Grundlagen Der Konstruktionslehre at TU Hamburg-Harburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen der Konstruktionslehre an der TU Hamburg-Harburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Konstruktionslehre Kurs an der TU Hamburg-Harburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was macht eine Feder?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie wandelt Energie in Federarbeit um und kann diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgeben. Ihre elastische Verformbarkeit unter Krafteinwirkung  ist dafür eine wichtige Eigenschaft. Ein kleiner Teil der Energie wird in Wärme umgewandelt und geht aus dem System verloren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Federn nach Formen können sein:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


- Schraubenfedern
- Tellerfedern
- Blattfedern
- Stabfedern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Wellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Umlaufend
  • Torsion
  • Biegung
  • Leiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reibkraft in Verbindung mit Querkraft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Querkraftwirkung auf Schrauben möglichst vermeiden!
  • Querkraft durch Reibung aufnehmen

-> Reibkraft möglichst groß, sodass keine Querkraft auf Schrauben wirkt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gestaltungsgrundsätze Wellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Montierbarkeit
  • Tragfähigkeit
  • Vollwelle/Hohlwelle
  • Kerbwirkung
  • Lagerung
  • Welle-Nabe-Verbindung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Vorspannkraft & Betriebskraft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorspannkraft: Kraft, um Schraube festzuziehen

Betriebskraft: Kraft, die im Normalbetrieb wirkt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendung: Möglichst geringe Schraubenzusatzkraft erzeugen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schraubenzusatzkraft Fsa ist eine Kraft, die im Betriebsfall zusätzlich von der Schraube aufgenommen werden kann.


Man möchte meist, dass diese gering ist.

Lösung: Weichere Schraube nutzen.

Man erhält eine geringere Steigung der Kennlinie und eine geringe Kraft Fsa

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirkung/Vorteile Schrauben

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zerstörungsfreie Lösung
  • Wirken als "Feder" zwischen Bauteilen
  • Lösbare kraftschlüssige Verbindung
  • Meist Rechtsgewinde (Ausnahme Links)
  • Herstellung spanend: Drehen, Fräsen
  • Herstellung spanlos: Rollen, Walzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch lässt sich die Kerbwirkung abschwächen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Distanzhülse (größerer Übergangsradius am Wellenabsatz)

Entlastungskerbe (Umlenkung des Kraftflusses)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Belastungsarten einer Schraube 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Querkraft -> senkrecht zur Schraubenachse (Möglichst zu vermeiden)
  • Längskraft -> In Richtung der Schraubenachse ("Vorteilhaftere" Belastung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswirkung Torsionsmoment auf Schrauben

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Torsionsmoment T erzeugt an jeder Schraube eine Querkraft FQ
  • T wird durch Flanschkupplung von einer Welle auf die andere übertragen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Federn nach Anwendungen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pufferfeder

Rückholfeder

Lösung ausblenden
  • 40709 Karteikarten
  • 845 Studierende
  • 145 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Konstruktionslehre Kurs an der TU Hamburg-Harburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was macht eine Feder?

A:

Sie wandelt Energie in Federarbeit um und kann diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgeben. Ihre elastische Verformbarkeit unter Krafteinwirkung  ist dafür eine wichtige Eigenschaft. Ein kleiner Teil der Energie wird in Wärme umgewandelt und geht aus dem System verloren.

Q:

Federn nach Formen können sein:

A:


- Schraubenfedern
- Tellerfedern
- Blattfedern
- Stabfedern

Q:

Eigenschaften Wellen

A:
  • Umlaufend
  • Torsion
  • Biegung
  • Leiten
Q:

Reibkraft in Verbindung mit Querkraft

A:
  • Querkraftwirkung auf Schrauben möglichst vermeiden!
  • Querkraft durch Reibung aufnehmen

-> Reibkraft möglichst groß, sodass keine Querkraft auf Schrauben wirkt.

Q:

Gestaltungsgrundsätze Wellen

A:
  • Montierbarkeit
  • Tragfähigkeit
  • Vollwelle/Hohlwelle
  • Kerbwirkung
  • Lagerung
  • Welle-Nabe-Verbindung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Vorspannkraft & Betriebskraft

A:

Vorspannkraft: Kraft, um Schraube festzuziehen

Betriebskraft: Kraft, die im Normalbetrieb wirkt


Q:

Anwendung: Möglichst geringe Schraubenzusatzkraft erzeugen

A:

Schraubenzusatzkraft Fsa ist eine Kraft, die im Betriebsfall zusätzlich von der Schraube aufgenommen werden kann.


Man möchte meist, dass diese gering ist.

Lösung: Weichere Schraube nutzen.

Man erhält eine geringere Steigung der Kennlinie und eine geringe Kraft Fsa

Q:

Wirkung/Vorteile Schrauben

A:
  • Zerstörungsfreie Lösung
  • Wirken als "Feder" zwischen Bauteilen
  • Lösbare kraftschlüssige Verbindung
  • Meist Rechtsgewinde (Ausnahme Links)
  • Herstellung spanend: Drehen, Fräsen
  • Herstellung spanlos: Rollen, Walzen
Q:

Wodurch lässt sich die Kerbwirkung abschwächen?

A:

Distanzhülse (größerer Übergangsradius am Wellenabsatz)

Entlastungskerbe (Umlenkung des Kraftflusses)

Q:

Belastungsarten einer Schraube 

A:
  • Querkraft -> senkrecht zur Schraubenachse (Möglichst zu vermeiden)
  • Längskraft -> In Richtung der Schraubenachse ("Vorteilhaftere" Belastung)
Q:

Auswirkung Torsionsmoment auf Schrauben

A:
  • Torsionsmoment T erzeugt an jeder Schraube eine Querkraft FQ
  • T wird durch Flanschkupplung von einer Welle auf die andere übertragen
Q:

Federn nach Anwendungen:

A:

Pufferfeder

Rückholfeder

Grundlagen der Konstruktionslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Konstruktionslehre an der TU Hamburg-Harburg

Für deinen Studiengang Grundlagen der Konstruktionslehre an der TU Hamburg-Harburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Konstruktionslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

1.3 Grundlagen Konstruktion

Hochschule München

Zum Kurs
Konstruktionsgrundlagen

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Konstruktionsgrundlagen

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Konstruktionslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Konstruktionslehre