Evolution at TU Kaiserslautern

Flashcards and summaries for Evolution at the TU Kaiserslautern

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Evolution at the TU Kaiserslautern

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Bei einigen Spinnenarten verspeist das Weibchen unmittelbar nach der Paarung das Männchen. Wie könnte dieses Verhalten aus einer evolutionsbiologischen Perspektive erklärt werden?

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Welche Artbegriffe sind sowohl auf sich asexuell (vegetativ) als auch auf sich sexuell reproduzierende Arten anwendbar?

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Warum spricht man im Zusammenhang mit dem Konzept der natürlichen Selektion von der "Theorie der natürlichen Selektion"?
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Warum steht die Art der Befruchtung in enge Beziehung zum Vorhandensein bzw fehlen von elterlicher Fürsorge durch das Männchen?

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Stellen sie die wissenschaftlichen Methoden der Induktion denen der Deduktion gegenüber

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Begründen sie, warum genetische Variabilität in einer Population die Voraussetzung für Evolution darstellt.

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Warum erlangt von allen Mutationen, die in einer Population auftreten, nur ein kleiner Bruchteil unter den Individuen einer Population eine größere Verbreitung?
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Warum ist die natürliche Selektion besser "vorhersagbar" als die genetische Drift?

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Wie erklärt die Evolutionstheorie (das Konzepte Abstammung mit Modifikationen) sowohl die Ähnlichkeit von Merkmalen und Eigenschaften als auch ihre Vielfalt?

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

In welcher Hinsicht gleicht eine Postadresse dem hierarchischen System der biologischen Taxonomie?

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Begründen sie, warum die folgende Aussage nicht korrekt ist: "Antibiotika haben bei MRSA zu einer medikamentenresistenz geführt."
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Beschreiben Sie zwei Mechanismen die den Genfluss in sympatrisch vorkommenden Populationen verringern können, so dass sich die Wahrscheinlichkeit für eine sympatrische Artbildung erhöht.

Your peers in the course Evolution at the TU Kaiserslautern create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Evolution at the TU Kaiserslautern on StudySmarter:

Evolution

Bei einigen Spinnenarten verspeist das Weibchen unmittelbar nach der Paarung das Männchen. Wie könnte dieses Verhalten aus einer evolutionsbiologischen Perspektive erklärt werden?
Wenn der Reproduktionserfolg durch die zusätzliche Nährstoffversorgung stark zunimmt, wird das männliche Verhalten des Sich-aufopfern mit einer höheren Frequenz in den Folgegeneration repräsentiert sein.

Evolution

Welche Artbegriffe sind sowohl auf sich asexuell (vegetativ) als auch auf sich sexuell reproduzierende Arten anwendbar?

Alle Artbegriffe mit Ausnahme des biologischen Artbegriffs (Biospezies-Begriff) lassen sich sowohl auf arten mit asexueller (vegetativer) als auch mit sexueller Fortpflanzung anwenden, da sie die Arten anhand von anderen Merkmalen als der Fortpflanzungsfähigkeit beschreiben. Im Gegensatz dazu lässt sich das biologische Artkonzept nur auf Arten mit sexueller Fortpflanzung anwenden.

Evolution

Warum spricht man im Zusammenhang mit dem Konzept der natürlichen Selektion von der "Theorie der natürlichen Selektion"?
Im Vergleich zu einer Hypothese ist eine Theorie von allgemeiner und weiter reichender Bedeutung und wird durch eine wesentliche größere Anzahl von Erkenntnissen gestützt. Die natürliche Selektion ist ein theoretischer Erklärungsansatz, der bei allen Organismenarten eine Rolle spielt und von einer Fülle an Erkenntnissen aus verschiedensten Bereichen der Biologie unterstützt wird.

Evolution

Warum steht die Art der Befruchtung in enge Beziehung zum Vorhandensein bzw fehlen von elterlicher Fürsorge durch das Männchen?
Die Vaterschaftsgewissheit ist bei äußerer Befruchtung höher.

