Public Health Nutrition at TU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Public Health Nutrition an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Public Health Nutrition Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

unter Risiko heißt:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • (noch) nicht an der bestimmten Krankheit erkrankt 
  • nicht an einer anderen Krankheit verstorben 
  • Erkrankung grundsätzlich möglich (z.B. Prostatakarzinom!)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Gesundheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abwesenheit von Krankheit 
  • Bei Kindern/Jugendlichen: Normales Wachstum bzw. normale Entwicklung 
  • Kontinuum Gesundheit – Krankheit (vgl. Salutogenese in Health Behaviour & Health Promotion) 
  • Krankheit ohne subjektive Beschwerden? 
  • WHO Definition: Gesundheit ist ein Zustand vollständigen Wohlbefinden in körperlicher Hinsicht, in seelischer Hinsicht, in sozialer Hinsicht; und nicht nur die Abwesenheit von Erkrankungen oder Störungen. 
  • Definition nach Thure von Uexküll (Begründer der psychosomatischen Medizin): Fähigkeit, über die körpereigenen Kräfte zu verfügen
  • Gesundheit als Kapital/Ressource (vgl. „Humankapital“).
  • Subjektives Empfinden als Gleichgewicht, Wohlbefinden („wellness“), Lebensfreude
  • Definition nach Hans Jonas (Philosoph): „Die Gesundheit selbst ist unauffällig, nicht weiter bemerkt, wenn man sie hat …; erst ihre Störung fällt auf und erzwingt ihre Beachtung (…)“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

COVID-19 als Public Health Problem

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • COVID-19 hat (je nach Region) eine hohe und teilweise exponentiell ansteigende Prävalenz 
  • COVID-19 kann tödlich verlaufen 
  • COVID-19 hat erhebliche soziale und ökonomische Auswirkungen (Shutdown, Home-Schooling etc.) 
  • COVID-19 ist sozial ungleich verteilt (z.B. Schlachthofarbeiter, beengte Wohnsituationen) 
  • COVID-19 verursacht erhebliche Kosten im Gesundheitswesen 
  • Es gibt nur eingeschränkte Therapiemöglichkeiten 
  • COVID-19 ist (zu einem gewissen Maß) vermeidbar 
  • COVID-19 „genießt“ großes öffentliches und politisches Interesse Ergo, COVID-19 ist ein Public Health-Problem!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Public Health

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • „Bevölkerungsmedizin“ 
  • „Volksgesundheit“ 
  • „Öffentliche Gesundheit“ 
  • WHO Definition: Wissenschaft und Praxis der Krankheitsverhütung, der Lebensverlängerung, der Unterstützung des psychischen und physischen Wohlbefindens durch bevölkerungsbezogene Maßnahmen. 
  • „Collective action for sustained population-wide health improveme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Public Health Trials

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Assessment (Lagebeurteilung) 

  • Lagebeschreibung, z.B. Gesundheitsberichterstattung 
  • Identifizierung von Public Health Problemen 


Policy development (Abgestimmter Aktionsplan) 

  • Strategieentwicklung 
  • Entwicklung von Handlungsoptionen 


Assurance (Umsetzung) 

  • Entwicklung einer Infrastruktur 
  • Implementierung von Maßnahmen 
  • Evaluierung von Maßnahmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kriterien für ein Public Health Problem

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hohe Prävalenz 
  • Steigende Prävalenz 
  • Hohe Morbidität 
  • Hohe Mortalität (verkürzte Lebenserwartung) 
  • Soziale Auswirkungen 
  • Hohe Folgekosten 
  • Eingeschränkte Therapie-Möglichkeiten 
  • Erfolgversprechende Präventions-Möglichkeiten 
  • Öffentliche Aufmerksamkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Gesundheitswissenschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sammelbezeichnung für die wissenschaftlichen Disziplinen, die sich im weiten Sinn mit Gesundheit beschäftigen, also mit den physischen, psychischen und sozialen Aspekten von Gesundheit und Krankheit. 
  • Gesundheitswissenschaften kann als deutsche Übersetzung für Public Health betrachtet werden. Der Plural unterstreicht den interdisziplinären Charakter dieses Wissenschaftsgebietes. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Morbidität und Mortalität sind wichtige Indikatoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zur Identifizierung von Public Health-Problemen (vgl. COVID-19) 
  • zur Messung der Effekte von Interventionsmaßnahmen (vgl. COVID-19)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Absolute und relative Krankheitshäufigkeiten 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Absolute Krankheitshäufigkeiten 

