GSP-Heterogenität neu at Universität Augsburg

Flashcards and summaries for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Heterogenität allgemeines - Einleitungsgedanken

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Heterogenität allgemeines - Begriffserklärung

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Heterogenität allgemeines - Diagnostik der Lernvoraussetzungen

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Heterogenität allgemeines - unterrichtsmethodische Folgen

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Heterogenität allgemeines - Schlussgedanken

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - allgemein

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - somatische/körperliche Unterschiede

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - kognitive Unterschiede

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - emotionale Unterschiede

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - biografische Unterschiede

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - soziokulturelle Unterschiede

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

Dimensionen der Heterogenität - Unterschiede in soz Einstellungen und Verhaltensweisen

Your peers in the course GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg on StudySmarter:

GSP-Heterogenität neu

Heterogenität allgemeines - Einleitungsgedanken

  • GS als Schule für alle Kinder (Schorch, 07)
  • Vorstellung von homogenen Lerngruppen Fiktion --> Heterogene Klassen
  • Einzigartigkeit jedes Kindes mit je eigener Individualität --> große Vielfalt unter den Kindern in der Schulklasse
  • 4 Reaktionsmöglichkeiten (Weinert, 1997) :
    • Passive Reaktionsform: nivellieren
    • substitutive Reaktionsform: äußere Differenzierung
    • aktive Reaktionsform: innere Differenzierung
    • proaktive Reaktionsform: Individualisierung
  • gleichförmiges Vorgehen im U unmöglich
  • Heterogenität steigt
  • in gegenwärtigen päd. Diskussionen Heterogenität als Lernchance f. Kogn., soz., emotionales Lernen (Rehle et al., 2014)

GSP-Heterogenität neu

Heterogenität allgemeines - Begriffserklärung

Heterogenität <-> Homogenität


Def.: In Bezug auf Schule und schulisches Lernen versteht man Heterogenität als die Ungleichartigkeit und Verschiedenheit der Schüler in einer Lerngruppe in Bezug auf die Voraussetzungen und Bedingungen des Lernens. (Hanke)

GSP-Heterogenität neu

Heterogenität allgemeines - Diagnostik der Lernvoraussetzungen

  • Beobachtung (Verhaltens-, Arbeite- und Lernprozessbeobachtungen)
  • standardisierte, formelle u. lernzielorientierte Testverfahren
  • Gespräche mit Kind, Kollegen, Eltern
  • Wichtig: Prozessorientierung, d.h. Orientierung am Lernweg d.S. u. weniger, ob Ergebnis r/f

GSP-Heterogenität neu

Heterogenität allgemeines - unterrichtsmethodische Folgen

  • Individualisierung
    • Differenzierung
      • äußere Differenzierung
      • innere (Binnen-) Differenzierung
    • Öffnung des Unterrichts
      • Tages- und Wochenplan
      • Freiarbeit
      • Projektarbeit
  • soziale Integration
    • Sozialerziehung
    • Kooperative Lernformen 
    • Schulleben
  • individuelle Leistungsbewertung
    • prozessorientiert und nach Anstrengung
  • Perspektivwechsel bei L
    • Offenheit f kl Entwicklungen
    • Mehr Differenziertheit in Erwartungen
    • Entspanntheit (H. nicht mehr als Belastung)

GSP-Heterogenität neu

Heterogenität allgemeines - Schlussgedanken

  • zukünftig weitere Zunahme d. Heterogenität durch fortschreitende Individualisierung u. Modernisierung
  • Derzeit: Bemühungen ersichtlich, Heterogenität mit schul. u. did. Fördermöglichkeiten zu begegnen
  • L müssen auf H. mit Individualisierung u. Differenzierung reagieren
  • Wunsch nach Homogenität in Schulklasse war schon immer und bleibt Illusion
  • Veränderung v. Leistungsbeurteilung vonnöten

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - allgemein

(Rehle, et al. 2014)

  • somatische Unterschiede
  • kognitive Unterschiede
  • emotionale Unterschiede
  • biografische Unterschiede
  • soziokulturelle Unterschiede
  • Unterschiede in sozialen Einstellungen und Verhaltensweisen
  • Geschlechtsspezifische Unterschiede
  • kulturelle und religiöse Unterschiede

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - somatische/körperliche Unterschiede

  • äußere Merkmale
    • verursachen zumeist keine Probleme im U.
    • Vorsicht! Antipathie, Sympathie
  • Körpergestalt
    • Gesundheit, Kraft, Ausdauer, Motorik, etc
    • Tragen wesentlich zum Gelingen des Schulalltags bei
  • Gesamterscheinung d. Körpers
    • körperliche Beeinträchtigung
    • psychische Behinderung (ADHS, Lernbehinderung)
    • chronische Erkrankungen, längere Krankheitsausfälle
      --> oft wegen körperl. Defizite an Förderschulen überwiesen

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - kognitive Unterschiede

  • geistige Funktion d Menschen
  • Mensch verfügt von Geburt an über kog. Fähigkeiten; stetige Weiterentwicklung
  • trotz relativer Altershomogenität untersch. weit entwickelte kogn. Leistungsniveaus
  • Grundlage f. optimale Gestaltung v Lernprozessen: Individ.,kog. Voraussetzungen
    • Denkfähigkeit
    • kog. Strategien beim Lesen
    • Wahrnehmungsleistungen
    • Wortschatz, Grammatik, etc
  • Diagnostik mittels Intelligenz-/Einschulungstests
  • ABER: teilweise Lernbereitschaft/Interesse bedeutsamer

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - emotionale Unterschiede

  • beeinflussen länger andauernde Stimmungen
  • charakterisieren das Erscheinungsbild und deren Entwicklung
  • emotionale Intelligenz = Metafähigkeit --> beeinflusst sonstigen Fähigkeiten (z.B: Intellekt)
  • L muss emotionale Entwicklung der Kinder berücksichtigen und soll diese nicht verletzen 
  • pos Bedingungen für emotionale Entwicklung: schülerorientierte Unterrichtsgestaltung, akzeptierende Beziehungsgestaltung zwischen Lehrern und Schülern

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - biografische Unterschiede

  • Prozess d personellen Entwicklung verläuft unterschiedlich
  • Biografie beeinflusst durch
    • Eigenarten d familiären Konstruktion
    • räuml u zeitl Bedingungen des Aufwachsens
    • Peergroup
    • kritische Lebensereignisse (Tod, schwere Kindheit, Heimkind)
  • autonome Gestaltungskraft ebenfalls entscheidend
    • wesentliche Bestandteile dieses Systems sind vorgegebene Settings (Wohnmilieu, Kiga, Spielplatz) u subjektiv gestalteter Lebensraum
  • untersch. biografische Erfahrungen -->
    • untersch Strategien d problembewältigung
    • untersch selbstkonzepten
    • untersch Einstellungen in Bezug auf Lernen, Arbeiten, Leisten
    • untersch Zukunftsvorstellungen

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - soziokulturelle Unterschiede

  • ökonomischer Status zentrale Auswirkungen auf Lebens-/Bildungschancen
  • primäre Herkunftseffekte: geringeres Vorwissen zu Beginn der Schullaufbahn, schlechtere Schulleistungen
  • sekundäre Herkunftseffekte: schichtspezifisches Entscheidungsverhalten z.B. in Übergangssituationen
  • TIMSS/PISA: soz. Ungleichheit durch Schulsystem verfestigt

GSP-Heterogenität neu

Dimensionen der Heterogenität - Unterschiede in soz Einstellungen und Verhaltensweisen

  • Einschulung: untersch soz Erfahrungen
  • 1/4 Einzelkinder
    • fehlende Erfahrungen: teilen, Rücksicht, Zusammenhalten, Streit
    • erhalten ungeteilt Aufmerksamkeit
  • veränderte Kindheit: Spontaneität einer Straßensozialisation fehlt oft
    • Kontakte verlagern sich selektiert organisiert in Innenräume
    • frühes festlegen auf fixe Spielpartner
  • S lernen in Schule oft zum ersten Mal, wie man sich in einer größeren Gruppe verhält --> Einnahme neuer soz. Rollen und neue soz. Anforderungen
    • Kooperationsbereitschaft
    • Konfliktbearbeitung
    • Regelbewusstsein
    • Kontaktverhalten
    • Gesprächsregeln
  • Aufgabe der GS:
    • vielfältige Einstellungen akzeptieren u fördern
    • Ggf.: Einstellungen korrigieren und soz. Kompetenzen anbahnen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Augsburg overview page

Diagnostik - Tests

ED - Kommunikativer Englischunterricht

ED - ganzheitliches Lernen

ED - Sprachliche Systeme

GSP - Individualisierung/Differenzierung

GSP - Ganztagsschulen

GSP - Offener Unterricht

GSP - Leistung

ED - Medienkompetenz

ED - Landeskunde und interkulturelle Kompetenz

ED - Literatur- und Lesedidaktik

SSE-mündlich

SSE - mündlich

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for GSP-Heterogenität neu at the Universität Augsburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards