Innovationsmanagement at Universität Augsburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für innovationsmanagement an der Universität Augsburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen innovationsmanagement Kurs an der Universität Augsburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind keine Innovationen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Produktverbesserungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird der Innovationserfolg bestimmt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine potentiell profitable Innovation besteht aus... :


Kunde: erkennt Problem = Markt

+

Lösung = Technologie

+

Fähigkeit die Lösung verfügbar zu machen = Ressourcen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Markt-Sog und Technologie-Schub

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wesentliche Rolle des Marketings für das Innovationsmanagement


- stellt Verbindung zu Kunden her, die es ermöglicht Marktbedarfe zu erkennen (Markt-Sog)

- bietet den Kunden neu entwickelte Prozesse und Produkte an und weist sie darauf hin (Technologie-Schub)


--> Innovationsmanagement erwartet vom Marketing mit den Kunde zu sprechen und durch Sie neue Trends zu erkennen!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrecht


Was kann geschützt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patente, Gebrauchsmuster

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist der Schutz des geistigen Eigentums wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patente tragen zur Erhöhung der Profitabilität und Innovationen bei

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entstehung des Patentsystems

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Patentgesetz: 1474 in Venedig
  • Deutsches Patentgesetz 1877

           - Ottomotor (1876)

           - Impfstoffe (1877)

           - Elektrische Glühlampe (1878)


Patente von Wettbewerbern können den Innovationsaktivitäten von Unternehmen auch im Weg stehen!


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Voraussetzungen für ein Patent

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Patente schützen technische Erfindungen, in dem sie ihrem Inhaber das Recht verschaffen, anderen für einen Zeitraum von bis zu 20 Jahren die Benutzung der Erfindung zu verbieten

- Der Gegenstand zur Anmeldung      

  muss neu sein (Neuheit = Lehre der    Erfindung vor dem Anmeldetag des    Patents nirgendwo öffentlich      

   zugänglich ist)

---> Möglichkeit des Defensive 

      Publishing 

- Gegenstand muss auf       

  erfinderischer Basis beruhen

- Gewerbliche Nutzbarkeit wird     

  vorausgesetzt





Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ermöglichen Patente?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Patent bleibt in Kraft solange 

die jährlichen Gebühren bezahlt     

werden --> max. 20 Jahre



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiede zwischen Patent und Gebrauchsmuster

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patente werden geprüft, Gebrauchsmuster nicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Patentsystem als Ganzes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patentsystem wäre heute nicht mehr so eingeführt worden

Aber: Frage nach Patentsystem insbesondere motiviert aus erkenn-baren Schwächen

  1.  Patenttrolle/ - haie
  2. Patentstreitigkeiten


EPÜ (Europ. Patentübereinkommen)

  • Markt Rules: Wirtschaft
  • Whose games?: Geopolitik
  • Trees of knowledge: Gesellschaft
  • Blue Skies: Technologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre anhand eines passenden Beispiels was man unter ,,Radikale Innovationen" versteht.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beispiel: Kassette --> CD


Auswirkungen: 

Bsp. Umsatz von Musik in digitaler und physischer Form

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Innovation/ Innovationsmanagement

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

INNOVATION: Kann ein...

- technologisch neues oder verbessertes Produkt sein

- technologisch neuer oder verbesserter Prozess sein


INNOVATIONSMANAGEMENT

Management technologisch und organisatorischer Innovationen


Lösung ausblenden
  • 100593 Karteikarten
  • 2764 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen innovationsmanagement Kurs an der Universität Augsburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind keine Innovationen?

A:

Produktverbesserungen

Q:

Wie wird der Innovationserfolg bestimmt?

A:

Eine potentiell profitable Innovation besteht aus... :


Kunde: erkennt Problem = Markt

+

Lösung = Technologie

+

Fähigkeit die Lösung verfügbar zu machen = Ressourcen

Q:

Markt-Sog und Technologie-Schub

A:

Wesentliche Rolle des Marketings für das Innovationsmanagement


- stellt Verbindung zu Kunden her, die es ermöglicht Marktbedarfe zu erkennen (Markt-Sog)

- bietet den Kunden neu entwickelte Prozesse und Produkte an und weist sie darauf hin (Technologie-Schub)


--> Innovationsmanagement erwartet vom Marketing mit den Kunde zu sprechen und durch Sie neue Trends zu erkennen!

Q:

Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrecht


Was kann geschützt werden?

A:

Patente, Gebrauchsmuster

Q:

Warum ist der Schutz des geistigen Eigentums wichtig?

A:

Patente tragen zur Erhöhung der Profitabilität und Innovationen bei

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Entstehung des Patentsystems

A:
  • 1. Patentgesetz: 1474 in Venedig
  • Deutsches Patentgesetz 1877

           - Ottomotor (1876)

           - Impfstoffe (1877)

           - Elektrische Glühlampe (1878)


Patente von Wettbewerbern können den Innovationsaktivitäten von Unternehmen auch im Weg stehen!


Q:

Nenne die Voraussetzungen für ein Patent

A:

- Patente schützen technische Erfindungen, in dem sie ihrem Inhaber das Recht verschaffen, anderen für einen Zeitraum von bis zu 20 Jahren die Benutzung der Erfindung zu verbieten

- Der Gegenstand zur Anmeldung      

  muss neu sein (Neuheit = Lehre der    Erfindung vor dem Anmeldetag des    Patents nirgendwo öffentlich      

   zugänglich ist)

---> Möglichkeit des Defensive 

      Publishing 

- Gegenstand muss auf       

  erfinderischer Basis beruhen

- Gewerbliche Nutzbarkeit wird     

  vorausgesetzt





Q:

Was ermöglichen Patente?

A:

Das Patent bleibt in Kraft solange 

die jährlichen Gebühren bezahlt     

werden --> max. 20 Jahre



Q:

Unterschiede zwischen Patent und Gebrauchsmuster

A:

Patente werden geprüft, Gebrauchsmuster nicht

Q:

Das Patentsystem als Ganzes

A:

Patentsystem wäre heute nicht mehr so eingeführt worden

Aber: Frage nach Patentsystem insbesondere motiviert aus erkenn-baren Schwächen

  1.  Patenttrolle/ - haie
  2. Patentstreitigkeiten


EPÜ (Europ. Patentübereinkommen)

  • Markt Rules: Wirtschaft
  • Whose games?: Geopolitik
  • Trees of knowledge: Gesellschaft
  • Blue Skies: Technologie
Q:

Erkläre anhand eines passenden Beispiels was man unter ,,Radikale Innovationen" versteht.

A:

Beispiel: Kassette --> CD


Auswirkungen: 

Bsp. Umsatz von Musik in digitaler und physischer Form

Q:

Definition von Innovation/ Innovationsmanagement

A:

INNOVATION: Kann ein...

- technologisch neues oder verbessertes Produkt sein

- technologisch neuer oder verbesserter Prozess sein


INNOVATIONSMANAGEMENT

Management technologisch und organisatorischer Innovationen


innovationsmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang innovationsmanagement an der Universität Augsburg

Für deinen Studiengang innovationsmanagement an der Universität Augsburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten innovationsmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Innovationsmanagement

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Innovationsmanagement

Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden innovationsmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen innovationsmanagement