Gesprächsführung at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Gesprächsführung an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gesprächsführung Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Allgemeine Gesprächsvoraussetzungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Zugewandtheit und Aufnahmebereitschaft
  2. Empathie
  3. Akzeptanz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel des reflektierenden Zuhörens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • regelmäßiger Abgleich des Gesagtem und Verstandenem
  • Missverständnisse vermeiden
  • Zuhören vermitteln
  • Welt aus den Augen des anderen sehen und Rückmeldung geben
  • Selbstexploration des Klienten unterstützen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rogers 3 Bedingungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Empathie
  • Echtheit/Kongruenz
  • Unbedingte Wertschätzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundprinzipien der Verhaltenstherapeutischen Gesprächsführung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Transparenz
  2. Struktur
  3. Konkretisieren, Spezifizieren
  4. Hilfe zur Selbsthilfe
  5. Soziale Verstärkung und Lob
  6. Zusammenfassen und Rückmelden
  7. Stringenz und Konsequenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundhaltung im MI

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kooperation: mit und für Menschen
  • Akzeptanz: Wertschätzung, Empathie
  • Mitgefühl: Wohlbefinden fördern, Bedürfnisse sehen
  • Evokation: Nicht nach Defiziten suchen, sondern Stärken u. Ressourcen fördern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Fallen beim Beziehungsaufbau

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Diagnose-Falle: passive Rolle des Klienten bei Fixierung auf Diagnostik
  • Experten-Falle: Patient wartet auf Lösungen
  • Falle der vorschnellen Fokussierung
  • Etikettierungsfalle: Dem Problem einen Namen geben
  • Schuldzuweisungs-Falle: Patient will Verantwortlichen finden
  • Small-Talk-Falle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Methoden zur Förderung von Change Talk

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • W-Skala: Auf einer Skala von 1-10, wie wichtig ist Ihnen eine Veränderung?
  • Extreme erfragen: Was sind Ihre schlimmsten Befürchtungen was passieren könnte, wenn sie so weitermachen wie bisher?
  • Rückschau: Wenn sie einmal zurück schauen, als sie das Problem noch nicht hatten, was war da anders?
  • Vorschau: Wenn sie sich entscheiden würden X zu ändern, was wäre dann in Zukunft anders?
  • Ziele und Wertvorstellungen erkunden
  • Vier-Felder Tafel: Vor- und Nachteile des Beibehaltens und des Änderns
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Widerstand (Kanfer, 2006)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Interaktionsphänomen (Therapeut hat was übersehen)
  • Ausdruck von Reaktanz
  • natürliche Begleiterscheinung bei bedeutsamen Veränderungsprozessen
  • Angst vor Veränderung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umgang mit Sustain Talk

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • direkte Reflexion
  • Erweiterte Reflexion
  • Zweiseitige Reflexion (und/aber)
  • Betonung der persönlichen Autonomie
  • Refraiming (Neuinterpretation)
  • Zustimmende Wendung
  • Schwung holen 
  • Sich auf die Seite des Klienten stellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Veränderungsplan entwickeln (MI)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Aktivierungssprache evozieren
  2. Selbstverpflichtungen erfragen
  3. ins Detail gehen
  4. Einen Termin festlegen
  5. Vorbereiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sokratischer Dialog

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

philosophisch durch eine bestimmte Therapeutenhaltung geprägter Gesprächsstil

  • naiv
  • nicht wissend
  • um Verständnis bemüht
  • zugewandt
  • akzeptierend


-->prägnant, kurz, offen, spezifisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele und Werte explorieren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. über Begrifflichkeiten ins Gespräch kommen
2. später zum Entwickeln von Diskrepanzen nutzen

Lösung ausblenden
  • 223652 Karteikarten
  • 4656 Studierende
  • 107 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gesprächsführung Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Allgemeine Gesprächsvoraussetzungen

A:
  1. Zugewandtheit und Aufnahmebereitschaft
  2. Empathie
  3. Akzeptanz
Q:

