SKL Päd Prüfungsfragen at TU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für SKL Päd Prüfungsfragen an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SKL Päd Prüfungsfragen Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Geben Sie die maximale Gesamtpunktzahl an, die ein optimal angepasstes

Neugeborenes bei der Apgar- Bewertung erhalten kann!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
10 Punkte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie vier Beispiele für Parameter, die postnatal mit dem 

Apgar-Schema bewertet werden!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kolorit
 Herzfrequenz
Atmung
Reflexe
Tonus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchem Grund erhält ein Kind im ersten Lebensmonat dreimal 

Vitamin K?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prophylaxe von Blutungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Prävention? Nennen Sie mindestens vier 

Beispiele für das frühe Kindesalter!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Begriff: Prophylaxe (Verhütung) und Früherkennung von Erkrankungen sowie 

Beseitigung oder Milderung von Folgezuständen (siehe primäre, 

sekundäre und tertiäre Prävention)

 

Beispiele: z.B. Rachitis-, Karies-, Vitamin K- Prophylaxe, Screeninguntersuchungen, Immunisierungen,

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie den Begriff „Neugeborenenscreening“ und führen Sie zwei relevante Erkrankungen an, die in diesem Zusammenhang erkannt werden!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Begriff: Basisuntersuchungen zwischen dem 3. und 7. Lebenstag, bei denen vor allem jene Krankheiten bzw. Befunde festgestellt werden, die sofort    

behandlungsbedürftig sind und die in kurzen Abständen überwacht werden 

müssen

Erkrankungen: z.B. Phenylketonurie, Mukoviszidose, Galaktosämie, Hypothyreose, ..

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Krankheit wird mit der Vitamin-D-Gabe vorgebeugt?

Bis zu welchem Alter wird es verabreicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prophylaxe von Rachitis bis zum Ende des 1. Lebensjahres
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie vier Infektionskrankheiten, gegen die im Säuglingsalter geimpft werden kann!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

z.B. Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Masern, Mumps, Röteln, Poliomyelitis, ...

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie kurz die Begriffe aktive und passive Immunisierung, und 

nennen Sie jeweils ein Beispiel!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition aktive Immunisierung:

Durch Zufuhr von Antigenen (Toxoide, abgetötete Erreger, abgeschwächte lebende Erreger, gentechnologisch hergestellte Antigene) werden bei intaktem Immunsystem vom Körper spezifische Schutzstoffe (Antikörper) gebildet, die zu einer  Immunität führen, welche unterschiedlich lange (Monate bis Jahrzehnte) bestehen bleibt und durch erneute Antigenzufuhr (Boosterung) in vielen Fällen rasch angehoben werden kann.

 

Beispiele: Diphtherie, Tetanus, ...

 

Definition passive Immunisierung:

Übertragung spezifischer Antikörper, die ein Spender bereits gebildet hat, wodurch bei einem Nichtimmunen sofort eine Immunität besteht. Die Wirkung hält aber nur wenige Wochen bis Monate an.

 

Beispiele: Tetanus, Tollwut, ...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie zwei Reflexe des Neugeborenen!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

z.B. Greifreflex, Magnetreflex, Schreitreaktion, Steigreaktion, Placingreaktion,  

Galantreflex, Glabellareflex, tonischer Labyrinthreflex,

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die Normwerte der Herzfrequenz und Atemfrequenz bei Neugeborenen!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Herzfrequenz: 120 – 140 Schläge pro Minute

Atemfrequenz: 40 – 60 Atemzüge pro Minute

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie zwei Reifezeichen des Neugeborenen!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele: Testes: deszendiert

Fußsohlenrelief: gefältelt

Ohrmuschelelastizität: vorhanden

                Lanugo: fehlt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie zwei angeborene Stoffwechselerkrankungen, welche man 

mit dem Neugeborenenscreening frühzeitig erfassen möchte!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
z.B. Phenylketonurie, Mukoviszidose, Galaktosämie, Hypothyreose
Lösung ausblenden
  • 354445 Karteikarten
  • 8218 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SKL Päd Prüfungsfragen Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Geben Sie die maximale Gesamtpunktzahl an, die ein optimal angepasstes

Neugeborenes bei der Apgar- Bewertung erhalten kann!

