Tusker: Training & Bewegung II at TU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Tusker: Training & Bewegung II an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Tusker: Training & Bewegung II Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen zu der MoMo Testbatterie

  1. bei der Testaufgabe seitliches Hin- und Herspringen wird die Gesamtkörperkoordination erfasst
  2. bei der Testaufgabe "Rumpfbeugen" muss die Fußsohle mit den Fingern erreicht werden
  3. bei der Testaufgabe "Rückwärts Balancieren" wird die Gesamtkörperkoordination bei Präzisionsaufgaben überprüft
  4. bei der Testaufgabe "Liegestütze" wird die dynamische Kraftausdauer überprüft
  5. Anhand der Testaufgabe "Standweitsprung" wird die Schnellkraft der Beinmuskulatur bestimmt 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nur 2 ist falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf muss bei einem Test zur Bestimmung der horizontalen Sprungkraft geachtet werden? 

  1. Die Fußspitzen dürfen die Startlinie nicht berühren
  2. Die Arme dürfen nicht als Schwungelemente genutzt werden
  3. Es muss immer auf beiden Füßen gelandet werden
  4. Die Beine dürfen nicht als Schwungelemente genutzt werden
  5. Es muss auf ein Startsignal gesprungen werden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2 und 3 sind richtig 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung hat die Angabe der Standardabweichung in einem Balkendiagramm?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Über die Standardabweichung kann man den Zahlenbereich bestimmen, in dem 66% aller Werte liegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewerten Sie die Aussagen zur Optimierung oder Qualitätsverbesserung von sportmotorischen Tests

  1. Durch die Publikation von sportmotorischen Tests kann die Qualität verbessert werden
  2. In der Diskussion mit Fachleuten für Testverfahren können Tests verbessert werden
  3. Die Nutzung von gesicherten Aussagen zur Testtheorie erhöhen die Qualität von sportmotorischen Tests
  4. Die Durchführung von Rettest geben Hinweise über die Verlässlichkeit von sportmotorischen Tests
  5. Ein Test wird optimiert wenn mehrere Versuchsleiter gleichzeitig den Test an der gleichen Probandengruppe durchführen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nur 5 ist falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen zur Reaktionsfähigkeit

  1. Reaktionsfähigkeit kennt die Einfachreaktion und komplexe Reaktionen
  2. Es gibt Reaktionen auf optische, akustische und taktile Reize
  3. Die Einfachreaktion auf einen optischen Reiz benötigt die kürzeste Zeit
  4. Die Einfachreaktion auf einen optischen Reiz benötigt die kürzeste Zeit
  5. Alle Einfachreaktionen laufen mit gleicher Schnelligkeit ab
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nur 1 und 2 sind richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen zu einer heterogenen und homogenen Testzusammensetzung (Testbatterie)

  1. Heterogene Testbatterien verlängern die Testlänge
  2. Im Gegensatz zu homogenen Testbatterien erhöhen heterogene die Testschwierigkeit
  3. Bei heterogenen Testbatterien ist es häufig wichtiger auf die Aufgabenreihenfolge zu achten als bei homogenen
  4. Homogene Testbatterien testen oft nur eine Fähigkeit oder Fertigkeit ab
  5. Zur Erfassung eines komplexen Merkmals eignen sich heterogene Testzusammenstellungen besser als homogene
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nur 1 und 2 ist falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen zur Normierung

  1. Man kann gemessene Größen normieren, indem man die zB durch die Körpergröße dividiert
  2. Physikalische Größen sin bereits normiert
  3. Durch die Normierung können empirische Vergleichsdaten für ausgewählte Populationen erstellt werden
  4. Individuelle Ergebnisse können in einer, durch Normierung erstellten Tabelle, eingeordnet werden
  5. Durch Normierung gewonnen Daten sind eine wertvolle Unterstützung für die Analyse und Diagnose
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alle Aussagen sind richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen zu den Aufgabenbereichen von sportmotorischen Tests

  1. Zu den Aufgabenbereichen zählen die Leistungsdiagnose, Entwicklungsdiagnose und Eignungsdiagnose
  2. Eine Zielsetzung kann daran bestehen die Auswirkungen von Trainingsprozessen zu überprüfen
  3. Durch sportmotorisch Tests werden die Fähigkeiten der Testpersonen direkt verändert
  4. Durch sportmotorische Tests können die Phasen für effizientes Kraft- oder Ausdauertraining identifiziert werden
  5. Sportmotorische Tests sollten Teil einer langfristigen Trainingsplanung sein
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nur 3 ist falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Testergebnisse können von sozialen Komponenten beeinflusst werden. Welche gehören dazu?

