Bio 2 Begerow at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Bio 2 Begerow an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bio 2 Begerow Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Hadaikum 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

4600-4000 mya 

- kaum geologische Zeugnisse 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ökologisches Optimum 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bereich, in dem Lebensprozesse abhängig von Umweltfaktoren am Besten stattfinden -> immer niedriger als max. Wuchsleistung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Systematik der Magnoliopsida 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Monokotyledonen: ein Keimblatt, Blattnervatur parallel, dreizählig, kein Dickewachstum, Grundnahrungsmittel, (Orchidaceae) 

- Eudikotyledonen: zwei Keimblätter, Blattnervatur netzartig, füngzählig 

- Rosiden: freie Kronblätter, mit Stipeln, 2 Integumente 

- Asteriden: verwachsene Kronblätter, wenig Staub- un Kronblätter, 1 Integument


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Embryophyta 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Embryo entwickelt sich auf dem Gametophyt u. wird von diesem ernährt (=entscheidender Übergang) 

- aus eine Gruppe von ALgen hervorgegangen 

- Chlorophyll a & b 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Proterozoikum 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2500-541 mya 

- Evolution des frühen tierischen u. pflanzlichen Lebens (Entstehung der kontinentalen Kruste) 

- aerobe Atmung -> Atmungskette 

- Entstehung der eukaryotischen Zelle 

- Vereisung 2,2 Mrd. Jahre 

- endet mit Ediacrum u. Ediacra-Fauna 

-> zum Ende: Vielzelligkeit u. Zellverbindungen (Plasmodesmen, Gap junctions, Poren) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wichtige Voraussetzungen für Landgang der Pflanzen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Abschlussgewebe gegen Austrocknung 

- Befruchtung unabhängig vom Wasser 

- effiziente Nährstoffaufnahem 

- Leitgewebe für Wasser- und Nährstofftransport 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Telomtheorie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- beschreibt Entstehung des komplexen morphologischen Aufbaus der heutigen Landpflanzen aus einfach gebauten Urpflanzen 

- Telom = wenig differenzierte, unverzweigte Abschnitte der ersten Landpflanzen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Streptophyten -Algen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Spirogyra 

- Cosmarium 

- Coleochaete (pulvinata) -> nächste Verwandte der höheren Pflanzen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gymnospermen -Merkmale 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- typisch: nadelförmige Blätter 

- männliche und weibliche Geschlechtsorgane, angeordnet in Zapfen 

-> Konifere = Nadelhölzer/Kiefernartige (-> Pinaceae, Cupressaceae, Taxaceae) 

- Gingko biloba: einziger Vertreter der Gymnospermen mit begeißelten Spermatozoiden 


Bsp: Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Angiospermen -ANITA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Bedecktsamige Pflanzen 

ANITA: Schwestergruppe oder Vorfahren der Angiospermen 

- Amborella 

- Nympheales 

- Iliciales 

- Trimeniaceae 

- Austrobaileya 

-> reduzieren sich heute auf auf 3 basale Ordnungen (ANA) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Streptophyta 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> photosynthetisch aktive, mehrzellig, Armleuchteralgen u. Landpflanzen 

- Basalkörper der Flagellen hat mehrlagige Schichtung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interaktionen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Mutualistische Interaktionen: Mykorrhiza - Bestäuber 

-> mutualistische Interaktionen stabilisieren die hohe Diversität 

- Parasitische Interaktionen: Pilzliche Parasiten - Herbivore 

Lösung ausblenden
  • 269534 Karteikarten
  • 5029 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bio 2 Begerow Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Hadaikum 

A:

4600-4000 mya 

- kaum geologische Zeugnisse 

Q:

ökologisches Optimum 

A:

Bereich, in dem Lebensprozesse abhängig von Umweltfaktoren am Besten stattfinden -> immer niedriger als max. Wuchsleistung 

Q:

Systematik der Magnoliopsida 


A:

- Monokotyledonen: ein Keimblatt, Blattnervatur parallel, dreizählig, kein Dickewachstum, Grundnahrungsmittel, (Orchidaceae) 

- Eudikotyledonen: zwei Keimblätter, Blattnervatur netzartig, füngzählig 

- Rosiden: freie Kronblätter, mit Stipeln, 2 Integumente 

- Asteriden: verwachsene Kronblätter, wenig Staub- un Kronblätter, 1 Integument


Q:

Merkmale der Embryophyta 

A:

- Embryo entwickelt sich auf dem Gametophyt u. wird von diesem ernährt (=entscheidender Übergang) 

- aus eine Gruppe von ALgen hervorgegangen 

- Chlorophyll a & b 

Q:

Proterozoikum 

A:

2500-541 mya 

- Evolution des frühen tierischen u. pflanzlichen Lebens (Entstehung der kontinentalen Kruste) 

- aerobe Atmung -> Atmungskette 

- Entstehung der eukaryotischen Zelle 

- Vereisung 2,2 Mrd. Jahre 

- endet mit Ediacrum u. Ediacra-Fauna 

-> zum Ende: Vielzelligkeit u. Zellverbindungen (Plasmodesmen, Gap junctions, Poren) 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

wichtige Voraussetzungen für Landgang der Pflanzen 

A:

- Abschlussgewebe gegen Austrocknung 

- Befruchtung unabhängig vom Wasser 

- effiziente Nährstoffaufnahem 

- Leitgewebe für Wasser- und Nährstofftransport 

Q:

Telomtheorie 

A:

- beschreibt Entstehung des komplexen morphologischen Aufbaus der heutigen Landpflanzen aus einfach gebauten Urpflanzen 

- Telom = wenig differenzierte, unverzweigte Abschnitte der ersten Landpflanzen 

Q:

Streptophyten -Algen

A:

- Spirogyra 

- Cosmarium 

- Coleochaete (pulvinata) -> nächste Verwandte der höheren Pflanzen 

Q:

Gymnospermen -Merkmale 

A:

- typisch: nadelförmige Blätter 

- männliche und weibliche Geschlechtsorgane, angeordnet in Zapfen 

-> Konifere = Nadelhölzer/Kiefernartige (-> Pinaceae, Cupressaceae, Taxaceae) 

- Gingko biloba: einziger Vertreter der Gymnospermen mit begeißelten Spermatozoiden 


Bsp: Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche 

Q:

Angiospermen -ANITA

A:

-> Bedecktsamige Pflanzen 

ANITA: Schwestergruppe oder Vorfahren der Angiospermen 

- Amborella 

- Nympheales 

- Iliciales 

- Trimeniaceae 

- Austrobaileya 

-> reduzieren sich heute auf auf 3 basale Ordnungen (ANA) 

Q:

Merkmale der Streptophyta 

A:

-> photosynthetisch aktive, mehrzellig, Armleuchteralgen u. Landpflanzen 

- Basalkörper der Flagellen hat mehrlagige Schichtung 

Q:

Interaktionen 

A:

- Mutualistische Interaktionen: Mykorrhiza - Bestäuber 

-> mutualistische Interaktionen stabilisieren die hohe Diversität 

- Parasitische Interaktionen: Pilzliche Parasiten - Herbivore 

Bio 2 Begerow

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bio 2 Begerow an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Bio 2 Begerow an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Bio 2 Begerow Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bio 2

Universität Göttingen

Zum Kurs
Bio 2

Linköping University

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bio 2 Begerow
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bio 2 Begerow