Fischer Herz at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Fischer Herz an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fischer Herz Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie die funktionelle Gliederung des Herz-Kreislaufsystems.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Rechtes Herz und Linkes Herz, jeweils mit Vorhof und Ventrikel 

- Links: Hochdrucksystem, dicke Muskulatur, hohe Pumpleistung, sauerstoffreich, pumpt in großen Kreislauf

- Rechts: Niedrigdrucksystem, dünne Muskulatur, weniger hohe Pumpleistung, sauerstoffarm, pumpt in kleinen Kreislauf (Lunge)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Herzzyklus erklärt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kardialen Zyklus: 

- alle vier Herzkammern durchgehen Kontraktionsphasen

-> Systole 

-> Relaxationsphase

-> Diastole 

-Als Folge der zyklischen Kontraktion und Relaxation der Ventrikel steigt und fällt der Blutdruck in den pulmonalen und systemischen Kreisläufen

- kompletter Zyklus für die linke Seite des Herzens: 

1. Ende des vorherigen Zyklus: 

Vorhöfe und die Ventrikel in der Diastole und die Ventrikel zu ungefähr 70% mit Blut gefüllt. 

- Der kardiale Zyklus beginnt mit der Vorhofssystole

- Kontraktion des linken Vorhofs 

-> das in ihm enthaltene Blut wird in den linken Ventrikel gedrückt 

-> Der linke Vorhof entspannt sich 

-> Vorhofdiastole beginnt 

- Wenn sich der linke Vorhof entspannt, kontrahiert der linke Ventrikel

-> ventrikuläre Systole setzt ein

- ventrikuläre Kontraktion erhöht den Blutdruck im linken Ventrikel

- Wenn der Druck im linken Ventrikel denjenigen im linken Vorhof übersteigt, schließt sich die Biskupidklappe 

-> kein Rückfluss in Vorhof möglich

- ventrikulärer Druck steigt weiter an, bis er den Blutdruck in der Aorta übersteigt

-> Aortenklappe wird aufgedrückt und das Blut fließt in die Aorta

- linke Ventrikel beendet seine Kontraktion

-> Eintritt in Phase der ventrikulären Diastole

- Blutdruck im linken Ventrikel nimmt rapide ab 

-> Wenn er unterhalb des Drucks in der Aorta fällt, schließt sich die Aortenklappe -> kein Rückfluss des Blutes möglich 

- linker Vorhof ist während der ventrikulären Systole in der Diastole und verbleibt während dem Großteil der ventrikulären Diastole in diesem Zustand

- Während der ventrikulären Diastole tritt venöses Blut in den linken Vorhof ein

-> Wenn der Blutdruck im linken Vorhof denjenigen im linken Ventrikel übersteigt, öffnet sich die Biskupidklappe 

-> passive Füllung des Ventrikel 

-> bis der kardiale Zyklus abgeschlossen  

-Vorhofsystole markiert den Beginn des nächsten Zyklus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Herzohr?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ort der Peptidfreisetzung

-atriales natriuretisches Peptid (ANP)

-> reguliert den Salz- und Wasserhaushalt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man den ersten großen Gefäßast der Aorta?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Truncus brachiocephalus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie gestaltete sich die Verteilung des Herzzeitvolumens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

85% des Blutvolumens befinden sich im venösen Teil, 15% im arteriellen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie den üblichen Ruhepuls eine erwachsenen Frau (18-64 Jahre).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

75/min

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie den üblichen Ruhepuls eines Neugeborenen (0-1 Jahr).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

120/min

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum schlägt das Herz einer erwachsenen Frau häufiger, als das eines erwachsenen Mannes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Frauen haben eine höhere Herzfrequenz und eine höhere Lebenserwartung.

Männerherz: 2,7*10^9 Herzschläge

Frauenherz: 3,3*10^9 Herzschläge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Maße hat das Herz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Größe: Faust

Länge: 15 cm

Gewicht 320 g (Mann), 280 g (Frau) 

~8% des Körpergewichts

HMV: 4,9 I

ca. 72 Kontraktionen/min

pumpt 4,5 - 6 L Blut

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Arterien des Herzens.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

A. carotis communis sinistra

A. subclavia sinistra

(A. = Arteria)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie den üblichen Ruhepuls eines
Kleinkindes (2-3 Jahre).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

110/min

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Endokard?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- bedeckt lückenlos alles im Herzinnenraum, einschließlich Sehnenfäden und Herzklappen

- einzellige Schicht

Lösung ausblenden
  • 269290 Karteikarten
  • 5023 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fischer Herz Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Beschreiben Sie die funktionelle Gliederung des Herz-Kreislaufsystems.

A:

- Rechtes Herz und Linkes Herz, jeweils mit Vorhof und Ventrikel 

- Links: Hochdrucksystem, dicke Muskulatur, hohe Pumpleistung, sauerstoffreich, pumpt in großen Kreislauf

- Rechts: Niedrigdrucksystem, dünne Muskulatur, weniger hohe Pumpleistung, sauerstoffarm, pumpt in kleinen Kreislauf (Lunge)

Q:

Herzzyklus erklärt

A:

Kardialen Zyklus: 

- alle vier Herzkammern durchgehen Kontraktionsphasen

-> Systole 

-> Relaxationsphase

-> Diastole 

-Als Folge der zyklischen Kontraktion und Relaxation der Ventrikel steigt und fällt der Blutdruck in den pulmonalen und systemischen Kreisläufen

- kompletter Zyklus für die linke Seite des Herzens: 

1. Ende des vorherigen Zyklus: 

Vorhöfe und die Ventrikel in der Diastole und die Ventrikel zu ungefähr 70% mit Blut gefüllt. 

- Der kardiale Zyklus beginnt mit der Vorhofssystole

- Kontraktion des linken Vorhofs 

-> das in ihm enthaltene Blut wird in den linken Ventrikel gedrückt 

-> Der linke Vorhof entspannt sich 

-> Vorhofdiastole beginnt 

- Wenn sich der linke Vorhof entspannt, kontrahiert der linke Ventrikel

-> ventrikuläre Systole setzt ein

- ventrikuläre Kontraktion erhöht den Blutdruck im linken Ventrikel

- Wenn der Druck im linken Ventrikel denjenigen im linken Vorhof übersteigt, schließt sich die Biskupidklappe 

-> kein Rückfluss in Vorhof möglich

- ventrikulärer Druck steigt weiter an, bis er den Blutdruck in der Aorta übersteigt

-> Aortenklappe wird aufgedrückt und das Blut fließt in die Aorta

- linke Ventrikel beendet seine Kontraktion

-> Eintritt in Phase der ventrikulären Diastole

- Blutdruck im linken Ventrikel nimmt rapide ab 

-> Wenn er unterhalb des Drucks in der Aorta fällt, schließt sich die Aortenklappe -> kein Rückfluss des Blutes möglich 

- linker Vorhof ist während der ventrikulären Systole in der Diastole und verbleibt während dem Großteil der ventrikulären Diastole in diesem Zustand

- Während der ventrikulären Diastole tritt venöses Blut in den linken Vorhof ein

-> Wenn der Blutdruck im linken Vorhof denjenigen im linken Ventrikel übersteigt, öffnet sich die Biskupidklappe 

-> passive Füllung des Ventrikel 

-> bis der kardiale Zyklus abgeschlossen  

-Vorhofsystole markiert den Beginn des nächsten Zyklus

Q:

Was ist das Herzohr?

A:

- Ort der Peptidfreisetzung

-atriales natriuretisches Peptid (ANP)

-> reguliert den Salz- und Wasserhaushalt

Q:

Wie nennt man den ersten großen Gefäßast der Aorta?

A:

Truncus brachiocephalus

Q:

Wie gestaltete sich die Verteilung des Herzzeitvolumens?

A:

85% des Blutvolumens befinden sich im venösen Teil, 15% im arteriellen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen Sie den üblichen Ruhepuls eine erwachsenen Frau (18-64 Jahre).

A:

75/min

Q:

Nennen Sie den üblichen Ruhepuls eines Neugeborenen (0-1 Jahr).

A:

120/min

Q:

Warum schlägt das Herz einer erwachsenen Frau häufiger, als das eines erwachsenen Mannes?

A:

Frauen haben eine höhere Herzfrequenz und eine höhere Lebenserwartung.

Männerherz: 2,7*10^9 Herzschläge

Frauenherz: 3,3*10^9 Herzschläge

Q:

Welche Maße hat das Herz?

A:

Größe: Faust

Länge: 15 cm

Gewicht 320 g (Mann), 280 g (Frau) 

~8% des Körpergewichts

HMV: 4,9 I

ca. 72 Kontraktionen/min

pumpt 4,5 - 6 L Blut

Q:

Nennen Sie die Arterien des Herzens.

A:

A. carotis communis sinistra

A. subclavia sinistra

(A. = Arteria)

Q:

Nennen Sie den üblichen Ruhepuls eines
Kleinkindes (2-3 Jahre).

A:

110/min

Q:

Was ist das Endokard?

A:

- bedeckt lückenlos alles im Herzinnenraum, einschließlich Sehnenfäden und Herzklappen

- einzellige Schicht

Fischer Herz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fischer Herz an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Fischer Herz an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Fischer Herz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fische

Universität Wien

Zum Kurs
Fische

Hochschule Pforzheim

Zum Kurs
Nerv - Fischer

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
Auge - Fischer

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fischer Herz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fischer Herz