Systems Engineering at TU München

Flashcards and summaries for Systems Engineering at the TU München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Systems Engineering at the TU München

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Definition von Anforderungserhebung

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Was ist eine Greenfield Entwicklung?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Wann Top-down und wann Bottom-up?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Was ist der Designprozess oder Entwurfsprozess (System Design Process)?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Wie ist ein Makroprozess definiert?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Nenne Beispiele für Systemklassifizierung

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Worin unterscheidet sich der Generalist vom Spezialist?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff System wie er in der DIN 25424 verwendet wird!

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Was ist die Zielformulierung im Designauswahlzyklus?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Was ist die Situationsanalyse im Designauswahlzyklus?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Was ist Emergenz?

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Beschreiben Sie den Zusammenhang und die Unterschiede zwischen Lastenheft und Pflichtenheft.

Your peers in the course Systems Engineering at the TU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Systems Engineering at the TU München on StudySmarter:

Systems Engineering

Definition von Anforderungserhebung

Requirements Engineering ist der Prozess des systematischen Aufnehmens,
Organisieren und Dokumentierens von Anforderungen an ein komplexes System,
wobei eine Verständigung zwischen Kunde und Produktentwicklung geschaffen und
aufrechterhalten wird. – L. Bokhorst (Requirements Management Method Definition, ITEA, 2001)

Systems Engineering

Was ist eine Greenfield Entwicklung?

Entwicklungen mit komplett uneingeschränkten Designraum nennt man
Greenfield Entwicklungen.

Systems Engineering

Wann Top-down und wann Bottom-up?

Bottom-up: Bestehende Bauteile existierender Systeme wieder verwenden.

Top-down: Neuentwicklung, da keine existierende Bauteile

Systems Engineering

Was ist der Designprozess oder Entwurfsprozess (System Design Process)?

Tatsächliche Konstruktion und Umsetzung des Systems (nach
Anforderungserhebung, bis Qualifikation)

Systems Engineering

Wie ist ein Makroprozess definiert?

• z.B. Phasenkonzept
• Kontrollgerüst für den Mikroprozess
• grobkörnige Prozedur über längere Zeit
hinweg
• grundsätzliche Aufgabe des technischen
Managements

Systems Engineering

Nenne Beispiele für Systemklassifizierung

Dienstleistungen und
Versorgungseinrichtungen
(Wasserversorgung, Kommunikation, …)
Strukturen
(Gebäude, Brücken, …)
Apparate
(Uhren, Computer, …)

Fahrzeuge
(Raumfahrzeuge, Schiffe, …)

• nur statisch vs. dynamisch & statisch
• offen vs. geschlossen
• komplex vs. einfach
• kontinuierlich vs. diskret
• stochastisch vs. deterministisch
• vernetzt vs. ungekoppelt

Systems Engineering

Worin unterscheidet sich der Generalist vom Spezialist?

Der Generalist verfügt über ein Grundwissen in vielen/allen relevanten Bereichen und übernimmt die Organisation
zwischen den Bereichen, in denen Spezialisten mit Detailwissen das Subsystem designen.

Systems Engineering

Definieren Sie den Begriff System wie er in der DIN 25424 verwendet wird!

Ein System ist die Zusammenfassung von technisch-organisatorischen Mitteln

zur autonomen Erfüllung eines Aufgabenkomplexes

Systems Engineering

Was ist die Zielformulierung im Designauswahlzyklus?

Die zu formulierenden Ziele sind die
Antworten auf die Frage:
„Was soll erreicht
bzw. vermieden werden?“

Die formulierten Ziele sollen das
„Grundsätzliche“ einer Lösung
herausarbeiten und so
 Wegweiser für Lösungsmöglichkeiten
sein,
 die spätere Lösungssuche steuern,
 eventuelle Zielkonflikte auflösen,
 Basis für die Suche nach Lösungs-
konsens sein.

Systems Engineering

Was ist die Situationsanalyse im Designauswahlzyklus?

Eine Situationsanalyse dient der
Gewinnung und Auswertung von
Informationen über derzeitige und
zukünftige Tatbestände,
insbesondere über die Stärken
und Schwächen von Systemen.

Situation begreifbar machen
 Problem verstehen und eingrenzen
 Informationsbasis für Lösungssuche
 Grundlage für Zielformulierung

Systems Engineering

Was ist Emergenz?

Ein System ist mehr als seine
Teile und weist häufig
zusätzliche Eigenschaften auf:

• Wasser ist nass, H2O nicht
• Oszillierender Zustand eines
rückgekoppelten Systems
• Selbstbewusstsein des Gehirns

Systems Engineering

Beschreiben Sie den Zusammenhang und die Unterschiede zwischen Lastenheft und Pflichtenheft.

Lastenheft ist vom Auftraggeber festgelegte Gesamtheit der Forderungen in abstrakter Form (ohne einer Lösung
vorzugreifen). Das Pflichtenheft (SOW: Statement of Work) umfasst die vom Auftragnehmer erarbeiteten
Realisierungsvorgaben aufgrund des Lastenheftes (mit Lösung).

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Systems Engineering at the TU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Mechanical Engineering at the TU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU München overview page

Projekt Managment

Kostenmanagent in der Produktentwicklung

Auslegung von Elektrofahrzeugen

Kostenmanagement in der Produktentwicklung

Medizin I

Arbeitswissenschaft

03 Basics Processing Matrix

04 Flat Textiles

Systems Engineering

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Systems Engineering at the TU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback