POL at TU Dresden

Flashcards and summaries for POL at the TU Dresden

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course POL at the TU Dresden

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Wie nennt man die Löschung beim klassischen Konditionieren?

Kurze Beschreibung

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Def. Wahrnehmung

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Nenne fünf Beispiele für innere Faktoren in der Psychologie

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Def. Einstellungen

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Akkomodation

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Erklären Sie Verbalisieren

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Erklären Sie nachfolgende Begriffe:

a Hawthorne Effekt

b Pygmalion Effekt (Rosenthal Effekt)

c Halo Effekt

d Stichprobeneffekt

e falsches Messgerät/Methode

 f Einflüsse der Untersuchungssituation

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Def. Neurotizismus

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

nenne fünf äußerliche Faktoren aus der Psychologie für Verhalten und Erleben

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Vorteile/ Nachteile der Querschnittuntersuchungen

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Nennen sie die drei Komponenten des Drei-K-Modell

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

Welche vier Prozesse werden für das Modelllernen benötigt?

Your peers in the course POL at the TU Dresden create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for POL at the TU Dresden on StudySmarter:

POL

Wie nennt man die Löschung beim klassischen Konditionieren?

Kurze Beschreibung

=Extinktion

Bsp.: nach CS (Glocke) bleibt der UCS (Futter aus) CR (Speichelfluss) wird schwächer und erlischt schließlich. (aber schnell wieder hervorrufbar, spontane Erholung, Bahnung bleibt). 

POL

Def. Wahrnehmung

  • Ist Informationsaufnahme und Informationsverarbeitung von Reizen
  • Sinnesorg, sind nur begrenzt leistungsfähig
  • daher wird nur ein gewisser Teil der Reize, die auf uns einströmen verarbeitet.
  • Reiz muss immer Mindesstärke haben (absulute Schwelle)
  • Voraussetzung ist Reizaufnahme über Sinnesorgane

POL

Nenne fünf Beispiele für innere Faktoren in der Psychologie

  • genetische Ausstattung
  • Persönlichkeit
  • körperliche Zustände
  • Krankheiten
  • Stimmungen

POL

Def. Einstellungen

= psych. Tendenzen ein objekt positiv od. negativ zu bewerten

  • sind erfahrungsabhängig bzw. gelernt und äußern sich in der Tendenz, auf ein Einstellungsobjekt in bestimmter und konsitenter Weise zu reagiere

POL

Akkomodation

Schemata, die sich als unpassend herausgestellt haben,

werden so verändert, dass sie die Umwelt adäquater

repräsentieren, d.h. Wissen wird erweitert

 

Beispiel: Dasselbe Kind begegnet, nachdem es viele

andere Tiere kennen gelernt hat, erneut einer Katze

und ruft nun „Katze!“

POL

Erklären Sie Verbalisieren

Ziel: emotionale Inhalte des Gesagten verstehen bzw. erschließen

 

Technik: Die Gefühle/Emotionen des Gesprächspartners werden gespiegelt (wiedergegeben) auch wenn das Gesagte keine emotionalen Inhalte aufweist.

 

Bsp. ich habe eine Einladung zur Fortbildung erhalten und soll dort einen Vortrag halten. Ich möchte aber nicht hingehen.

Th. Sie haben also Angst einen Vortrag zu halten, weil sie fürchten sich zu blamieren.

POL

Erklären Sie nachfolgende Begriffe:

a Hawthorne Effekt

b Pygmalion Effekt (Rosenthal Effekt)

c Halo Effekt

d Stichprobeneffekt

e falsches Messgerät/Methode

 f Einflüsse der Untersuchungssituation


  • c. von einer pos. Eigenschaft einer Person wird auf andere pos. Eigenschaften geschlossen.
  • d. ausgewählte Person für die Untersuchung sind nicht repräsentiv für die Gruppe.
  • b.Erwartung des Versuchsleiters wird erfüllt, da er seine Wahrnehmung darauf lenkt.
  • a. Personen verhalten sich unnatürlich/anders, wenn sie wissen das sie beobachtet werden.
  • f.Störungen die während der Untersuchung auf den Probanden einwirken.
  • e. Methode der Untersuchung ist nicht geeignet, um verlässliche Ergebnisse zu bekommen


POL

Def. Neurotizismus

Gesamtverfassung, die durch emotionale Labilität, Ängstlichkeit, Traurigkeit charakterisiert ist

POL

nenne fünf äußerliche Faktoren aus der Psychologie für Verhalten und Erleben

  • Elternverhalten
  • Wohnverhältnisse
  • Kultur
  • Beziehungserfahrung
  • Lärm, Hitze, 

POL

Vorteile/ Nachteile der Querschnittuntersuchungen

Vorteile

effizient

wenig aufwendig

leicht zu realisieren

 

Nachteile

liefert keine direkten Informationen über intraindividuelle Veränderungen.

 

POL

Nennen sie die drei Komponenten des Drei-K-Modell

kognetive Komponente

was und wie denke ich, wie interpretiere ich meine Wahrnehmung

Affektive Komponente

welche Gefühle werden ausgelöst

Verhaltens Komponente 

wie verhalte ich mich, wie nicht

POL

Welche vier Prozesse werden für das Modelllernen benötigt?

Aufmerksamkeitsprozess

Beobachter muss auf Modellverhalten aufmerksam werden und es beobachten können

Gedächtnisprozess

B. muss das gesehene Verhalten merken können, um es später nachzuahmen

motorische Reproduktion

B. muss in der Lage sein das gesehen Verhalten nachahmen zu können

Motivation

B. muss motiviert sein, das Verhalten überhaupt nachzuahmen (meist abhängig von den Konsequenzen).

 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for POL at the TU Dresden

Singup Image Singup Image

POL 1 at

Universität Leipzig

POR at

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

politik at

Rheinische Fachhochschule

Politik at

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

POR at

Universität Münster

Similar courses from other universities

Check out courses similar to POL at other universities

Back to TU Dresden overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for POL at the TU Dresden or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards