Biochemie at TU München

Flashcards and summaries for Biochemie in the degree program Sports Science at TU München in Augsburg

CityCITY: Augsburg

CountryCOUNTRY: Germany

Your peers in the course Biochemie at the TU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Check out StudySmarter to see which learning materials your fellow students have already created. Let's go!

Your peers in the course Biochemie at the TU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Check out StudySmarter to see which learning materials your fellow students have already created. Let's go!

Study with flashcards and summaries for the course Biochemie at the TU München

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

20. Was sind Aquaporine? A. Proteine die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern.

B. osmotisch aktive Wassermoleküle C. Kohlenhydrate, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern. D. eine semipermeable Membran E. Lipide, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von wassermolekülen zu erleichtern.

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

13. Welche der folgenden Stoffwechselprodukte signalisieren, dass im Körper Energie z.B. durch Muskelkontraktion verbraucht wird und erhöhen somit die Funktion der Phosphorfruktokinase in der Glykolyse? 1) ein hoher AMP-Spiegel 2) eine hoher ATP-Spiegel 3) ein hoher Citrat-Spiegel 4) ein hoher Fructose-1,6-biphosphat-Spiegel 5) ein hoher Fructose-2,6-biphosphat-Spiegel

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Aktives Zentrum

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Definition Enzym 

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

19. Welche der folgenden Reaktion/en wird/werden aus als sog. „anaplerotische Reaktionen“ des Citratzyluses bezeichnet? 1) Produktion von Oxalacetat aus Pyruvat durch die Pyruvat-Carboxylase 2) Produktion von Acetyl-CoA aus Pyruvat durch die Pyruvat-Dehydrogenase 3) Glukoneogenese 4) oxidative Desaminierung Glutamat zu aplha-Ketoglutarat 5) Porpnyrinbiosynthese

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

15. Während Hunger- bzw. Fastenperioden werden zur Energiegewinnung u.a Aminosäuren mobilisiert, die in der Leber für die Glukoneogenese zuständig sind. Welche der folgenden

Aminosäuren wird in der Muskulatur freigesetzt, damit diese in der Leber durch Transaminierung in Pyruvat umgewandelt werden und für die Glukoneogenese zur Verfügung steht. A. Alanin B. Lysin C. Leucin D. Hydroxyproin E. Pyrolysin

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Enzymklassen

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Irreversible Reaktionen vs. Reversible Reaktion

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Was kennzeichnet ein Enzym?

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Definition Substrat:

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Welche der folgenden nicht-kovalenten Kräften ist die Schwächste? A. Van-der-Waals-Kräfte B. Wasserstoffbrücken in Wasser C. Wasserstoffbrücken in DANN-Molekülen D. Aktivierungs-Wechselwirkungen E. Alle genannten Wechselwirkungen sind gleichstark

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

11. Welche der folgenden Aminosäuren ist am aktivsten an der Transaminierung in einer Zelle beteiligt? A. Glutamin B. Aspartat C. Alanin D. Tryptophan E. Glutamat

Exemplary flashcards for Biochemie at the TU München on StudySmarter:

Biochemie

20. Was sind Aquaporine? A. Proteine die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern.

B. osmotisch aktive Wassermoleküle C. Kohlenhydrate, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern. D. eine semipermeable Membran E. Lipide, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von wassermolekülen zu erleichtern.

A. Proteine die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu
erleichtern.

Biochemie

13. Welche der folgenden Stoffwechselprodukte signalisieren, dass im Körper Energie z.B. durch Muskelkontraktion verbraucht wird und erhöhen somit die Funktion der Phosphorfruktokinase in der Glykolyse? 1) ein hoher AMP-Spiegel 2) eine hoher ATP-Spiegel 3) ein hoher Citrat-Spiegel 4) ein hoher Fructose-1,6-biphosphat-Spiegel 5) ein hoher Fructose-2,6-biphosphat-Spiegel

E. Nur 1 und 5 sind richtig

Biochemie

Aktives Zentrum

 bestimmte/definierte Struktur (binding site + catalytic site = acitve site / Aktives
Zentrum
 induced fit modell („Schlüssel-Schloß-Prinzip“)
 Bindung des Substrat
 für Reaktionsablauf entscheidenden Aminosäuregruppen

Biochemie

Definition Enzym 

Enzyme sind Proteine, die als biologische Katalysatoren, Molekülen den Eintritt in
den Übergangszustand erleichtern und gleichzeitig die Aktivierungsenergie senken.
Die Reaktionsgeschwindigkeit steigt an.

Biochemie

19. Welche der folgenden Reaktion/en wird/werden aus als sog. „anaplerotische Reaktionen“ des Citratzyluses bezeichnet? 1) Produktion von Oxalacetat aus Pyruvat durch die Pyruvat-Carboxylase 2) Produktion von Acetyl-CoA aus Pyruvat durch die Pyruvat-Dehydrogenase 3) Glukoneogenese 4) oxidative Desaminierung Glutamat zu aplha-Ketoglutarat 5) Porpnyrinbiosynthese

E. 1 und 4 sind richtig

Biochemie

15. Während Hunger- bzw. Fastenperioden werden zur Energiegewinnung u.a Aminosäuren mobilisiert, die in der Leber für die Glukoneogenese zuständig sind. Welche der folgenden

Aminosäuren wird in der Muskulatur freigesetzt, damit diese in der Leber durch Transaminierung in Pyruvat umgewandelt werden und für die Glukoneogenese zur Verfügung steht. A. Alanin B. Lysin C. Leucin D. Hydroxyproin E. Pyrolysin

A. Alanin

Biochemie

Enzymklassen

Es sind bis heute ca. 4000 Enzyme bekannt. Der Name eines
Enzyms wird aus drei Teilen gebildet:
1.
Namen des/der Substrate
2.
3.
Typ der katalysierten Reaktion
Suffix “-ase”

Biochemie

Irreversible Reaktionen vs. Reversible Reaktion

Irreversible Reaktionen

• Substrat -> Produkt
• irreversibel
• Großer Energieaustausch
• Kein Gleichgewicht
• Eher selten

Reversible Reaktion

• Substrat <-> Produkt
• reversibel
• Geringer Energieaustausch
• Gleichgewichtsreaktion
• Produkt somit auch gleich
Substrat für die Rückreaktion
• Regelfall

Biochemie

Was kennzeichnet ein Enzym?

 Reaktionsgeschwindigkeit einer bestimmten Reaktion  (Faktor >106)
 Reaktionsgleichgewicht 
 Enzyme gehen unverändert aus der Reaktion hervor
 aktives Zentrum
 wirken bereits in kleinsten Mengen
 hochspezifisch für die katalysierte Reaktion
 Verkleinern die Abhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit von der Temperatur

Biochemie

Definition Substrat:

In der Enzymatik wird das Edukt (Ausgangsstoff) einer durch ein Enzym
katalysierten, biochemischen Reaktion als Substrat bezeichnet.

Biochemie

Welche der folgenden nicht-kovalenten Kräften ist die Schwächste? A. Van-der-Waals-Kräfte B. Wasserstoffbrücken in Wasser C. Wasserstoffbrücken in DANN-Molekülen D. Aktivierungs-Wechselwirkungen E. Alle genannten Wechselwirkungen sind gleichstark

A. Van-der-Waals-Kräfte

Biochemie

11. Welche der folgenden Aminosäuren ist am aktivsten an der Transaminierung in einer Zelle beteiligt? A. Glutamin B. Aspartat C. Alanin D. Tryptophan E. Glutamat

E. Glutamat

Gradient

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Biochemie at the TU München

Singup Image Singup Image

Other courses from your degree program

For your degree program Sports Science at the TU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU München overview page

Medienrecht

Sportrecht

Sportdidaktik

sensory physiology

Training und Bewegung I

Anatomie der inneren Organe

Management

Ernährung

Kommunikation

Pädagogik

Soziologie

Training & Bewegung 2

Sportmedizin

Sportmanagment AK Vincet

Bewegungswissenchaften AK Vincent

Kommunikation AK Vincent

TB2 AK Thusker 20120

TB AK 2019

Forschungsmethoden 1 AK 2018

Sportmanagement AK Fragen Vincent

Sportmanagement AK 2017

Sportmanagement AK 2019

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Biochemie at the TU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

How it works

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback

There is nothing here for you?

No problem. Sign up for free and create flashcards and summaries for Biochemie at TU München in record time with StudySmarter's intelligent learning tool.