  1. Verhältnis zwischen Umwelt und Organismus
  2. Subjekt-Objekt Verhältnis
  3. Persönlichekits-Gesellschafts Relation
  4. Verhältnis zwischen Agonist und Antagonist
  5. Anthrompometrische Voraussetzungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nur 2 und 3 ist richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen über Kraft

  1. Kraft is Ursache von Bewegungen
  2. Kraft kann Körper verformen
  3. Kraft kann den Bwegungszusatnd von Körpern verändern
  4. Kraft ist eine gerichtete vektoreielle Größe
  5. die Wirkung einer Kraft st abhängig von ihrem Betrag und ihrer Richtung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alle sind richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Steller im Volleyball soll von einer festgelegten Position von 30 Bällen so viele wie möglich in einen aufgestellten Korb spielen. Danach wird seine Trefferquote ausgewertet, woran seine Präzision unter einfach Bedingungen getestet werden soll. Dieser Test entspricht einer:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabe mit Punktbewertung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beurteilen Sie die Aussagen zu der "MoMo-Testbatterie"

  1. In der MoMo Testbatterie werden die Fähigkeiten zur Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 17 Jahren getestet
  2. Beu der Testaufgabe "Linie nachfahren" wird die Präzision der Arm-Hand-Bewegung überprüft
  3. Bei der Testaufgabe "Linie nachfahren" wird die Qualität der Auge-Hand Koordination überprüft
  4. Bei der Testaufgabe "Stift einstecken" wird die Qualität der Auge-Hand Koordination unter Zeitdruck überprüft
  5. Beim Reaktionstest in der MoMo-Testbatterie muss auf den Farbwechsel einer Ampel reagiert werden


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 nur 2 und 4

Lösung ausblenden
  • 357989 Karteikarten
  • 8311 Studierende
  • 333 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Tusker: Training & Bewegung II Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Beurteilen Sie die Aussagen zu der MoMo Testbatterie

  1. bei der Testaufgabe seitliches Hin- und Herspringen wird die Gesamtkörperkoordination erfasst
  2. bei der Testaufgabe "Rumpfbeugen" muss die Fußsohle mit den Fingern erreicht werden
  3. bei der Testaufgabe "Rückwärts Balancieren" wird die Gesamtkörperkoordination bei Präzisionsaufgaben überprüft
  4. bei der Testaufgabe "Liegestütze" wird die dynamische Kraftausdauer überprüft
  5. Anhand der Testaufgabe "Standweitsprung" wird die Schnellkraft der Beinmuskulatur bestimmt 
A:

nur 2 ist falsch

Q:

Worauf muss bei einem Test zur Bestimmung der horizontalen Sprungkraft geachtet werden? 

  1. Die Fußspitzen dürfen die Startlinie nicht berühren
  2. Die Arme dürfen nicht als Schwungelemente genutzt werden
  3. Es muss immer auf beiden Füßen gelandet werden
  4. Die Beine dürfen nicht als Schwungelemente genutzt werden
  5. Es muss auf ein Startsignal gesprungen werden
A:

2 und 3 sind richtig 

Q:

Welche Bedeutung hat die Angabe der Standardabweichung in einem Balkendiagramm?

A:

Über die Standardabweichung kann man den Zahlenbereich bestimmen, in dem 66% aller Werte liegen

Q:

Bewerten Sie die Aussagen zur Optimierung oder Qualitätsverbesserung von sportmotorischen Tests

  1. Durch die Publikation von sportmotorischen Tests kann die Qualität verbessert werden
  2. In der Diskussion mit Fachleuten für Testverfahren können Tests verbessert werden
  3. Die Nutzung von gesicherten Aussagen zur Testtheorie erhöhen die Qualität von sportmotorischen Tests
  4. Die Durchführung von Rettest geben Hinweise über die Verlässlichkeit von sportmotorischen Tests
  5. Ein Test wird optimiert wenn mehrere Versuchsleiter gleichzeitig den Test an der gleichen Probandengruppe durchführen
A:

nur 5 ist falsch

Q:

Beurteilen Sie die Aussagen zur Reaktionsfähigkeit

  1. Reaktionsfähigkeit kennt die Einfachreaktion und komplexe Reaktionen
  2. Es gibt Reaktionen auf optische, akustische und taktile Reize
  3. Die Einfachreaktion auf einen optischen Reiz benötigt die kürzeste Zeit
  4. Die Einfachreaktion auf einen optischen Reiz benötigt die kürzeste Zeit
  5. Alle Einfachreaktionen laufen mit gleicher Schnelligkeit ab
A:

