Methoden Der Empirischen Sozialforschung at Universität Augsburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Augsburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Methoden der empirischen Sozialforschung Kurs an der Universität Augsburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Korrelation? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

misst linearen Zusammenhang zweier Zufallsvariablen 
Korr = 0 -> kein linearer Zusammenhang 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unverzerrtheit (Erwartungstreuer)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Schätzer Teta^ ist unverzerrt, wenn er im Erwartungswert (wiederholte Stichprobe) den wahren Teta trifft 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konsistenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Schätzer Teta^ ist konsistent, wenn er für größere Stichproben immer genauer wird. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Éffizienz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gegeben zwei unverzerrter Schätzer für Teta. Der Schätzer Teta1 ist effizienter als Teta2 genau dann, wenn Var (Teta1) < Var (Teta2)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklärung der Variablen einer einfachen linearen Regression:
yi = b0 + b1xi + ei 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

yi = Abhängige Variable

b0 = Konstante 

b1 = Regressionskoeffizient 

xi = unabhängige Variable 

ei = Fehlerterm -> enthält alle unbeobachtbaren Eigenschaften 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Homoskedastie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fehlerterm streut überall ungefähr gleich 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Heteroskedastie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hier streuen die Fehler mehr -> Varianz ist verzerrt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Test, der einen Paramter betrifft z.B. b1

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

T-Test 
H0 = b1^ =  b (1,0)

H1 = b1^ nicht gleich b (1,0)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kritische Werte 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alpha = 0,01 -> t = 2,58

alpha = 0,05 -> t = 1,96

alpha = 0,1 ->  t = 1,64

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Testentscheidung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

p Wert < alpha = Ho wird verworfen 

p-Wert > alpha = Ho wird nicht verworfen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt der Fehler 1. Art?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

H0 wird zurückgewiesen, obwohl diese korrekt ist -> alpha

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Kovarianz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewegungsmaß zweier Zufallsvariablen mit gemeinsamer Wahrscheinlichkeit 


Cov (x,y) > 0 = Bewegung in gleiche Richtung 

Cov (x,y) < 0 = Bewegung entgegengesetzte Richtugn 

Cov (x,y) = 0 = Kein linearer Zusammenhang 

Lösung ausblenden
  • 100593 Karteikarten
  • 2764 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Methoden der empirischen Sozialforschung Kurs an der Universität Augsburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter Korrelation? 

A:

misst linearen Zusammenhang zweier Zufallsvariablen 
Korr = 0 -> kein linearer Zusammenhang 

Q:

Unverzerrtheit (Erwartungstreuer)

A:

Der Schätzer Teta^ ist unverzerrt, wenn er im Erwartungswert (wiederholte Stichprobe) den wahren Teta trifft 

Q:

Konsistenz

A:

Der Schätzer Teta^ ist konsistent, wenn er für größere Stichproben immer genauer wird. 

Q:

Éffizienz

A:

Gegeben zwei unverzerrter Schätzer für Teta. Der Schätzer Teta1 ist effizienter als Teta2 genau dann, wenn Var (Teta1) < Var (Teta2)

Q:

Erklärung der Variablen einer einfachen linearen Regression:
yi = b0 + b1xi + ei 

A:

yi = Abhängige Variable

b0 = Konstante 

b1 = Regressionskoeffizient 

xi = unabhängige Variable 

ei = Fehlerterm -> enthält alle unbeobachtbaren Eigenschaften 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet Homoskedastie?

A:

Fehlerterm streut überall ungefähr gleich 

Q:

Was bedeutet Heteroskedastie?

A:

Hier streuen die Fehler mehr -> Varianz ist verzerrt 

Q:

Test, der einen Paramter betrifft z.B. b1

A:

T-Test 
H0 = b1^ =  b (1,0)

H1 = b1^ nicht gleich b (1,0)

Q:

Kritische Werte 

A:

alpha = 0,01 -> t = 2,58

alpha = 0,05 -> t = 1,96

alpha = 0,1 ->  t = 1,64

Q:

Testentscheidung 

A:

p Wert < alpha = Ho wird verworfen 

p-Wert > alpha = Ho wird nicht verworfen 

Q:

Was besagt der Fehler 1. Art?

A:

H0 wird zurückgewiesen, obwohl diese korrekt ist -> alpha

Q:

Was versteht man unter Kovarianz?

A:

Bewegungsmaß zweier Zufallsvariablen mit gemeinsamer Wahrscheinlichkeit 


Cov (x,y) > 0 = Bewegung in gleiche Richtung 

Cov (x,y) < 0 = Bewegung entgegengesetzte Richtugn 

Cov (x,y) = 0 = Kein linearer Zusammenhang 

Methoden der empirischen Sozialforschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Augsburg

Für deinen Studiengang Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Augsburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Methoden der empirischen Sozialforschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Methoden empirischer Sozialforschung

Universität zu Köln

Zum Kurs
Methoden Empirischer Sozialforschung

Universität Würzburg

Zum Kurs
1b Methoden der empirischen Sozialforschung

Universität Potsdam

Zum Kurs
Methoden der empirischen Sozialforschung I

RWTH Aachen

Zum Kurs
Methoden der empirischen Sozialforschung II.

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Methoden der empirischen Sozialforschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Methoden der empirischen Sozialforschung