Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strafrecht AT an der Universität Bielefeld

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht AT Kurs an der Universität Bielefeld zu.

TESTE DEIN WISSEN

Heimtücke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Heimtücke ist das bewusste Ausnutzen der Arg- und Wehrlosigkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gemeingefährlich

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist ein Mittel, wenn es der Täter im Einzelfall nicht sicher beherrschen kann und sein Einsatz geeignet ist, eine Vielzahl von Personen an Leib und Leben zu gefährden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesundheitsschädigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter einer Gesundheistsschädigung versteht man das Hervorrufen oder Steigern eines pathologischen Zustands körperlicher oder seelischer Art-

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Handlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Handlung ist jedes vom menschlichen Willen beherrschte oder beherrschbare sozial erhebliche Verhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektive Zurechnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektiv zurechenbar ist ein Erfolg, wenn der Täter eine rechtlich relevante Gefahr geschaffen hat, die sich im tatbestandsmäßigen Erfolg realisiert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mordlust

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mordlust ist die übernatürliche Freude an der Vernichtung eines Menschenlebens. Tatmotiv ist der Wunsch, einen Menschen leiden zu sehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschädigen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Sache wird beschädigt, wenn ihr Zustand in nicht unerheblicher Weise nachteilig verändert wurde.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Befriedigung des Geschlechtstriebs

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zur Befriedigung des Geschlechtstriebs tötet, wer sich durch den Tötungsakt als solchen sexuelle Befriedigung verschaffen will, oder wenn das Opfer getötet wird, um sich in nekrophiler Art und Weise an der Leiche zu vergehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Andere niedrige Beweggründe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Andere niedrige Beweggründe sind Tatantriebe, die sittlich auf niedrigster Stufe stehen und nach allgemeinen Wertmaßstäben besondes verwerflich sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arglosigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arglos ist, wer zum Zeitpunkt der Tat nicht mit einem Angriff rechnet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kausalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kausal ist jede Bedingung, die nicht hinweg gedacht werden kann, ohne, dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Habgier

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Habgier ist das ungezügelte und rücksichtslose Gewinnstreben um jeden Preis.

Lösung ausblenden
  • 82883 Karteikarten
  • 2464 Studierende
  • 180 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht AT Kurs an der Universität Bielefeld - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Heimtücke

A:

Heimtücke ist das bewusste Ausnutzen der Arg- und Wehrlosigkeit.

Q:

Gemeingefährlich

A:

ist ein Mittel, wenn es der Täter im Einzelfall nicht sicher beherrschen kann und sein Einsatz geeignet ist, eine Vielzahl von Personen an Leib und Leben zu gefährden.

Q:

Gesundheitsschädigung

A:

Unter einer Gesundheistsschädigung versteht man das Hervorrufen oder Steigern eines pathologischen Zustands körperlicher oder seelischer Art-

Q:

Handlung

A:

Eine Handlung ist jedes vom menschlichen Willen beherrschte oder beherrschbare sozial erhebliche Verhalten

Q:

Objektive Zurechnung

A:

Objektiv zurechenbar ist ein Erfolg, wenn der Täter eine rechtlich relevante Gefahr geschaffen hat, die sich im tatbestandsmäßigen Erfolg realisiert.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Mordlust

A:

Mordlust ist die übernatürliche Freude an der Vernichtung eines Menschenlebens. Tatmotiv ist der Wunsch, einen Menschen leiden zu sehen.

Q:

Beschädigen

A:

Eine Sache wird beschädigt, wenn ihr Zustand in nicht unerheblicher Weise nachteilig verändert wurde.

Q:

Befriedigung des Geschlechtstriebs

A:

Zur Befriedigung des Geschlechtstriebs tötet, wer sich durch den Tötungsakt als solchen sexuelle Befriedigung verschaffen will, oder wenn das Opfer getötet wird, um sich in nekrophiler Art und Weise an der Leiche zu vergehen.

Q:

Andere niedrige Beweggründe

A:

Andere niedrige Beweggründe sind Tatantriebe, die sittlich auf niedrigster Stufe stehen und nach allgemeinen Wertmaßstäben besondes verwerflich sind.

Q:

Arglosigkeit

A:

Arglos ist, wer zum Zeitpunkt der Tat nicht mit einem Angriff rechnet.

Q:

Kausalität

A:

Kausal ist jede Bedingung, die nicht hinweg gedacht werden kann, ohne, dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.

Q:

Habgier

A:

Habgier ist das ungezügelte und rücksichtslose Gewinnstreben um jeden Preis.

Strafrecht AT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht AT an der Universität Bielefeld

Für deinen Studiengang Strafrecht AT an der Universität Bielefeld gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafrecht AT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht I AT

Universität Leipzig

Zum Kurs
Strafrecht AG AT

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Strafrecht I (Strafrecht AT)

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Strafrecht AT 1

Universität Trier

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht AT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht AT