DM2 at Universität Bielefeld

Flashcards and summaries for DM2 at the Universität Bielefeld

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course DM2 at the Universität Bielefeld

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Sicherheitsaspekte der Ladefläche der Flugrolle mit mini-Tramp.

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Feldunterschwung - Mögliche Fehler

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Feldunterschwung - Korrekturmaßnahmen

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Fosbury-Flop Bewegungsfolge und Sprungauslage

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Überforderungsaspekte (Fosbury-Flop) nach Roth

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Staffellauf mit Schwerpunkt Ablaufmarke + Innenwechsel

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Bewegungsphasen: Speerwurf

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Speerwurf nach Funktionsphasen nach Göhner

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Bewegungsphasen Fosbury-Flop nach Göhner

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Was sind indirekte Hilfen?

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

Indirekte Hilfen beim Handstandabrollen

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

4 Beobachtungskriterien Sprunghocke

Your peers in the course DM2 at the Universität Bielefeld create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for DM2 at the Universität Bielefeld on StudySmarter:

DM2

Sicherheitsaspekte der Ladefläche der Flugrolle mit mini-Tramp.
- Standfestigkeit des Tramp - Kanten abdecken - Landefläche ist eine Weichbodenmatte -Schlaufen unter die Matten - Niedersprungmatte für punktuelle Landungen - Kleine Turnmatten um den Aufbau herum - Höhe des Tramp. einstellen - Bis freigabe Trampolin hochkant um Sprünge zu verhindern

DM2

Feldunterschwung - Mögliche Fehler
- Oberschenkel nicht nah genug an Stange - Flugphase zu flach -> Landung unsicher - KSP nahe an der Reckstange während Auftakt der Bewegung -> hoher Kraftaufwand - Schiffchenposition aus der Streckung erfordert stake Bauch und Hüft-Lenden-Muskulatur - fehlende Bewegungsvorstellung - Arme müssen gestreckt sein

DM2

Feldunterschwung - Korrekturmaßnahmen
- gezieltes Krafttraining - Analyse der Zielbewegung - Ausgangsposition verändern -> mehr Schwung für den Turner (Kasten vor das Reck)

DM2

Fosbury-Flop Bewegungsfolge und Sprungauslage
Anlauf: Beschleunigungsabschnitt -> lockerer Ballenlauf Absprungvorbereitung: Impulskurve, Innenneigung des Körpers, Neigung des Körpers von Latte weg Absprung: Sprungauslage, am Ende der Impulskurve, stemmender Einsatz des Sprungbeins, gebeugtes Schwungbein, Rückenlage des Rumpfes 110°, Doppel-o. diagonaler Armschwung Flugphase: Steigphase, Drehung um Längsachse, Körperstreckung - Lattenüberquerung: Brückenposition durch max. Überstreckung Landung: L-Position, Landung auf Schultern

DM2

Überforderungsaspekte (Fosbury-Flop) nach Roth
- Programmlänge: Überforderung durch kenne lernen von zu vielen neuen Bewegungsabschnitten - Programmbreite: Absprung zu nach an Latte, wird schon im Aufschwung gerissen - Parameteranforderungen: Athlet mit Bewegungsablauf des Absprungs überfordert, müsste verringert werden

DM2

Staffellauf mit Schwerpunkt Ablaufmarke + Innenwechsel
Ablaufmarke: Kennzeichnet Stelle bis zu der sich Anläufer nähert bevor Abläufer auf Sicht startet. Entfernung individuell unterschiedlich (bei Männern 7,50-9m) Innenwechsel: Anläufer nimmt Stab in die rechte Hand, hat Bahninnenseite als Laufspur im Wechselraum. Abläufer übernimmt mit linker Hand und hat Bahnaußenseite als Laufspur, Handwechsel von Abläufer dann von links nach rechts (umgekehrt)

DM2

Bewegungsphasen: Speerwurf
Anlaufphase: Zyklischer Teil: Steigerungslauf, stabile Haltung des Speers auf Stirnhöhe, bis zu Beginn 3,5,7 Rhythmus Azyklischer Teil: Aufbau Verspannung, Speerrückführung, Ziel: Einnahme der Wurfauslage, dann Stemmschritt: - Drehung Wurfschulter nach Hinten - Schulter- Hüftdrehung - Parallelität von Speer, Schulter- und Hüftachse - Aktives Rückwärtsstrecken des Wurfarmes - Speer in Kinnhöhe - Rumpflage Abwurfphase: Nach Impulsschritt, max. Spannung: Hüftspannung, Bogenspannung, Brustspannung, Gegenseite blockiert, Unterarmschleuder -> Abwurf

DM2

Speerwurf nach Funktionsphasen nach Göhner
-Vorbereitende Hilfsfunktionsphase: Zyklischer Anlauf, stabile Haltung des Speers auf Stirnhöhe - Unterstützende Hilfsfunktionsphase: Beginn 3,5,7 Rhythmus (zyklischer Anlauf), Speerrückführung, Wurfauslage; Schulter und Hüftdrehung, Aktive Rückwärtssreckung des Wurfarmes - Überleitende Hilfsfunktionsphase: Stemmschritt, Speer und Wurfarm parallel - Hauptfunktionsphase: Nach Impulsschritt. max Spannung, Hüftspannung, Bogenspannung, Brustspannung, Gegenseite blockiert, unterarmschleuder, Abwurf

DM2

Bewegungsphasen Fosbury-Flop nach Göhner
Vorbereitende Hilfsfunktionsphase: Anlauf; Beschleunigen, lockerer Ballenlauf Unterstützende: Impulskurve, Geschwindigkeit steigern, Innenneigung des Springers Überleitende: Sprungauslage; stemmender Einsatz des Sprungbeines, gebeugtes Schwungbein, doppel-diagonaler Armschwung Hauptfunktionsphase: Absprung, Flugphase; Körperstreckung, Schwungbein sinkt ab, Brückenposition bei Lattenüberquerung, Landung in L-Position

DM2

Was sind indirekte Hilfen?
-Gerätehilfen, Orientierungshilfen, akustische Hilfen, Psyschologische Hilfen

DM2

Indirekte Hilfen beim Handstandabrollen
Gerätehilfe: Großer Turnkasten/wand/Weicheboden für Handstand an der Wand - Orientierungshilfe: Kreidelinien an den Punkten für die Hände, Videos -Psychologische Hilfen: Positive Lernatmosphäre, kein Druck

DM2

4 Beobachtungskriterien Sprunghocke
Flugphase, Aufsetzen der Hände auf dem Sprungtisch, Gerade Durchhocken, Sicherer Stand nach der Landung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for DM2 at the Universität Bielefeld

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program DM2 at the Universität Bielefeld there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Bielefeld overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for DM2 at the Universität Bielefeld or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards