Grundlagen Der Raumfahrt at TU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Grundlagen der Raumfahrt an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Raumfahrt Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
  • Thermik Problem des Wiedereintritts

  • Stantonzahl

  • Temperaturen an versch. RFZ


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • große Energie muss vernichtet werden -> Wärme
  • Stanton Zahl (Anteil aufs Spacecraft übertragene Energie) nur ca 0.1%
  • Temperaturen auf Spacecrafts
    • Mercury: 1610°C
    • Shuttle, wie Mercury: 3680°C (zu heiß für meiste Materialien)
    • Shuttle tatsächlich: 1600°C (weil doppelte Fläche durch Anstellwinkel und längere Eintrittszeit)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Keplerelemente beschreiben die Form der Bahn?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 2a: große Hauptachse
  • e: Exzentrizität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fakten zu Van-Allen Belts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Protonen und Elektronen von Erdmagnetfeld eingefangen 
  • innerer und äußerer Gürtel
  • innerer bis ca. 45° geogr. Breite -> Mission >45° besonders strahlungsgefährdet
  • tagsüber e-dichte in Gürteln etwas 3x größer, als nachts
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entstehung der Van-Allen Belts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kommt ein Proton kosmischer Strahlung in der Atmosphäre an, stößt es an mit N- oder O-Kernen. Dabei entstehen Neutronen, die in der Atmosphäre gefangen bleiben. Dabei zerfällt das Neutron in ein Elektron und ein Proton. Die geladenen Teilchen bleiben im Erdmagnetfeld gefangen und bilden den Van-Allen-Belt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden diese allgemeinen Erhaltungssätze noch genannt? (nach Entdecker) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Noether-Theoreme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Inklination

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

i = Der Winkel zwischen zwei Ebenen. 


So zum Beispiel zwischen einer Bahnebene und einer Referenzebene.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Keplerelemente beschreiben die Orientierung der Bahnebene im Raum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • i = Inklination
  • groß Omega = Rektaszension
  • klein Omega = Argument der Periapsis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lifting Reentry = Gleichgewichtseintritt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mit Lift das S/C so eingestellt, dass er zusammen mit Zentrifugalkraft die Gravitationskraft aufhebt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lifting Reentry = Gleichgewichtseintritt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mit Lift das S/C so eingestellt, dass er zusammen mit Zentrifugalkraft die Gravitationskraft aufhebt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cosmic Radiation - Solar (2) & Galactic (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Solar Radiation
    • Sonnenwind (hauptsächlich H, etwas He, e) -> relativ niedrige Teilchenenergie
    • Solar Flares (H und e) -> hohe Teilchenenergie
  • Galactic Cosmic Radiation
    • Teilchenstrom von fernen Galaxien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die South Atlantic Anomaly (SAA)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anomalie des Van-Allen Belts über Südatlantik
  • durch Minimum Erdmagnetfeld durch Neigung der Achse des Magnetfeldes relativ zur Drehachse der Erde
  • -> Konzentration hochenergetischer Teilchen 
  • -> sehr viele 'Single Event Phenomena'
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Keplerelemente sind konstante Größen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • i: Inklination
  • groß Omega: Rektaszension
  • klein Omega: Argument der Periapsis
  • 2a: große Hauptachse
  • e: Exzentrizität
Lösung ausblenden
  • 357466 Karteikarten
  • 8304 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Raumfahrt Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
  • Thermik Problem des Wiedereintritts

  • Stantonzahl

  • Temperaturen an versch. RFZ


A:
  • große Energie muss vernichtet werden -> Wärme
  • Stanton Zahl (Anteil aufs Spacecraft übertragene Energie) nur ca 0.1%
  • Temperaturen auf Spacecrafts
    • Mercury: 1610°C
    • Shuttle, wie Mercury: 3680°C (zu heiß für meiste Materialien)
    • Shuttle tatsächlich: 1600°C (weil doppelte Fläche durch Anstellwinkel und längere Eintrittszeit)
Q:

welche Keplerelemente beschreiben die Form der Bahn?

A:
  • 2a: große Hauptachse
  • e: Exzentrizität
Q:

Fakten zu Van-Allen Belts

A:
  • Protonen und Elektronen von Erdmagnetfeld eingefangen 
  • innerer und äußerer Gürtel
  • innerer bis ca. 45° geogr. Breite -> Mission >45° besonders strahlungsgefährdet
  • tagsüber e-dichte in Gürteln etwas 3x größer, als nachts
Q:

Entstehung der Van-Allen Belts

A:

Kommt ein Proton kosmischer Strahlung in der Atmosphäre an, stößt es an mit N- oder O-Kernen. Dabei entstehen Neutronen, die in der Atmosphäre gefangen bleiben. Dabei zerfällt das Neutron in ein Elektron und ein Proton. Die geladenen Teilchen bleiben im Erdmagnetfeld gefangen und bilden den Van-Allen-Belt.

Q:

Wie werden diese allgemeinen Erhaltungssätze noch genannt? (nach Entdecker) 

A:

Noether-Theoreme

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Inklination

A:

i = Der Winkel zwischen zwei Ebenen. 


So zum Beispiel zwischen einer Bahnebene und einer Referenzebene.

Q:

Welche Keplerelemente beschreiben die Orientierung der Bahnebene im Raum?

A:
  • i = Inklination
  • groß Omega = Rektaszension
  • klein Omega = Argument der Periapsis
Q:

Lifting Reentry = Gleichgewichtseintritt

A:

mit Lift das S/C so eingestellt, dass er zusammen mit Zentrifugalkraft die Gravitationskraft aufhebt

Q:

Lifting Reentry = Gleichgewichtseintritt

A:

mit Lift das S/C so eingestellt, dass er zusammen mit Zentrifugalkraft die Gravitationskraft aufhebt

Q:

Cosmic Radiation - Solar (2) & Galactic (1)

A:
  • Solar Radiation
    • Sonnenwind (hauptsächlich H, etwas He, e) -> relativ niedrige Teilchenenergie
    • Solar Flares (H und e) -> hohe Teilchenenergie
  • Galactic Cosmic Radiation
    • Teilchenstrom von fernen Galaxien
Q:

Was ist die South Atlantic Anomaly (SAA)?

A:
  • Anomalie des Van-Allen Belts über Südatlantik
  • durch Minimum Erdmagnetfeld durch Neigung der Achse des Magnetfeldes relativ zur Drehachse der Erde
  • -> Konzentration hochenergetischer Teilchen 
  • -> sehr viele 'Single Event Phenomena'
Q:

welche Keplerelemente sind konstante Größen?

A:
  • i: Inklination
  • groß Omega: Rektaszension
  • klein Omega: Argument der Periapsis
  • 2a: große Hauptachse
  • e: Exzentrizität
Grundlagen der Raumfahrt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Raumfahrt an der TU München

Für deinen Studiengang Grundlagen der Raumfahrt an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Raumfahrt Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der KI

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Raumfahrt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Raumfahrt