A:
10 Punkte 
Q:
Nennen Sie vier Beispiele für Parameter, die postnatal mit dem 

Apgar-Schema bewertet werden!

A:
Kolorit
 Herzfrequenz
Atmung
Reflexe
Tonus
Q:

Aus welchem Grund erhält ein Kind im ersten Lebensmonat dreimal 

Vitamin K?

A:
Prophylaxe von Blutungen 
Q:

Was versteht man unter Prävention? Nennen Sie mindestens vier 

Beispiele für das frühe Kindesalter!

A:

Begriff: Prophylaxe (Verhütung) und Früherkennung von Erkrankungen sowie 

Beseitigung oder Milderung von Folgezuständen (siehe primäre, 

sekundäre und tertiäre Prävention)

 

Beispiele: z.B. Rachitis-, Karies-, Vitamin K- Prophylaxe, Screeninguntersuchungen, Immunisierungen,

Q:
Erklären Sie den Begriff „Neugeborenenscreening“ und führen Sie zwei relevante Erkrankungen an, die in diesem Zusammenhang erkannt werden!
A:

Begriff: Basisuntersuchungen zwischen dem 3. und 7. Lebenstag, bei denen vor allem jene Krankheiten bzw. Befunde festgestellt werden, die sofort    

behandlungsbedürftig sind und die in kurzen Abständen überwacht werden 

müssen

Erkrankungen: z.B. Phenylketonurie, Mukoviszidose, Galaktosämie, Hypothyreose, ..

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welcher Krankheit wird mit der Vitamin-D-Gabe vorgebeugt?

Bis zu welchem Alter wird es verabreicht?

A:
Prophylaxe von Rachitis bis zum Ende des 1. Lebensjahres
Q:
Nennen Sie vier Infektionskrankheiten, gegen die im Säuglingsalter geimpft werden kann!
A:

z.B. Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Masern, Mumps, Röteln, Poliomyelitis, ...

 

Q:

Erläutern Sie kurz die Begriffe aktive und passive Immunisierung, und 

nennen Sie jeweils ein Beispiel!

A:

Definition aktive Immunisierung:

Durch Zufuhr von Antigenen (Toxoide, abgetötete Erreger, abgeschwächte lebende Erreger, gentechnologisch hergestellte Antigene) werden bei intaktem Immunsystem vom Körper spezifische Schutzstoffe (Antikörper) gebildet, die zu einer  Immunität führen, welche unterschiedlich lange (Monate bis Jahrzehnte) bestehen bleibt und durch erneute Antigenzufuhr (Boosterung) in vielen Fällen rasch angehoben werden kann.

 

Beispiele: Diphtherie, Tetanus, ...

 

Definition passive Immunisierung:

Übertragung spezifischer Antikörper, die ein Spender bereits gebildet hat, wodurch bei einem Nichtimmunen sofort eine Immunität besteht. Die Wirkung hält aber nur wenige Wochen bis Monate an.

 

Beispiele: Tetanus, Tollwut, ...

Q:
Nennen Sie zwei Reflexe des Neugeborenen!
A:

z.B. Greifreflex, Magnetreflex, Schreitreaktion, Steigreaktion, Placingreaktion,  

Galantreflex, Glabellareflex, tonischer Labyrinthreflex,

Q:
Nennen Sie die Normwerte der Herzfrequenz und Atemfrequenz bei Neugeborenen!
A:

Herzfrequenz: 120 – 140 Schläge pro Minute

Atemfrequenz: 40 – 60 Atemzüge pro Minute

Q:
Nennen Sie zwei Reifezeichen des Neugeborenen!
A:

Beispiele: Testes: deszendiert

Fußsohlenrelief: gefältelt

Ohrmuschelelastizität: vorhanden

                Lanugo: fehlt

Q:

Nennen Sie zwei angeborene Stoffwechselerkrankungen, welche man 

mit dem Neugeborenenscreening frühzeitig erfassen möchte!

A:
z.B. Phenylketonurie, Mukoviszidose, Galaktosämie, Hypothyreose
SKL Päd Prüfungsfragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten SKL Päd Prüfungsfragen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Prüfungsfragen

Staatliche Studienakademie Glauchau

Zum Kurs
Prüfungsfragen

Technische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SKL Päd Prüfungsfragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SKL Päd Prüfungsfragen