StrafR - W.u.V. at Universität Augsburg

Flashcards and summaries for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Welche Voraussetzungen hat § 32?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Sind die subjektiven Rechtfertigungselemente bei den Rechtfertigungsgründen zu berücksichtigen?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Setzt das Festnahmerecht nach §127 I StPo eine tatsächlich begangene Straftat voraus oder reicht ein dringender Tatverdacht aus?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Welche Irrtümer werden im subjektiven Tatbestand als Fall oder in Abgrenzung zum TBI geprüft?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Ist der error in objecto stets unbeachtlich?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Grenzen Sie TBI, ETBI und Erlaubnisirrtum voneinander ab.

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Wie wird der ETBI behandelt? An welcher Stelle prüfen Sie diesen Irrtum?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Wie wird der Erlaubsnisirrtum behandelt?
Wann ist ein Verbotsirrtum vermeidbar?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Wie wird der Irrtum über Entschuldigungsgründe behandelt?

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Umgekehrter Mauswiesel-Fall: T erlegt eine Maus, hält sie für ein Mauswiesel (Wild) und meint, er begehe kein Unrecht, da dies erlaubt sei.

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Definition Sachbeschädigung

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Wie grenzen Sie die straflose Vorbereitungshandlung vom Versuch ab?

Your peers in the course StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg on StudySmarter:

StrafR - W.u.V.

Welche Voraussetzungen hat § 32?
Notwehr § 32 StGB
A. Notwehrlage
I. Angriff
II. Gegenwärtigkeit des Angriffs
III. Rechtswidrigkeit des Angriffs
B. Notwehrhandlung
I. Zielrichtung gegen den Angreifer
II. Geeignetheit
III. Erforderlichkeit
IV. Gebotenheit
C. Subjektives Notwehrelement

StrafR - W.u.V.

Sind die subjektiven Rechtfertigungselemente bei den Rechtfertigungsgründen zu berücksichtigen?
Fallkonstellation: T handelt objektiv in Notwehr, weiß aber tatsächlich nicht, dass eine Notwehrsituation vorliegt.
H.M.: bei Vorsatzdelikten ist subjektiver RF-Wille erforderlich.
Kenntnis der rf Umstände = Vorsatz.
Fehlt der RF-Wille, bleibt Handlungsunrecht bestehen.

RF: Versuchsstrafbarkeit analog (da auch hier Unrechtserfolg fehlt)

Mm: subjektive Rechtfertigungselemente sind nicht vonnöten. Objektive Notwehrlage genügt.
P: Wortlaut des § 32 II („um abzuwenden“), Handlungsunrecht bleibt bestehen, auch wenn Erfolgsunrecht durch Notsituation entfällt.

Bei bewusster Fahrlässigkeit: gilt das gleiche, da zur TB-Verwirklichung kein Handlungsunrecht vorliegen muss

StrafR - W.u.V.

Setzt das Festnahmerecht nach §127 I StPo eine tatsächlich begangene Straftat voraus oder reicht ein dringender Tatverdacht aus?
Str. E.A. (Prozessuale Theorie)
Dringender Tatverdacht reicht, da der Festnehmende im Interesse der Allgemeinheit tätig wird und Irrtümer daher nicht ihm zulasten sein sollen.
Situationsbedingt oft schwer genau festzustellen.
In StPO ist „Tat“ immer als Verdacht zu sehen.

A.A.: (Materiell-rechtliche Theorie)
Wortlaut eindeutig, dass tatsächliche Straftat vorliegen muss.
Dem zu Unrecht Festgenommenen muss das Notwehrrecht erhalten bleiben.
Der Festnehmende ist bei obj. Tatverdacht hinreichend über ETBI geschützt.

StrafR - W.u.V.

Welche Irrtümer werden im subjektiven Tatbestand als Fall oder in Abgrenzung zum TBI geprüft?
- Eingang: liegt TBI i.S.d. § 16 I vor?
-error in persona
-aberratio ictus


StrafR - W.u.V.

Ist der error in objecto stets unbeachtlich?
Nur bei Gleichwertigkeit der Objekte.
Sind das konkret anvisierte und das vorgestellte Ziel nicht gleichwertig, sind die allgemeinen Regeln anzuwenden, insb. § 16 I:
Versuch hinsichtlich vorgestellten Objekts, Fahrlässigkeit bzgl des getroffenen Objekts (§ 16 I 2).

