtenarchitektur betrieblicher Informationssysteme gibt es. Erläutern Sie die verschiedenen Ebenen.

Datenintegration(integration auf Datenschicht/Persistenzschicht): 

  • Logische Zusammenführung von Daten
  • Automatischer Datenaustausch zwischen Teilsystemen
  • gemeinsame Nutzung derselben Daten durch mehrere Funktionen im Unternehmen.

Funktion- bzw Applikationsintegration(integration auf Anwendungsschicht):

  • Informationstechnische Verknüpfung bzw. Verkettung von Funktionen
  • Ablauforientiertes Zusammenführen von Programmfunktionen in einem Anwendungssystem bzw. an einem Arbeitsplatz.

Integration auf Präsentationsschicht: z.B. Portalintegration

  • Leichtgewichtige Integration auf der Ebene des Benutzerinterfaces
  • Portale bilden die Schnittstelle zwischen den Benutzern und den über das portal integrierten Anwendungen

IT-Anwendung

71.Nennen Sie 5 mögliche Problemfelder bei der Integration von betrieblichen Informationssystemen.

  1. Fehlerfortpflanzung
  2. Vollständigkeit integrierter Anwendungssysteme
  3. Testen integrierter Anwendungssysteme ist sehr aufwändig
  4. Zeitdifferenz zwischen Investition und Beginn der Amortisation
  5. Nicht alle Komponenten integrierter Standardsoftware sind für die Unternehmensspezifischen Anforderungen geeignet.

IT-Anwendung

73.Was versteht man unter Cloud Computing und welche Möglichkeiten eröffnet Cloud Computing in Bezug auf mobiles Arbeiten?


  • Cloud Computing:
    • Rechenkapazität auf virtuellen Computer im Internet
    • Berechnungen außerhalb des eigenen Geräts
    • Pool aus abstrahierter, hochskalierbarer und verwalteter IT-Infrastruktur
    • umfasst On-Demand-Infrastruktur und On-Demand-Software
  • Mobiles Arbeiten:
    • Verringerte Hardwareanforderungen beim Endgerät
    • kleinere und mobilere Endgeräte möglich


IT-Anwendung

74.Nennen und beschreiben Sie 4 charakteristische Eigenschaften von Cloud Computing?

On-Demand self-service

Ein Verbraucher kann einseitig Computerfunktionen ohne menschliche Interaktion mit dem Dienstanbieter bereitstellen.

Resource pooling

Ressourcen wie Rechenleistung, Netzwerk oder Storage werden zwischen unterschiedlichen Projekten und Kunden geteilt.

Standortunabhängigkeit

Schnelle Elastizität,Skalierbarkeit 

Funktionen können schnell und elastisch bereitgestellt werden .

unbegrenzte virtuelle Ressource.

Gemessener Service

Ressourcennutzung kann gemessen und überwacht werden, zum Beispiel für Abrechnung oder auch automatische Skalierung.









IT-Anwendung

76.Welche Vorteile bietet Cloud Computing im Hinblick auf Flexibilität und Kosten für Unternehmen?

datenzugriff von überall aus

Ausgaben sparen für Hardware & Software

Flexibilität:

Die Nutzer können Services entsprechend ihren Anforderungen skalieren, Anwendungen individuell anpassen und auf Cloud-Services von überall per Internet zugreifen.

Kosten: 

Sie sparen die Ausgaben für Hardware und Software sowie für Personal, das Ihre firmeneigenen Datencenter betreut. 


IT-Anwendung

77.Nennen und beschreiben Sie 4 Kernanforderungen an Netzwerke für Cloud Computing.

Skalierbarkeit: Das Cloud-Netzwerk muss auf das erforderliche Gesamtdurchsatzniveau (Total throughput level ) skaliert werden, um sicherzustellen, dass es nicht zu einem Engpass wird

 Low Latency: Geringe Latenz: Das Cloud-Netzwerk muss eine Mikrosekunden-Latenz über die gesamte Netzwerkstruktur hinweg bereitstellen, da eine geringe Latenz die Anwendungsleistung und die Servernutzung verbessert. 

Garantierte Leistung: Das Cloud-Netzwerk muss eine vorhersehbare Leistung bieten, um viele gleichzeitige Anwendungen im Netzwerk bedienen zu können, einschließlich Video-, Sprach- und Webverkehr.

Erweiterbare Verwaltung: Echtzeit-Upgrades und Image- / Patch-Verwaltung in einem großen Cloud-Netzwerk sind eine gewaltige Herausforderung für Netzwerkadministratoren

Selbstheilende Ausfallsicherheit: Cloud-Netzwerke arbeiten rund um die Uhr, sodass Ausfallzeiten keine Option sind. Dies erfordert eine Netzwerkarchitektur, die Selbstheilung und die Möglichkeit transparenter Software-Updates im Betrieb bietet.

IT-Anwendung

78.Welche 3 Cloud Computing Service Modelle werden üblicherweise unterschieden und wie differenzieren sich diese?

IaaS: Infrastructure as a service 

  • Ein Infrastrukturanbieter (IP) stellt eine gesamte Computer Infrastruktur "als Service" zur Verfügung und verwaltet einen großen Pool von Rechen-Ressourcen und verwendet Virtualisierung zum Zuweisen und dynamischen Ändern der Größe von Kundenressourcen 
  • Kunden mieten Speicher Rechenleistung, Datenspeicher und Netzwerk Ressourcen (Traffic), die über ein Netzwerk bereitgestellt werden  z.B. Amazon Web Service

PaaS: Platform as a service 

  • Der Service Provider (SP) liefert die Softwareplattform oder Middleware, in der die Anwendungen ausgeführt werden  z.B. Google App Engine
  • Der Servicebenutzer ist für die Erstellung, Aktualisierung und Wartung der Anwendung verantwortlich.

SaaS: Software as a service 

  • Clouds bieten Nutzungszugang von Software-Sammlungen und Anwendungsprogrammen.
  • Dienstbenutzer greift über internetbasierte Schnittstellen (z.B. WebBrowser) auf den Dienst zu.(Endanwendung) z.B google Docs
  • Der Service-Provider ist für die Erstellung, Aktualisierung und Wartung von Software und Anwendungen verantwortlich.



IT-Anwendung

79.Was ist der Unterschied zwischen einer Public Cloud und einer Privat Cloud?

Public Cloud Definition

  • Die Services der Public Cloud stehen jedem oder einer großen industriegruppe zur Verfügun
  • Mehrere Unternehmen teilen sich eine Infrastruktur, die einem Service-Anbieter gehört
  • Keine Kontrolle über die physischen Server
  • Lässt sich schnell bedarfsgerecht einrichten
  • Stellt die kostengünstigste der drei Cloud-Arten dar
  • Eine Public Cloud lässt sich in der Regel – verglichen mit der Private Cloud – nicht so exakt an den einzelnen Kunden anpassen.


Private Cloud Definition 

  • Das wird für eine Organisation betrieben
  • Sie kann von der Organisation oder einem Dritten verwaltet werden
  • Sie kann vor Ort oder außerhalb in Rechenzentren betrieben werden.
  • Gewährleistet Sicherheit und Kontrolle sensibler Daten durch private Server
  • Ist weniger schnell und flexibel in der Anpassung.
  • Rechner-, Speicher- und Netzwerkkapazitäten können in einer Private Cloud an den individuellen Bedarf der Organisation angepasst werden.

IT-Anwendung

80.Welche Möglichkeiten gibt es CAD „aus der Cloud“ zu nutzen und wo liegen mögliche Vorteile?

  • Amazon AppStream für CAD
  • OnShape
  • Fusion 360

Vorteile:

  • Bessere Unterstützung beim (mobilen) und agilen Arbeiten in verteilten Teams
  • Automatische Software-Updates,
  • Beim SaaS-Modell gibt es keine Hardwareinstallationen oder Konfigurationen
  • Enorm hohe Server-Rechenleistung kann für aufwendige Anwendungen verwendet werden
  • Pay as you go
  • Die Kosten verschieben sich von interner High-End-Computing-Hardware auf Shared Services

IT-Anwendung

75.Welche Vorteile bietet Cloud Computing im Hinblick auf Angebot und Nachfrage von Rechenressourcen?

Anspruchsvolle Computer-Anwendungen werden auf Ressourcen aus dem Internet ausgeführt .

Mobile und leistungsschwächere Endgeräte wie z.B. Smartphones lassen Berechnungen außerhalb des eigenen Geräts ausführen.


Sign up for free to see all flashcards and summaries for IT-Anwendung at the Universität Bochum

Singup Image Singup Image

Anwendungssysteme at

Universität Magdeburg

PB2 SS20 - Anwendung at

Universität Regensburg

klinische IT Anwendungen at

Hochschule Niederrhein

Info Anwendung at

Hochschule Niederrhein

PB2-Anwendungen at

Universität Würzburg

Similar courses from other universities

Check out courses similar to IT-Anwendung at other universities

Back to Universität Bochum overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for IT-Anwendung at the Universität Bochum or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login