  • Abhängig von der Größe der betrachteten Population 
  • Relevant für die Planung von Ressourcen-Allokationen (z.B. Beatmungsgeräte)


2. Relative Krankheitshäufigkeiten 

  • Unabhängig von der Größe der betrachteten Population 
  • Relevant für Erkrankungsvergleiche zwischen Populationen (z.B. zwischen Bundesländern oder EU-Staaten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rate (engl. rate) 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • gibt an, wie sich eine Größe in Abhängigkeit von einer anderen Größe verändert (z.B. Krankheitshäufigkeit in Abhängigkeit von der Zeit); 
  • kann beliebige Werte zwischen -∞ und +∞ annehmen;
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anteil (Proportion)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Quotient zweier Werte, wobei der Zähler eine Teilmenge des Nenners darstellt; 
  • kann nur Werte zwischen 0 und 1 annehmen;
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Krankheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abweichung vom Normalen (z.B. Physiologie des Stoffwechsels) 
  • Pathophysiologische Dysfunktion 
  • Charakterisiert durch Symptome und Befunde 
  • Diagnose aus subjektiven Beschwerden des Patienten und objektiven Befunden des Arztes 
  • Differenzialdiagnose: Ableitung der wahrscheinlichsten Krankheit aus mehreren möglichen Erkrankungen (Ursachen für die Beschwerden) 
  • Juristisch gesehen: Krankheit ist ein Leistungsanspruch gegenüber einer Krankenversicherung
Lösung ausblenden
  • 357466 Karteikarten
  • 8304 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Public Health Nutrition Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

unter Risiko heißt:

A:
  • (noch) nicht an der bestimmten Krankheit erkrankt 
  • nicht an einer anderen Krankheit verstorben 
  • Erkrankung grundsätzlich möglich (z.B. Prostatakarzinom!)
Q:

Definition Gesundheit

A:
  • Abwesenheit von Krankheit 
  • Bei Kindern/Jugendlichen: Normales Wachstum bzw. normale Entwicklung 
  • Kontinuum Gesundheit – Krankheit (vgl. Salutogenese in Health Behaviour & Health Promotion) 
  • Krankheit ohne subjektive Beschwerden? 
  • WHO Definition: Gesundheit ist ein Zustand vollständigen Wohlbefinden in körperlicher Hinsicht, in seelischer Hinsicht, in sozialer Hinsicht; und nicht nur die Abwesenheit von Erkrankungen oder Störungen. 
  • Definition nach Thure von Uexküll (Begründer der psychosomatischen Medizin): Fähigkeit, über die körpereigenen Kräfte zu verfügen
  • Gesundheit als Kapital/Ressource (vgl. „Humankapital“).
  • Subjektives Empfinden als Gleichgewicht, Wohlbefinden („wellness“), Lebensfreude
  • Definition nach Hans Jonas (Philosoph): „Die Gesundheit selbst ist unauffällig, nicht weiter bemerkt, wenn man sie hat …; erst ihre Störung fällt auf und erzwingt ihre Beachtung (…)“
Q:

COVID-19 als Public Health Problem

A:
  • COVID-19 hat (je nach Region) eine hohe und teilweise exponentiell ansteigende Prävalenz 
  • COVID-19 kann tödlich verlaufen 
  • COVID-19 hat erhebliche soziale und ökonomische Auswirkungen (Shutdown, Home-Schooling etc.) 
  • COVID-19 ist sozial ungleich verteilt (z.B. Schlachthofarbeiter, beengte Wohnsituationen) 
  • COVID-19 verursacht erhebliche Kosten im Gesundheitswesen 
  • Es gibt nur eingeschränkte Therapiemöglichkeiten 
  • COVID-19 ist (zu einem gewissen Maß) vermeidbar 
  • COVID-19 „genießt“ großes öffentliches und politisches Interesse Ergo, COVID-19 ist ein Public Health-Problem!
Q:

Definition Public Health

A:
  • „Bevölkerungsmedizin“ 
  • „Volksgesundheit“ 
  • „Öffentliche Gesundheit“ 
  • WHO Definition: Wissenschaft und Praxis der Krankheitsverhütung, der Lebensverlängerung, der Unterstützung des psychischen und physischen Wohlbefindens durch bevölkerungsbezogene Maßnahmen. 
  • „Collective action for sustained population-wide health improveme
Q:

Public Health Trials

A:

Assessment (Lagebeurteilung) 

  • Lagebeschreibung, z.B. Gesundheitsberichterstattung 
  • Identifizierung von Public Health Problemen 


Policy development (Abgestimmter Aktionsplan) 

  • Strategieentwicklung 
  • Entwicklung von Handlungsoptionen 


Assurance (Umsetzung) 

  • Entwicklung einer Infrastruktur 
  • Implementierung von Maßnahmen 
  • Evaluierung von Maßnahmen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Kriterien für ein Public Health Problem

A:
  • Hohe Prävalenz 
  • Steigende Prävalenz 
  • Hohe Morbidität 
  • Hohe Mortalität (verkürzte Lebenserwartung) 
  • Soziale Auswirkungen 
  • Hohe Folgekosten 
  • Eingeschränkte Therapie-Möglichkeiten 
  • Erfolgversprechende Präventions-Möglichkeiten 
  • Öffentliche Aufmerksamkeit
Q:

Definition Gesundheitswissenschaften

A:
  • Sammelbezeichnung für die wissenschaftlichen Disziplinen, die sich im weiten Sinn mit Gesundheit beschäftigen, also mit den physischen, psychischen und sozialen Aspekten von Gesundheit und Krankheit. 
  • Gesundheitswissenschaften kann als deutsche Übersetzung für Public Health betrachtet werden. Der Plural unterstreicht den interdisziplinären Charakter dieses Wissenschaftsgebietes. 
Q:

Morbidität und Mortalität sind wichtige Indikatoren

A:
  • zur Identifizierung von Public Health-Problemen (vgl. COVID-19) 
  • zur Messung der Effekte von Interventionsmaßnahmen (vgl. COVID-19)
Q:

Absolute und relative Krankheitshäufigkeiten 


A:

1. Absolute Krankheitshäufigkeiten 

  • Abhängig von der Größe der betrachteten Population 
  • Relevant für die Planung von Ressourcen-Allokationen (z.B. Beatmungsgeräte)


2. Relative Krankheitshäufigkeiten 

  • Unabhängig von der Größe der betrachteten Population 
  • Relevant für Erkrankungsvergleiche zwischen Populationen (z.B. zwischen Bundesländern oder EU-Staaten)
Q:

Rate (engl. rate) 


A:
  • gibt an, wie sich eine Größe in Abhängigkeit von einer anderen Größe verändert (z.B. Krankheitshäufigkeit in Abhängigkeit von der Zeit); 
  • kann beliebige Werte zwischen -∞ und +∞ annehmen;
Q:

Anteil (Proportion)

A:
  • Quotient zweier Werte, wobei der Zähler eine Teilmenge des Nenners darstellt; 
  • kann nur Werte zwischen 0 und 1 annehmen;
Q:

Definition Krankheit

A:
  • Abweichung vom Normalen (z.B. Physiologie des Stoffwechsels) 
  • Pathophysiologische Dysfunktion 
  • Charakterisiert durch Symptome und Befunde 
  • Diagnose aus subjektiven Beschwerden des Patienten und objektiven Befunden des Arztes 
  • Differenzialdiagnose: Ableitung der wahrscheinlichsten Krankheit aus mehreren möglichen Erkrankungen (Ursachen für die Beschwerden) 
  • Juristisch gesehen: Krankheit ist ein Leistungsanspruch gegenüber einer Krankenversicherung
Public Health Nutrition

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Public Health Nutrition an der TU München

Für deinen Studiengang Public Health Nutrition an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Public Health Nutrition Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Public health nurtition

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Public Health Nutrition
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Public Health Nutrition