Evolution

Stellen sie die wissenschaftlichen Methoden der Induktion denen der Deduktion gegenüber
Bei der Induktion wird vom Speziellen auf das allgemeine gefolgert, bei der Deduktion ist es umgekehrt

Evolution

Begründen sie, warum genetische Variabilität in einer Population die Voraussetzung für Evolution darstellt.
Innerhalb einer Population liefern phänotypische Unterschiede, die eine genetische Grundlage haben, das Rohmaterial, auf dass die natürliche Selektion und andere Mechanismen wirken kann. Ohne solche Unterschiede in der genetischen Variabilität können sich allelfrequenzen nicht im Laufe der Zeit ändern, und eine Population könnte auch keinen Evolutionsprozess durchlaufen.

Evolution

Warum erlangt von allen Mutationen, die in einer Population auftreten, nur ein kleiner Bruchteil unter den Individuen einer Population eine größere Verbreitung?
Viele Mutationen treten in somatischen Zellen auf, die keine Gameten produzieren und daher verloren gehen, wenn das Individuum stirbt. Viele Mutationen in Zelllinien, welche Gameten produzieren, haben keine phänotypischen Auswirkungen, auf die die natürliche Selektion wirken könnte. Andere Mutation sind schädlich und haben daher eine geringere Chance verbreitet zu werden, da sie den Reproduktionserfolg ihrer Träger vermindern.

Evolution

Warum ist die natürliche Selektion besser "vorhersagbar" als die genetische Drift?
Die natürliche Selektion ist insofern besser "berechenbar", als sie Allelfrequenzen auf nicht zufälliger Weise verändert: Sie erhöht die Frequenz von Allelen, die den Fortpflanzungserfolg eines Individuums unter bestimmten Umweltbedingungen erhöhen, und senkt die Frequenz von Allelen, die den Fortpflanzungserfolg verringern. Allele, die der genetischen Drift unterliegen, nehmen allein durch Zufall an Häufigkeit zu oder ab, ganz gleich, ob sie von Vorteil oder Nachteil sind.

Evolution

Wie erklärt die Evolutionstheorie (das Konzepte Abstammung mit Modifikationen) sowohl die Ähnlichkeit von Merkmalen und Eigenschaften als auch ihre Vielfalt?
Organismen teilen sich Merkmale, da sie von einem gemeinsamen Vorfahren abstammen. Diversität der Lebensformen entsteht, da neue Arten gebildet werden, wenn sich die Nachkommen eines gemeinsamen Vorfahren durch graduelle Anpassung an neue Habitate verändern.

Evolution

In welcher Hinsicht gleicht eine Postadresse dem hierarchischen System der biologischen Taxonomie?
eine Adresse weist auf einen bestimmten Ort hin, indem sie von weiter zu enger gefassten Kategorien in der Lokalisierung fortschreitet: Land, Stadt, Straße, Hausnummer. dies geschieht analog zur Gruppen- und Untergruppen-Bildung der biologischen Taxonomie

Evolution

Begründen sie, warum die folgende Aussage nicht korrekt ist: "Antibiotika haben bei MRSA zu einer medikamentenresistenz geführt."
Ein Umweltfaktor alleine schafft kein neues Merkmal, z.b. eine Medikamentenresistenz, sondern selektiert bestimmte Merkmale innerhalb einer Population unter denjenigen heraus, die bereits in der Population vorhanden sind.

Evolution

Beschreiben Sie zwei Mechanismen die den Genfluss in sympatrisch vorkommenden Populationen verringern können, so dass sich die Wahrscheinlichkeit für eine sympatrische Artbildung erhöht.

Der Genfluss zwischen Teilen von Populationen, die im selben Gebiet leben, lässt sich auf verschiedene Weisen reduzieren. Bei einigen Arten – vor allem Pflanzenarten – können Veränderungen der Chromosomenzahl den Genfluss blockieren und innerhalb einer einzigen Generation zu einer reproduktiven Isolation führen. Der Genfluss kann in sympatrischen Populationen auch durch Habitatsdifferenzierung (wie bei der Apfelfruchtfliege Rhagoletis) und sexuelle Selektion (wie bei den Buntbarschen im Viktoria-See) reduziert werden.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Evolution at the TU Kaiserslautern

Singup Image Singup Image

Evolution und Emotion at

Universität Bochum

Evolution und Emotion at

Universität Bochum

Evolution und Emotion at

Universität Bochum

Genetik & Evolution at

Fachhochschule Campus Wien

Evolotion at

Universität Wien

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Evolution at other universities

Back to TU Kaiserslautern overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Evolution at the TU Kaiserslautern or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards