Baustoffgrundlagen at TU Hamburg-Harburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Baustoffgrundlagen an der TU Hamburg-Harburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Baustoffgrundlagen Kurs an der TU Hamburg-Harburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Ermüdung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Schädigung der Werkstoffstruktur, durch eine zeitlich veränderliche Beanspruchung, die zur Bildung eines Anrisses führt, der sich mit größer werdender Anzahl von Belastungszyklen immer weiter ausbreitet. 
- Ermüdung führt bei niedrigen Maximalspannungen eher zum Bruch als bei statischer Belastung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Ziel einer Bemessung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- man sorgt dafür, dass die Spannungen, Dehnungen, Rissbreiten und die Schädigungen der Oberfläche von Bauteilen unter Berücksichtigung der Sicherheitsbeiwerte kleiner bleiben als der zulässige Wert

Für die Berechnung der Nutzbarkeit von Bauteilen (Bemessung) werden benötigt:
- ausreichende Tragfähigkeit
- ausreichende Gebrauchsfähigkeit
- Dauerhaftigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Kennzeichen einer plastischen Verformung? Ab welcher Spannung treten bei naturhaften Stählen plastische Verformungen auf? Welchen Ersatzwert benutzt man bei anderen Stählen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Nach Weghnahme der Kraft bleiben Dehnungen zurück
- Plastische Verformungen treten ab der Streckgrenze (R_e) auf. Als Ersatzwert benutzt man die 0,2% Dehngrenze R_p0,2
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Dauerstandfestigkeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Spannung, die unendlich lange ohne Bruch ertragen werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt die Palmgren-Miner-Hypothese?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Schädigung durch Ermüdungsbeanspruchung ist die Summe aller Einzelschädigungen je Lastspielzahl und Schwingbreite (Lineare Schadensakkumulationshypothese)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Durch welche Prozesse werden gelöste Ionen transportiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Durch Mitnahme während kapillaren Saugens 
- Permeationsprozessen (Huckepacktransport)
- Ionendiffusion (antreibendes Potential ist hierbei der Konzentrationsgradient)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Bindungsarten auf atomarer Ebene gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ionenbindung
- Atombindung
- metallische Bindung
- physikalische Bindung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verformungsverhalten kann mit Hilfe von Modellkörpern beschrieben werden. Was ist der Modellkörper für elastisches Materialverhalten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Hooke‘sche Feder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen Bingham‘schen und Newton‘schen viskosem Verhalten und wo spielt dies für Baustoffe eine Rolle?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Newton‘sches Verhalten: nur eine Form viskosen Verhaltens. Änderung des Gleitwinkels mit der Zeit ist proportional zur Scherspannung, als Proportionalitätskonstante tritt die dynamische Viskosität auf (Zähigkeit)
- Bingham‘sches Verhalten: Mindestscherspannung (Fließgrenze) benötigt um eine viskose Verformung hervorzurufen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Woraus besteht die Gesamtverformung eines Bauteils unter Gebrauchslast?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Funktion der Zeit bzw. die Längenänderung nach langer Zeit, die ein einachsiges mit konstanter Spannung belastetes Bauteil erfährt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Charakteristikum kristalliner Stoffe und wie kann man die Struktur eines kristallinen Stoffes beschreiben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- dreidimensionale periodische Abfolge von Elementarzellen mit identischem Inhalt
- die Beschreibung kann erfolgen über die Achsenlängen und Achsenwinkel sowie Punktlagen der Atome in der Elementarzelle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter einer Konformitätskontrolle und welche Produktkennzeichnung folgt daraus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- der Nachweis der Übereinstimmung mit einer technischen Regel
- bei deutschen Regeln wird das Ü-Zeichen angegeben
- bei europäischen Regeln das CE-Zeichen
Lösung ausblenden
  • 38553 Karteikarten
  • 817 Studierende
  • 145 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Baustoffgrundlagen Kurs an der TU Hamburg-Harburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was versteht man unter Ermüdung?
A:
- Schädigung der Werkstoffstruktur, durch eine zeitlich veränderliche Beanspruchung, die zur Bildung eines Anrisses führt, der sich mit größer werdender Anzahl von Belastungszyklen immer weiter ausbreitet. 
- Ermüdung führt bei niedrigen Maximalspannungen eher zum Bruch als bei statischer Belastung
Q:
Was ist das Ziel einer Bemessung?
A:
- man sorgt dafür, dass die Spannungen, Dehnungen, Rissbreiten und die Schädigungen der Oberfläche von Bauteilen unter Berücksichtigung der Sicherheitsbeiwerte kleiner bleiben als der zulässige Wert

Für die Berechnung der Nutzbarkeit von Bauteilen (Bemessung) werden benötigt:
- ausreichende Tragfähigkeit
- ausreichende Gebrauchsfähigkeit
- Dauerhaftigkeit
Q:
Was ist das Kennzeichen einer plastischen Verformung? Ab welcher Spannung treten bei naturhaften Stählen plastische Verformungen auf? Welchen Ersatzwert benutzt man bei anderen Stählen?
A:
- Nach Weghnahme der Kraft bleiben Dehnungen zurück
- Plastische Verformungen treten ab der Streckgrenze (R_e) auf. Als Ersatzwert benutzt man die 0,2% Dehngrenze R_p0,2
Q:
Was ist die Dauerstandfestigkeit?
A:
- Spannung, die unendlich lange ohne Bruch ertragen werden kann
Q:
Was besagt die Palmgren-Miner-Hypothese?
A:
- Schädigung durch Ermüdungsbeanspruchung ist die Summe aller Einzelschädigungen je Lastspielzahl und Schwingbreite (Lineare Schadensakkumulationshypothese)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Durch welche Prozesse werden gelöste Ionen transportiert?
A:
- Durch Mitnahme während kapillaren Saugens 
- Permeationsprozessen (Huckepacktransport)
- Ionendiffusion (antreibendes Potential ist hierbei der Konzentrationsgradient)
Q:
Welche Bindungsarten auf atomarer Ebene gibt es?
A:
- Ionenbindung
- Atombindung
- metallische Bindung
- physikalische Bindung

Q:
Verformungsverhalten kann mit Hilfe von Modellkörpern beschrieben werden. Was ist der Modellkörper für elastisches Materialverhalten?
A:
- Hooke‘sche Feder
Q:
Was ist der Unterschied zwischen Bingham‘schen und Newton‘schen viskosem Verhalten und wo spielt dies für Baustoffe eine Rolle?
A:
- Newton‘sches Verhalten: nur eine Form viskosen Verhaltens. Änderung des Gleitwinkels mit der Zeit ist proportional zur Scherspannung, als Proportionalitätskonstante tritt die dynamische Viskosität auf (Zähigkeit)
- Bingham‘sches Verhalten: Mindestscherspannung (Fließgrenze) benötigt um eine viskose Verformung hervorzurufen
Q:
Woraus besteht die Gesamtverformung eines Bauteils unter Gebrauchslast?
A:
- Funktion der Zeit bzw. die Längenänderung nach langer Zeit, die ein einachsiges mit konstanter Spannung belastetes Bauteil erfährt
Q:
Was ist Charakteristikum kristalliner Stoffe und wie kann man die Struktur eines kristallinen Stoffes beschreiben?
A:
- dreidimensionale periodische Abfolge von Elementarzellen mit identischem Inhalt
- die Beschreibung kann erfolgen über die Achsenlängen und Achsenwinkel sowie Punktlagen der Atome in der Elementarzelle
Q:
Was versteht man unter einer Konformitätskontrolle und welche Produktkennzeichnung folgt daraus?
A:
- der Nachweis der Übereinstimmung mit einer technischen Regel
- bei deutschen Regeln wird das Ü-Zeichen angegeben
- bei europäischen Regeln das CE-Zeichen
Baustoffgrundlagen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Baustoffgrundlagen an der TU Hamburg-Harburg

Für deinen Studiengang Baustoffgrundlagen an der TU Hamburg-Harburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Baustoffgrundlagen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Grundlagen der Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Grundlagen der Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Grundlagen Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Baustoffgrundlagen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Baustoffgrundlagen