Statistik I - Lernkarten at Universität Bielefeld

Flashcards and summaries for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Die z-Standardisierung bewirkt immer, dass Variablen standardnormalverteilt sind.


Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Welche Transformationen sind bei einer Nominalskala, einer Ordinalskala, einer Intervallskala, einer Verhältnisskala und einer Absolutskala möglich?

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was bedeutet Messen in der Psychologie?


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was bedeutet Homomorphismus?

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was ist das Zusammenhangsmaß bei metrischen Variablen?

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Der Determinationskoeffizient einer multiplen linearen Regression kann Werte von -1 bis 1 annehmen.


Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was unterscheidet eine qualitative Variable von einer quantitativen?


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Welchen Vorteil bietet die z-Standardisierung? Welchen Mittelwert und welche Standardabweichung hat Sie?

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was sind qualitative und quantitative Variablen?

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was unterscheidet die Inferenzstatistik von der Deskriptivstatistik?

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Wie kann die Range interpretiert werden?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was ist die Voraussetzung für eine Partial- und Semipartialkorrelation?

Your peers in the course Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Statistik I - Lernkarten

Die z-Standardisierung bewirkt immer, dass Variablen standardnormalverteilt sind.


Ja

Statistik I - Lernkarten

Welche Transformationen sind bei einer Nominalskala, einer Ordinalskala, einer Intervallskala, einer Verhältnisskala und einer Absolutskala möglich?

Nominalskala:

Alle eineindeutigen Transformationen


Ordinalskala:

Alle monotonen Transformationen


Intervallskala:

Alle positiv linearen Transformationen


Verhältnisskala:

Alle Ähnlichkeitstransformationen


Absolutskala:

Alle Identitätstransformationen

Statistik I - Lernkarten

Was bedeutet Messen in der Psychologie?


Unter Messen versteht man die Zuordnung von Zahlen zu Objekten nach bestimmten Regeln, die gewährleisten, dass bestimmte interessierenden Relationen in der Menge der Objekte (empirische Relationen) in der Menge der Zahlen (nummerische Relationen) erhalten bleiben.  


Statistik I - Lernkarten

Was bedeutet Homomorphismus?

Unter Messen versteht man die Zuordnung von Zahlen zu Objekten derart, dass die Relationen im empirischen Relativ im numerischen Relativ erhalten bleiben. Eine Abbildung der Menge U auf die Menge , die dies leistet nennt man eine strukturerhaltende Abbildung oder einen Homomorphismus h.

Statistik I - Lernkarten

Was ist das Zusammenhangsmaß bei metrischen Variablen?

Kovarianz und Korrelation nach Bravais-Pearson (Produkt-Moment-Korrelation)

Statistik I - Lernkarten

Der Determinationskoeffizient einer multiplen linearen Regression kann Werte von -1 bis 1 annehmen.


Nein

Statistik I - Lernkarten

Was unterscheidet eine qualitative Variable von einer quantitativen?


Qualitative Variablen -> qualitative Eigenschaft, aber nicht das quantitative Ausmaß eines Merkmals und haben eine endliche Anzahl von Ausprägungen (höchstens ordinalskaliert)


Quantitative Variablen -> kennzeichnen eine Intensität bzw. ein Ausmaß; Kardinalskalierte Variablen sind quantitative Variablen

Statistik I - Lernkarten

Welchen Vorteil bietet die z-Standardisierung? Welchen Mittelwert und welche Standardabweichung hat Sie?

Vorteil:

Ergebnisse verschiedener Studien, die mit unterschiedlichen Messinstrumenten gemessen wurden, werden vergleichbar gemacht.


Mittelwert:

0


Standardabweichung:

1

Statistik I - Lernkarten

Was sind qualitative und quantitative Variablen?

Qualitative Variablen:

  • haben eine endlich Anzahl von Ausprägungen
  • sind höchstens ordinalskaliert
  • kennzeichnen eine Qualität und nicht das Ausmaß eines Merkmals


Quantitative Variablen:

  • Ausprägungen spiegeln eine Intensität bzw. ein Ausmaß wider
  • Werte sind stets Zahlen
  • Kardinalskalierte Variablen sind quantitative Variablen

Statistik I - Lernkarten

Was unterscheidet die Inferenzstatistik von der Deskriptivstatistik?

Deskriptiv-Statistik:

Beschreibende Statistik, die die gesammelten Daten grafisch aufbereitet und einen Überblick über die Daten ermöglicht.


Inferenzstatistik:

Schließende Statistik, mit der von der Stichprobe auf die Population geschlossen werden kann, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt wurden.

Statistik I - Lernkarten

Wie kann die Range interpretiert werden?

Der Wertebereich, in dem alle beobachteten Werte liegen.

[xmin; xmax]

Statistik I - Lernkarten

Was ist die Voraussetzung für eine Partial- und Semipartialkorrelation?

Alle Störeinflüsse müssen kontrolliert werden

Es muss eine Kausalität vorausgesetzt werden.


Sign up for free to see all flashcards and summaries for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Bielefeld overview page

Sozialpsychologie I

Arbeits- und Organisationspsychologie

Bio 2

Kognitive Neurowissenschaften II.

Neuro

Testtheorie und Testkonstruktion

Differentielle Psychologie

Allgemeine Psychologie II

Statistik

Diagnostik

Allgemeine Psychologie 2

Statistik III

Allgemeine Psychologie II

Biopsychologie

Testtheorie

Grundlagen der Medizin

Lernen und Gedächtnis

Forschungsmethoden Tina

Biopsychologie

Sozialpsychologie

Biopsychologie

Sozialpsychologie

Pharmakologie

Forschungsmethoden - Franzi

Lernen und Gedächtnis/Allgemeine II

Allgemeine Psychologie I Hannah

Einführung in die Forschungsmethoden Hannah

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie Hannah

Statistik I - Deskriptivstatistik

Allgemeine Psychologie I

soziale urteilsbildung

Kognitive Neuropsychologie

Forschungsmethoden

Schulpsychologie

Forschungsmethoden

Wahrnehmung - Franzi

Statistik

Allgemeine Psychologie I

Statistik I at

LMU München

Statistik I at

SRH Hochschule für Gesundheit

Statistik I at

Hochschule Emden/ Leer

Statistik I at

TU Darmstadt

Statistik I at

Universität Tübingen

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Statistik I - Lernkarten at other universities

Back to Universität Bielefeld overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Statistik I - Lernkarten at the Universität Bielefeld or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards