Gesellschafts Und Kommuniationswissenschaften at TU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die erste Etablierung der Presse/Zeitung fand in welchem JH. statt ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

16./17. Jh

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zählt nicht zu den Kriterien öffentlich-rechtlichen Rundfunk/Fernsehen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zentralistissche Struktur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch ist eine Tageszeitung gekennzeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erscheint mindestens sechsmal wöchentlichund muss mindestens Politik enthaltenoErscheint mindestens fünfmal wöchentlichund muss über 5 Seiten Sport behandeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Herr K. schaut sich abends  auf seinem Handy die Aufzeichung der 20 Uhr Tagesschau an. In der Langzeitstudie zur Massenkommunikation fällt das in die Kategorie...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Ontogenese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

individuelle Entwicklung des Mneschen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Kriterium für die Sekundärmedien lautet ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Sender braucht ein technisches Hilfsmittel, der Empfänger nicht 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Gesellschaftlich nicht anerkannte Ziele, die mit nicht anerkannten Mitteln verfolgt werden, nennt man

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konformität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die 3 Akte der K ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selektion er Information (Was?)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dimensionen von Kommunikation 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interdependent, Reziprozität, sozialer Kontext, explizit/implizit, Intentionalität, Nicht Intentionalität, Codes, Reflektivität ,(Normativität)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale Massenkommunikation: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

weit verstreutes (disperses) Publikum 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die 4 Handlungstypen sind 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wertrational

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bayerischer Rundfunk (BR) und RBB sind ...? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Landesrunkfunkanstalten

Lösung ausblenden
  • 525001 Karteikarten
  • 11351 Studierende
  • 499 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die erste Etablierung der Presse/Zeitung fand in welchem JH. statt ?

A:

16./17. Jh

Q:

Was zählt nicht zu den Kriterien öffentlich-rechtlichen Rundfunk/Fernsehen? 

A:

zentralistissche Struktur

Q:

Wodurch ist eine Tageszeitung gekennzeichnet?

A:

Erscheint mindestens sechsmal wöchentlichund muss mindestens Politik enthaltenoErscheint mindestens fünfmal wöchentlichund muss über 5 Seiten Sport behandeln

Q:

Herr K. schaut sich abends  auf seinem Handy die Aufzeichung der 20 Uhr Tagesschau an. In der Langzeitstudie zur Massenkommunikation fällt das in die Kategorie...

A:

Sehen

Q:

Was versteht man unter der Ontogenese?

A:

individuelle Entwicklung des Mneschen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Das Kriterium für die Sekundärmedien lautet ...

A:

Der Sender braucht ein technisches Hilfsmittel, der Empfänger nicht 

Q:


Gesellschaftlich nicht anerkannte Ziele, die mit nicht anerkannten Mitteln verfolgt werden, nennt man

A:

Konformität

Q:

Welches sind die 3 Akte der K ?

A:

Selektion er Information (Was?)

Q:

Dimensionen von Kommunikation 

A:

Interdependent, Reziprozität, sozialer Kontext, explizit/implizit, Intentionalität, Nicht Intentionalität, Codes, Reflektivität ,(Normativität)

Q:

Merkmale Massenkommunikation: 

A:

weit verstreutes (disperses) Publikum 

Q:

Die 4 Handlungstypen sind 

A:

wertrational

Q:

Bayerischer Rundfunk (BR) und RBB sind ...? 

A:

Landesrunkfunkanstalten

Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften an der TU München

Für deinen Studiengang Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Medien- und Kommunikationswissenschaften

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Medien und Kommunikationswissenschaften

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gesellschafts und Kommuniationswissenschaften