IBL II at TU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für IBL II an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IBL II Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Lean Management: Ziehprinzip (Pull-Prinzip)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wir produzieren und liefern nur, was der Kunde will
  • bedarfs-/verbrauchsorientiert
  • effiziente Lieferketten
  • schnelle Informationsflüsse/-übertragung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lean Management: Standardisierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • vereinheitlichen der Prozesse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Supermarkt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • jeder Typ ist einer Bestandsbahn vorhanden, sodass der Folgeprozess immer ausreichend Teile von jedem Typ zur Verfügung hat
  • jede Supermarkt-Bahn hat eine definierte minimale und maximale Grenze
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

FiFo-Bahn (First-in-First-out)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • befinden sich genau die Teile in der richtigen Reihenfolge und Menge, die der Nachfolgeprozess benötigt 
  • höhere Lean-Management-Reifegrad als Supermarkt-Bestand --> da Gesamtbestandsmenge i.d.R. geringer ist 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Key-Performance-Indicator (KPI)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kennzahlen, mit denen der Fortschritt/Erfüllungsgrad hinsichtlich Zielsetzungen innerhalb einer Organisation gemessen und/oder ermittelt werden kann
  • Stückzahl (Stück/Stunde/Schicht)
  • Overall Equipment Effectiveness (Verhältnis Ist zu Soll-Stückzahl)
  • Ausschuss-Quote / -Kosten (Fehlerteile/Schicht/...)
  • Kundenbeanstandungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lean Management: Allgemein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • alle Aktivitäten, die für die Wertschöpfung notwendig sind, optimal aufeinander abzustimmen und überflüssige Tätigkeiten zu vermeiden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lean Management: Prozessorientierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Optimierung des Gesamtwertstroms 
  • Vermeidung von Insel-/Einzel-Lösungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lean Management: Fehlervermeidung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • vermeiden von Fehler durch präventive Maßnahmen, um den Kunden einwandfreie Produkte zu liefern
  • Zero Defects: First Pass Yield (FPY - Erstausbeute) = 100%
  • Poka Yoke
  • stabile/robuste Prozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lean Management: Flexibilität 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produkte und Leistungen schnell und gezielt an den aktuellen Kundenbedarf anpassen
  • Schnell-Rüsten (SMED)
  • geringe Time-To-Market (TTM)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fabrik Planung: "Green-Field" 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • neue Frabrik (grüne Wiese)
  • optimale Bedingungen/kaum Einschränkungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definierter Bestand

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hat eine minimale und maximale Bestandsgrenze 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Silicon Saxony

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Forschungs-/Industriestandort: Halbleiter-, Mikroelektronikbranache
  • Nach der Wende: enorme Investitionen (AMD, Bosch)
  • Viele Teile der Wertschöpfungskette vor Ort (Rohstoff, Programmierer, Anlagenhersteller)
Lösung ausblenden
  • 525001 Karteikarten
  • 11351 Studierende
  • 499 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IBL II Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Lean Management: Ziehprinzip (Pull-Prinzip)

A:
  • Wir produzieren und liefern nur, was der Kunde will
  • bedarfs-/verbrauchsorientiert
  • effiziente Lieferketten
  • schnelle Informationsflüsse/-übertragung
Q:

Lean Management: Standardisierung 

A:
  • vereinheitlichen der Prozesse 
Q:

Supermarkt

A:
  • jeder Typ ist einer Bestandsbahn vorhanden, sodass der Folgeprozess immer ausreichend Teile von jedem Typ zur Verfügung hat
  • jede Supermarkt-Bahn hat eine definierte minimale und maximale Grenze
Q:

FiFo-Bahn (First-in-First-out)

A:
  • befinden sich genau die Teile in der richtigen Reihenfolge und Menge, die der Nachfolgeprozess benötigt 
  • höhere Lean-Management-Reifegrad als Supermarkt-Bestand --> da Gesamtbestandsmenge i.d.R. geringer ist 
Q:

Key-Performance-Indicator (KPI)

A:
  • Kennzahlen, mit denen der Fortschritt/Erfüllungsgrad hinsichtlich Zielsetzungen innerhalb einer Organisation gemessen und/oder ermittelt werden kann
  • Stückzahl (Stück/Stunde/Schicht)
  • Overall Equipment Effectiveness (Verhältnis Ist zu Soll-Stückzahl)
  • Ausschuss-Quote / -Kosten (Fehlerteile/Schicht/...)
  • Kundenbeanstandungen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Lean Management: Allgemein

A:
  • alle Aktivitäten, die für die Wertschöpfung notwendig sind, optimal aufeinander abzustimmen und überflüssige Tätigkeiten zu vermeiden 
Q:

Lean Management: Prozessorientierung

A:
  • Optimierung des Gesamtwertstroms 
  • Vermeidung von Insel-/Einzel-Lösungen
Q:

Lean Management: Fehlervermeidung

A:
  • vermeiden von Fehler durch präventive Maßnahmen, um den Kunden einwandfreie Produkte zu liefern
  • Zero Defects: First Pass Yield (FPY - Erstausbeute) = 100%
  • Poka Yoke
  • stabile/robuste Prozesse
Q:

Lean Management: Flexibilität 

A:
  • Produkte und Leistungen schnell und gezielt an den aktuellen Kundenbedarf anpassen
  • Schnell-Rüsten (SMED)
  • geringe Time-To-Market (TTM)
Q:

Fabrik Planung: "Green-Field" 

A:
  • neue Frabrik (grüne Wiese)
  • optimale Bedingungen/kaum Einschränkungen 
Q:

Definierter Bestand

A:
  • hat eine minimale und maximale Bestandsgrenze 
Q:

Silicon Saxony

A:
  • Forschungs-/Industriestandort: Halbleiter-, Mikroelektronikbranache
  • Nach der Wende: enorme Investitionen (AMD, Bosch)
  • Viele Teile der Wertschöpfungskette vor Ort (Rohstoff, Programmierer, Anlagenhersteller)
IBL II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang IBL II an der TU München

Für deinen Studiengang IBL II an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten IBL II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IBL

Technische Hochschule Nürnberg

Zum Kurs
II

Universität zu Lübeck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IBL II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IBL II