Ziel des reflektierenden Zuhörens

A:
  • regelmäßiger Abgleich des Gesagtem und Verstandenem
  • Missverständnisse vermeiden
  • Zuhören vermitteln
  • Welt aus den Augen des anderen sehen und Rückmeldung geben
  • Selbstexploration des Klienten unterstützen
Q:

Rogers 3 Bedingungen

A:
  • Empathie
  • Echtheit/Kongruenz
  • Unbedingte Wertschätzung
Q:

Grundprinzipien der Verhaltenstherapeutischen Gesprächsführung

A:
  1. Transparenz
  2. Struktur
  3. Konkretisieren, Spezifizieren
  4. Hilfe zur Selbsthilfe
  5. Soziale Verstärkung und Lob
  6. Zusammenfassen und Rückmelden
  7. Stringenz und Konsequenz
Q:

Grundhaltung im MI

A:
  • Kooperation: mit und für Menschen
  • Akzeptanz: Wertschätzung, Empathie
  • Mitgefühl: Wohlbefinden fördern, Bedürfnisse sehen
  • Evokation: Nicht nach Defiziten suchen, sondern Stärken u. Ressourcen fördern
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Mögliche Fallen beim Beziehungsaufbau

A:
  • Diagnose-Falle: passive Rolle des Klienten bei Fixierung auf Diagnostik
  • Experten-Falle: Patient wartet auf Lösungen
  • Falle der vorschnellen Fokussierung
  • Etikettierungsfalle: Dem Problem einen Namen geben
  • Schuldzuweisungs-Falle: Patient will Verantwortlichen finden
  • Small-Talk-Falle
Q:

Methoden zur Förderung von Change Talk

A:
  • W-Skala: Auf einer Skala von 1-10, wie wichtig ist Ihnen eine Veränderung?
  • Extreme erfragen: Was sind Ihre schlimmsten Befürchtungen was passieren könnte, wenn sie so weitermachen wie bisher?
  • Rückschau: Wenn sie einmal zurück schauen, als sie das Problem noch nicht hatten, was war da anders?
  • Vorschau: Wenn sie sich entscheiden würden X zu ändern, was wäre dann in Zukunft anders?
  • Ziele und Wertvorstellungen erkunden
  • Vier-Felder Tafel: Vor- und Nachteile des Beibehaltens und des Änderns
Q:

Widerstand (Kanfer, 2006)

A:
  • Interaktionsphänomen (Therapeut hat was übersehen)
  • Ausdruck von Reaktanz
  • natürliche Begleiterscheinung bei bedeutsamen Veränderungsprozessen
  • Angst vor Veränderung
Q:

Umgang mit Sustain Talk

A:
  • direkte Reflexion
  • Erweiterte Reflexion
  • Zweiseitige Reflexion (und/aber)
  • Betonung der persönlichen Autonomie
  • Refraiming (Neuinterpretation)
  • Zustimmende Wendung
  • Schwung holen 
  • Sich auf die Seite des Klienten stellen
Q:

Veränderungsplan entwickeln (MI)

A:
  1. Aktivierungssprache evozieren
  2. Selbstverpflichtungen erfragen
  3. ins Detail gehen
  4. Einen Termin festlegen
  5. Vorbereiten
Q:

Sokratischer Dialog

A:

philosophisch durch eine bestimmte Therapeutenhaltung geprägter Gesprächsstil

  • naiv
  • nicht wissend
  • um Verständnis bemüht
  • zugewandt
  • akzeptierend


-->prägnant, kurz, offen, spezifisch

Q:
Ziele und Werte explorieren
A:
1. über Begrifflichkeiten ins Gespräch kommen
2. später zum Entwickeln von Diskrepanzen nutzen

Gesprächsführung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gesprächsführung an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Gesprächsführung an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Gesprächsführung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Theorie der Gesprächsführung

Hochschule Coburg

Zum Kurs
Gesprächsführung und Beratung

Universität Jena

Zum Kurs
Diagnostik Gesprächsführung

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gesprächsführung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gesprächsführung