19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut at TU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Modifikation des Phosphors
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterscheiden sich strukturell:
- weiß: Tetraeder mit 4P
- rot: weniger def. Struktur 
- violett: komplexeste Struktur 
- schwarz: aneinander gebundene 6-Ring: Sesselform
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Thermodynamische Stabilität 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nimmt zu:
Pweiß < Prot < P violett < P schwarz

Weißer Phosphor ist der gängie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften von weißem Phosphor 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- sehr reaktiv und giftig aufgrund des geringen Bindungswinkel: Winkelaufweiterung durch Einsetzten von H
- schlecht löslich in Wasser
- entzündet sich an Luft selbst
- leuchtet im Dunkeln: Chemoluminesenz
- verursacht gefährliche Hautbrandwunden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum leuchtet weißer Phosphor im Dunkeln?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spurenweise abgegebene Dämpfe werden vom Luftsauerstoff unter Lichtabgabe oxidiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Roter Phosphor Anwendung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- in Zündholzindustrie für Reibfläche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Roter Phosphor Eigenschaften 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- relativ ungeordnet, Ordnung ist Tabhängig
- ungiftig 
- Luftstabil, Entzündung erst ab 3000⁰C
- weniger reaktiv als der weiße
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Druck von schwarzem Phosphor 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Höher als bei weißem: 
Hoher Druck begünstigt Phasenumwandlung: Prinzip vom kleinsten Zwang;

Mehr als Normaldruck und 550⁰C -> Umwandlung in violetten P
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Phosphorsäure Darstellung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Nassverfahren
- Thermisches Verfahren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nassverfahren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
geht von P aus, reagiert mit H₂O & H₂SO₄

Ca₅(PO₄)₃F + 5 H₂SO₄ + 10H₂O ->                  3H₃PO₄ + 5CaSO₄ × 2 H₂O + HF

Vorteil: günstig 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Thermisches Verfahren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
P₄ + 5O₂ —> P₄O₁₀

P₄O₁₀ + 6 H₂O —> 4 H₃PO₄

Vorteil: reineres Produkt, aber teuer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Orthosäuren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Säuren, bei denen das Zentralatom die maximale Anzahl an Hydroxyl-Gruppen trägt, also die wasserreichste Form ist

wasserärmere Säuren, sind Metasäuren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verwendung Phosphor 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Düngung!!!

- ATP/ADP
- Insektizide 
- Nervengifte
- chemische Kampfstoffe 
Lösung ausblenden
  • 526029 Karteikarten
  • 11351 Studierende
  • 496 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Modifikation des Phosphors
A:
Unterscheiden sich strukturell:
- weiß: Tetraeder mit 4P
- rot: weniger def. Struktur 
- violett: komplexeste Struktur 
- schwarz: aneinander gebundene 6-Ring: Sesselform
Q:
Thermodynamische Stabilität 
A:
Nimmt zu:
Pweiß < Prot < P violett < P schwarz

Weißer Phosphor ist der gängie
Q:
Eigenschaften von weißem Phosphor 
A:
- sehr reaktiv und giftig aufgrund des geringen Bindungswinkel: Winkelaufweiterung durch Einsetzten von H
- schlecht löslich in Wasser
- entzündet sich an Luft selbst
- leuchtet im Dunkeln: Chemoluminesenz
- verursacht gefährliche Hautbrandwunden
Q:
Warum leuchtet weißer Phosphor im Dunkeln?
A:
Spurenweise abgegebene Dämpfe werden vom Luftsauerstoff unter Lichtabgabe oxidiert
Q:
Roter Phosphor Anwendung
A:
- in Zündholzindustrie für Reibfläche
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Roter Phosphor Eigenschaften 
A:
- relativ ungeordnet, Ordnung ist Tabhängig
- ungiftig 
- Luftstabil, Entzündung erst ab 3000⁰C
- weniger reaktiv als der weiße
Q:
Druck von schwarzem Phosphor 
A:
Höher als bei weißem: 
Hoher Druck begünstigt Phasenumwandlung: Prinzip vom kleinsten Zwang;

Mehr als Normaldruck und 550⁰C -> Umwandlung in violetten P
Q:
Phosphorsäure Darstellung
A:
- Nassverfahren
- Thermisches Verfahren
Q:
Nassverfahren
A:
geht von P aus, reagiert mit H₂O & H₂SO₄

Ca₅(PO₄)₃F + 5 H₂SO₄ + 10H₂O ->                  3H₃PO₄ + 5CaSO₄ × 2 H₂O + HF

Vorteil: günstig 
Q:
Thermisches Verfahren
A:
P₄ + 5O₂ —> P₄O₁₀

P₄O₁₀ + 6 H₂O —> 4 H₃PO₄

Vorteil: reineres Produkt, aber teuer
Q:
Orthosäuren
A:
Säuren, bei denen das Zentralatom die maximale Anzahl an Hydroxyl-Gruppen trägt, also die wasserreichste Form ist

wasserärmere Säuren, sind Metasäuren
Q:
Verwendung Phosphor 
A:
Düngung!!!

- ATP/ADP
- Insektizide 
- Nervengifte
- chemische Kampfstoffe 
19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut an der TU München

Für deinen Studiengang 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pharma ab 19/20

Universität Würzburg

Zum Kurs
Phosphorsalzperle

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Chemie Praktikum Phosphor

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
BR Timon

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 19 Phosphor, Arsen, Antimon, Bismut