Nur 1 und 2 sind richtig

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beurteilen Sie die Aussagen zu einer heterogenen und homogenen Testzusammensetzung (Testbatterie)

  1. Heterogene Testbatterien verlängern die Testlänge
  2. Im Gegensatz zu homogenen Testbatterien erhöhen heterogene die Testschwierigkeit
  3. Bei heterogenen Testbatterien ist es häufig wichtiger auf die Aufgabenreihenfolge zu achten als bei homogenen
  4. Homogene Testbatterien testen oft nur eine Fähigkeit oder Fertigkeit ab
  5. Zur Erfassung eines komplexen Merkmals eignen sich heterogene Testzusammenstellungen besser als homogene
A:

nur 1 und 2 ist falsch

Q:

Beurteilen Sie die Aussagen zur Normierung

  1. Man kann gemessene Größen normieren, indem man die zB durch die Körpergröße dividiert
  2. Physikalische Größen sin bereits normiert
  3. Durch die Normierung können empirische Vergleichsdaten für ausgewählte Populationen erstellt werden
  4. Individuelle Ergebnisse können in einer, durch Normierung erstellten Tabelle, eingeordnet werden
  5. Durch Normierung gewonnen Daten sind eine wertvolle Unterstützung für die Analyse und Diagnose
A:

alle Aussagen sind richtig

Q:

Beurteilen Sie die Aussagen zu den Aufgabenbereichen von sportmotorischen Tests

  1. Zu den Aufgabenbereichen zählen die Leistungsdiagnose, Entwicklungsdiagnose und Eignungsdiagnose
  2. Eine Zielsetzung kann daran bestehen die Auswirkungen von Trainingsprozessen zu überprüfen
  3. Durch sportmotorisch Tests werden die Fähigkeiten der Testpersonen direkt verändert
  4. Durch sportmotorische Tests können die Phasen für effizientes Kraft- oder Ausdauertraining identifiziert werden
  5. Sportmotorische Tests sollten Teil einer langfristigen Trainingsplanung sein
A:

nur 3 ist falsch

Q:

Testergebnisse können von sozialen Komponenten beeinflusst werden. Welche gehören dazu?

  1. Verhältnis zwischen Umwelt und Organismus
  2. Subjekt-Objekt Verhältnis
  3. Persönlichekits-Gesellschafts Relation
  4. Verhältnis zwischen Agonist und Antagonist
  5. Anthrompometrische Voraussetzungen
A:

nur 2 und 3 ist richtig

Q:

Beurteilen Sie die Aussagen über Kraft

  1. Kraft is Ursache von Bewegungen
  2. Kraft kann Körper verformen
  3. Kraft kann den Bwegungszusatnd von Körpern verändern
  4. Kraft ist eine gerichtete vektoreielle Größe
  5. die Wirkung einer Kraft st abhängig von ihrem Betrag und ihrer Richtung 
A:

alle sind richtig

Q:

Ein Steller im Volleyball soll von einer festgelegten Position von 30 Bällen so viele wie möglich in einen aufgestellten Korb spielen. Danach wird seine Trefferquote ausgewertet, woran seine Präzision unter einfach Bedingungen getestet werden soll. Dieser Test entspricht einer:

A:

Aufgabe mit Punktbewertung

Q:

Beurteilen Sie die Aussagen zu der "MoMo-Testbatterie"

  1. In der MoMo Testbatterie werden die Fähigkeiten zur Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 17 Jahren getestet
  2. Beu der Testaufgabe "Linie nachfahren" wird die Präzision der Arm-Hand-Bewegung überprüft
  3. Bei der Testaufgabe "Linie nachfahren" wird die Qualität der Auge-Hand Koordination überprüft
  4. Bei der Testaufgabe "Stift einstecken" wird die Qualität der Auge-Hand Koordination unter Zeitdruck überprüft
  5. Beim Reaktionstest in der MoMo-Testbatterie muss auf den Farbwechsel einer Ampel reagiert werden


A:

 nur 2 und 4

Tusker: Training & Bewegung II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Tusker: Training & Bewegung II an der TU München

Für deinen Studiengang Tusker: Training & Bewegung II an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Tusker: Training & Bewegung II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Trainings-/Bewegungslehre

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Tusker: Training & Bewegung II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Tusker: Training & Bewegung II