Economics II at TU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Economics II an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Economics II Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nenne drei Methoden zur Bestimmung des BIP !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Gesamtausgaben/nachfrage für inländische Produkte

2. Gesamtproduktion insgesamt (gemessen am Mehrwert)


3. Nationales Einkommen insgesamt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre den Begriff "economic rent" (ökonomische Rente) !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
die aus einer Wahl erhaltene Leistung unter Berücksichtigung der nächstbesten Alternative ->

Wirtschaftliche Rente= Profit der ausgewählten Option – Profit der nächst besseren Option


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Staatsausgaben sind...
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
weniger Volatil als Investitionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was misst der Gini-Koeffizient ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 Der Gini misst Ungleichheit, zum Beispiel beim Einkommen. Es zeigt an, wie unterschiedlich das Einkommen oder ein anderes Maß in der Bevölkerung ist:

• Wenn alle das gleiche Einkommen haben, gibt es keine Ungleichheit: Gini = 0

• Wenn eine einzelne Person das gesamte Einkommen erhält: Gini = 1


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bei welcher Lohn-Effort-Kombination wird der Gewinn des Unternehmens maximiert ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gewinn wird auf der steilsten Iso-Kostenkurve, die die Workers-Best-Respond-Curve tangiert maximiert ! -> MRT=MRS
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Woraus setzt sich das Government Budget zusammen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Government Budget = Steuereinnahmen - Transfers (T) - Ausgaben (G)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere das Brutto-Inlandsprodukt !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wert aller Güter Und Dienstleistungen, die innerhalb einer Wirtschaftsperiode in einem Land erbracht werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lege die drei grundlegenden Bestandteile eines marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems da und nenne die vereinfachte Darstellung eines Wirtschaftssystems !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.Privates Eigentum= Eigentumsrechte an Besitztümer; enthält aber nicht notwendiges wie z.B. Luft, Wissen, etc

2.Märkte= eine Möglichkeit für Menschen, Produkte und Dienstleistungen zum gegenseitigen Nutzen auszutauschen

3.Unternehmen= eine Unternehmensorganisation, die Inputs verwendet, um Outputs zu produzieren und Preise festlegt, um Produktionskosten mindestens zu decken

Die Vereinfachung des marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems ist der Kapitalismus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stelle eine Gleichung für den Kapitalismus auf !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kapitalismus = Privateigentum + Märkte + Unternehmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne lokale und globale Folgen des technologischen Fortschritts !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Global: Klimawandel

Lokal: Wasserverschmutzung, Abholzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre, inwiefern der Kapitalismus den Lebensstandard beeinflusst hat !

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- wirkte sich positive auf die Weiterentwicklung von Technologien durch Wettbewerb aus

- Unternehmen wurden durch Spezialisierung, Entwicklung von positiven Skaleneffekten und" learning by doing" effizienter 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre welche Einflüsse die marktwirtschaftliche Revolution auf viele Volkswirtschaften hatte !

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Private Anreize zur Kostensenkung

- Effiziente Firmen

- Öffentliche Politik

Lösung ausblenden
  • 356460 Karteikarten
  • 8257 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Economics II Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nenne drei Methoden zur Bestimmung des BIP !
A:
1. Gesamtausgaben/nachfrage für inländische Produkte

2. Gesamtproduktion insgesamt (gemessen am Mehrwert)


3. Nationales Einkommen insgesamt


Q:
Erkläre den Begriff "economic rent" (ökonomische Rente) !
A:
die aus einer Wahl erhaltene Leistung unter Berücksichtigung der nächstbesten Alternative ->

Wirtschaftliche Rente= Profit der ausgewählten Option – Profit der nächst besseren Option


Q:
Staatsausgaben sind...
A:
weniger Volatil als Investitionen
Q:
Was misst der Gini-Koeffizient ?
A:
 Der Gini misst Ungleichheit, zum Beispiel beim Einkommen. Es zeigt an, wie unterschiedlich das Einkommen oder ein anderes Maß in der Bevölkerung ist:

• Wenn alle das gleiche Einkommen haben, gibt es keine Ungleichheit: Gini = 0

• Wenn eine einzelne Person das gesamte Einkommen erhält: Gini = 1


Q:
Bei welcher Lohn-Effort-Kombination wird der Gewinn des Unternehmens maximiert ?
A:
Gewinn wird auf der steilsten Iso-Kostenkurve, die die Workers-Best-Respond-Curve tangiert maximiert ! -> MRT=MRS
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Woraus setzt sich das Government Budget zusammen ?
A:
Government Budget = Steuereinnahmen - Transfers (T) - Ausgaben (G)
Q:
Definiere das Brutto-Inlandsprodukt !
A:
Wert aller Güter Und Dienstleistungen, die innerhalb einer Wirtschaftsperiode in einem Land erbracht werden
Q:
Lege die drei grundlegenden Bestandteile eines marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems da und nenne die vereinfachte Darstellung eines Wirtschaftssystems !
A:
1.Privates Eigentum= Eigentumsrechte an Besitztümer; enthält aber nicht notwendiges wie z.B. Luft, Wissen, etc

2.Märkte= eine Möglichkeit für Menschen, Produkte und Dienstleistungen zum gegenseitigen Nutzen auszutauschen

3.Unternehmen= eine Unternehmensorganisation, die Inputs verwendet, um Outputs zu produzieren und Preise festlegt, um Produktionskosten mindestens zu decken

Die Vereinfachung des marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems ist der Kapitalismus
Q:
Stelle eine Gleichung für den Kapitalismus auf !
A:

Kapitalismus = Privateigentum + Märkte + Unternehmen

Q:
Nenne lokale und globale Folgen des technologischen Fortschritts !
A:
Global: Klimawandel

Lokal: Wasserverschmutzung, Abholzung
Q:
Erkläre, inwiefern der Kapitalismus den Lebensstandard beeinflusst hat !

A:
- wirkte sich positive auf die Weiterentwicklung von Technologien durch Wettbewerb aus

- Unternehmen wurden durch Spezialisierung, Entwicklung von positiven Skaleneffekten und" learning by doing" effizienter 
Q:
Erkläre welche Einflüsse die marktwirtschaftliche Revolution auf viele Volkswirtschaften hatte !

A:
- Private Anreize zur Kostensenkung

- Effiziente Firmen

- Öffentliche Politik

Economics II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Economics II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Economics

University of New South Wales

Zum Kurs
Economics

National University of Singapore

Zum Kurs
Economics

IE University

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Economics II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Economics II