StrafR - W.u.V.

Grenzen Sie TBI, ETBI und Erlaubnisirrtum voneinander ab.
TBI: Irrtum über Tatumstände, kein Wissen und Wollen der TB-Verwirklichung
ETBI: irrige Annahme einer rechtfertigenden Sachlage, Wissen und Wollen der TB-Verwirklichung
Erlaubnisirrtum: irrige Annahme eines nichtexistenten RF-Grundes oder Irrtum über rechtliche Grenzen eines bestehenden RF-Grundes

StrafR - W.u.V.

Wie wird der ETBI behandelt? An welcher Stelle prüfen Sie diesen Irrtum?
-Lehre von den negativen TBM:
Fehlen von RF-Gründen gehört zum Tatbestand. § 16->Abzulehnen wg Wortlaut und Teilnahme
-Alle anderen: Schuldebene

- Strenge Schuldtheorie: Wortlaut -> § 17
->Abzulehnen da Irrtum über SV 
- Eingeschränkte Schuldtheorie: § 16 I analog
unrechtsverneinende Th.: an sich rechtstreu, wie TBI
rechtsfolgenverweisende Th.: der RF nach § 16 a.
RF: Vorsatzschulddvorwurf entfällt, TB-Vorsatz verbleibt als Unrechtselement

StrafR - W.u.V.

Wie wird der Erlaubsnisirrtum behandelt?
Wann ist ein Verbotsirrtum vermeidbar?
Erlaubsnisirrtum: der Täter weiß um das grds. Verbotensein seines Handelns, glaubt jedoch irrtümlich an das Eingreifen eines nicht bestehenden Rechtfertigungsgrundes oder zieht die Grenzen eines bestehenden RF-Grundes zu weit.
RF: § 17

Verbotsirrtum: T fehlt Unrechtsbewusstsein.
Vermeidbarkeit:
Dem T hätte sein Verhalten Anlass zum Nachdenken über dessen Rechtswidrigkeit geben müssen, er hätte nach Anspannung seines Gewissens (Einsatz aller Erkenntniskräfte) oder Auskunft einer zuständigen sachkundigen und unvoreingenommenen Person zur Unrechtseinsicht kommen können -> Vermeidbarkeit +

In aller Regel vermeidbar, außer Ausländer

StrafR - W.u.V.

Wie wird der Irrtum über Entschuldigungsgründe behandelt?
Fall I: 
Irrtümliche Annahme der sachlichen Voraussetzungen eines Entschuldigungsgrundes: § 16 nicht anwendbar, denn: T kennt alle Umstände, er hat Unrechtsbewusstsein.
RF:
für den entschuldigenden Notstand: § 35 II
bei übergesetzlichen Entschuldigungsgründen § 35 II analog
Bei Vermeidbarkeit Bestrafung

Fall II:
Irrige Annahme eines nichtexistenten Entschuldigungsgrundes oder Irrtum überrechtliche Grenzen eines anerkannten Entschuldigungsgrundes: unbeachtlich

StrafR - W.u.V.

Umgekehrter Mauswiesel-Fall: T erlegt eine Maus, hält sie für ein Mauswiesel (Wild) und meint, er begehe kein Unrecht, da dies erlaubt sei.
H.M.:
Obj. TB (-)
Daher Straflosigkeit

M.M.:Irrtümer würden sich gegenseitig ausgleichen
Daher Strafbarkeit
Aber: nur konkreter Vorsatz kann Strafgrund sein!!

StrafR - W.u.V.

Definition Sachbeschädigung
Aufheben der bestimmungsgemäßen Brauchbarkeit einer Sache

StrafR - W.u.V.

Wie grenzen Sie die straflose Vorbereitungshandlung vom Versuch ab?
§ 22: wenn T nach seiner Vorstellung zur Verwirklichung des TB unmittlbar ansetzt. T überschreitet subjektiv die Schwelle zum Jetzt-gehts-los und bringt aus seiner Sicht das Rechtsgut konkret in Gefahr

Sign up for free to see all flashcards and summaries for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Augsburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for StrafR - W.u.V. at the Universität Augsburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards