Sportwissenschaft: GTM at Universität Bern | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sportwissenschaft: GTM an der Universität Bern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportwissenschaft: GTM Kurs an der Universität Bern zu.

TESTE DEIN WISSEN
Sport Definition traditionelles Sportverständnis:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ursprung England
Traditionelles Sportverständnis

(Sport als Leibesübung im Lebensbereich des zweckfreien Tuns von Wertgefühl und Festlichkeit erfülltes, natur- kampffrohes, verfeinert typisiert geregeltes Vervollkommungsstreben)

Nominaldefintion nach Heinemann (1980)
-Körperbezogenheit/körperliche Bewegung
-Leistungsbezogenheit
-Soziale Regelung/Normen
-Unproduktivität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was macht eine Wissenschaftsdisziplin aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- eigenständiger, strukturierter Gegenstandsbereich
-relevante spezifische Fragestellungen
-spezifische Forschungsmethoden
-Systematik von Erkenntnissen
-wissenschaftliche Fachsprache
-Institutionalisierung wissenschaftlicher Einrichtungen
-grössere Zahl von Forschern (scientisfic communtiy)
-Tradition
-Verantwortung des Sportwissenschaftlers (Berufsethik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Es gibt keine einheitliche Definition von Sport!
Möglicher Ansatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
"Die Bedeutung des Begriffs Sports ist der Gebrauch dieses Begriffs" (Digel 1995)
Was im allgemeinen unter Sport verstanden wird, ist weniger eine Frage wissenschaftlicher Dimensionsanalysen, sondern weit mehr vom alltagstheoretischen Gebrauch sowie von den historisch gewachsenen und tradierten Einbindungen in soziale, ökonomische, politische und rechtliche Gegebenheiten bestimmt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sportdefinition Swiss Olympic:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Wettkampfmässiges Event
-Nicht von Glücksfaktoren abhängig
- Kein übermässiges Risiko für Teilnehmende
- In keiner Weise schädlich für lebende Geschöpfe
- Nicht von Ausrüstung abhängig, die nur von einem Ausrüster bereitgestellt wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Naturwissenschaftliche Ansätze beobachtung:
wissenschaftlich
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Systematische Planung und Aufzeichnung (Beobachtungsprotokoll)
theoretischer Bezugsrahmen. (Leistungs-, Technikbeobachunt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen Wissenschaft und Meinungen/Intuition?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wissenschaft: Argumente nur dann wissenschaftliche, wenn sie begründet sind. Wissenschaftliche Sätze befassensich mit Sachverhalten die streng notwendig sind und darum nicht anders sein können. (Jeder Schritt ist erfasst und nachvollziehbar)

Meinungen: sind subjektiv, nicht wertfrei, verzerrt, falsch
In der heutigen Zeit ist Unterscheidung schwierig (fake news).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Sportwissenschaftlichen Hochschulen in der Schweiz!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ETH Zürich : IBWS
Uni Basel: DSBG
Uni Bern: ISPW
Uni Freiburg: BSW
Uni Lausanne: ISSUL
Uni Neuenburg: SEPS
EHSM Magglingen
ZHAW Zürich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Fairplay?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Spielen nach dem Reglement
-über das blosse einhalten der Regeln hinaus
-Respekt gegenüber dem Gegner/Partner
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Phänomenologie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Die Lehre von den Erscheinungen; Das Phänomen
-Soziale Wirklichkeit soll zunächst möglichst vorurteilsfrei erfasst werden.
-Wesensschau = Erkenntnis der typspezifischen Eigenschaften, die das Wesen eines Gegenstandes ausmachen.
Repräsentanten: Edmund Husserl, Alwin Diemer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Naturwissenschaftliche Ansätze:
Beobachtung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erkenntnisgewinnung anhand visueller Eindrücke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen Reiner und angewandten Wissenschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Reine/Grundlagenwissenschaft: Erkenntnisgewinn
angewandte Wissenschaft: Lösen von Problemen aus bestimmten Handlungsfeldern.

-> Sportwissenschaft ist vorwiegend angewandt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sportwissenschaftliche Gesellschaft der Schweiz (SGS)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Repräsentiert qualifizierte Sportwissenschaftler + Sportwissenschaftliche Institutionen und bezweckt Förderung und Weiterentwicklung der Sportwissenschaft in der Schweiz.

SGS will: 
-Öffentlichkeit sportwissenschaftliche Erkenntnisse zugänglich machen.
-Qualität und Quantität der Sportwissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungstätigkeit durch fachspezifischen, interdisziplinären und interinstitutionellen Austausch entwickeln.
- den sportwissenschaftlichen Nachwuchs gezielt fördern
-Durchführung sportw. Tagungen & Anlässe sowie Publikationen unterstützen.
Lösung ausblenden
  • 149038 Karteikarten
  • 1519 Studierende
  • 36 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportwissenschaft: GTM Kurs an der Universität Bern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Sport Definition traditionelles Sportverständnis:

A:
Ursprung England
Traditionelles Sportverständnis

(Sport als Leibesübung im Lebensbereich des zweckfreien Tuns von Wertgefühl und Festlichkeit erfülltes, natur- kampffrohes, verfeinert typisiert geregeltes Vervollkommungsstreben)

Nominaldefintion nach Heinemann (1980)
-Körperbezogenheit/körperliche Bewegung
-Leistungsbezogenheit
-Soziale Regelung/Normen
-Unproduktivität
Q:
Was macht eine Wissenschaftsdisziplin aus?

A:
- eigenständiger, strukturierter Gegenstandsbereich
-relevante spezifische Fragestellungen
-spezifische Forschungsmethoden
-Systematik von Erkenntnissen
-wissenschaftliche Fachsprache
-Institutionalisierung wissenschaftlicher Einrichtungen
-grössere Zahl von Forschern (scientisfic communtiy)
-Tradition
-Verantwortung des Sportwissenschaftlers (Berufsethik)
Q:
Es gibt keine einheitliche Definition von Sport!
Möglicher Ansatz?

A:
"Die Bedeutung des Begriffs Sports ist der Gebrauch dieses Begriffs" (Digel 1995)
Was im allgemeinen unter Sport verstanden wird, ist weniger eine Frage wissenschaftlicher Dimensionsanalysen, sondern weit mehr vom alltagstheoretischen Gebrauch sowie von den historisch gewachsenen und tradierten Einbindungen in soziale, ökonomische, politische und rechtliche Gegebenheiten bestimmt.
Q:
Sportdefinition Swiss Olympic:
A:
-Wettkampfmässiges Event
-Nicht von Glücksfaktoren abhängig
- Kein übermässiges Risiko für Teilnehmende
- In keiner Weise schädlich für lebende Geschöpfe
- Nicht von Ausrüstung abhängig, die nur von einem Ausrüster bereitgestellt wird
Q:
Naturwissenschaftliche Ansätze beobachtung:
wissenschaftlich
A:
Systematische Planung und Aufzeichnung (Beobachtungsprotokoll)
theoretischer Bezugsrahmen. (Leistungs-, Technikbeobachunt)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist der Unterschied zwischen Wissenschaft und Meinungen/Intuition?
A:
Wissenschaft: Argumente nur dann wissenschaftliche, wenn sie begründet sind. Wissenschaftliche Sätze befassensich mit Sachverhalten die streng notwendig sind und darum nicht anders sein können. (Jeder Schritt ist erfasst und nachvollziehbar)

Meinungen: sind subjektiv, nicht wertfrei, verzerrt, falsch
In der heutigen Zeit ist Unterscheidung schwierig (fake news).
Q:
Nenne die Sportwissenschaftlichen Hochschulen in der Schweiz!
A:
ETH Zürich : IBWS
Uni Basel: DSBG
Uni Bern: ISPW
Uni Freiburg: BSW
Uni Lausanne: ISSUL
Uni Neuenburg: SEPS
EHSM Magglingen
ZHAW Zürich
Q:
Was ist Fairplay?

A:
-Spielen nach dem Reglement
-über das blosse einhalten der Regeln hinaus
-Respekt gegenüber dem Gegner/Partner
Q:
Was ist Phänomenologie?
A:
-Die Lehre von den Erscheinungen; Das Phänomen
-Soziale Wirklichkeit soll zunächst möglichst vorurteilsfrei erfasst werden.
-Wesensschau = Erkenntnis der typspezifischen Eigenschaften, die das Wesen eines Gegenstandes ausmachen.
Repräsentanten: Edmund Husserl, Alwin Diemer

Q:
Naturwissenschaftliche Ansätze:
Beobachtung
A:
Erkenntnisgewinnung anhand visueller Eindrücke
Q:
Was ist der Unterschied zwischen Reiner und angewandten Wissenschaft?
A:
Reine/Grundlagenwissenschaft: Erkenntnisgewinn
angewandte Wissenschaft: Lösen von Problemen aus bestimmten Handlungsfeldern.

-> Sportwissenschaft ist vorwiegend angewandt.
Q:
Sportwissenschaftliche Gesellschaft der Schweiz (SGS)

A:
Repräsentiert qualifizierte Sportwissenschaftler + Sportwissenschaftliche Institutionen und bezweckt Förderung und Weiterentwicklung der Sportwissenschaft in der Schweiz.

SGS will: 
-Öffentlichkeit sportwissenschaftliche Erkenntnisse zugänglich machen.
-Qualität und Quantität der Sportwissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungstätigkeit durch fachspezifischen, interdisziplinären und interinstitutionellen Austausch entwickeln.
- den sportwissenschaftlichen Nachwuchs gezielt fördern
-Durchführung sportw. Tagungen & Anlässe sowie Publikationen unterstützen.
Sportwissenschaft: GTM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sportwissenschaft: GTM an der Universität Bern

Für deinen Studiengang Sportwissenschaft: GTM an der Universität Bern gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sportwissenschaft: GTM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sportwissenschaft

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs
Sportwissenschaft M1

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
Sportwissenschaft

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Sportwissenschaft

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportwissenschaft: GTM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportwissenschaft: GTM