Ökonomie der europ. Integration at TU Dresden

Flashcards and summaries for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Was bedeutet ökonomische Integration und mit welchen Instrumenten wird versucht, sie voranzutreiben?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Was ist das Globalisierungstrilemma nach Dani Rodrik?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Was ist das Trilemma des Wechselkursregimes?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Was sind die 4 Stufen der Integration?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Was sind die Vor- und Nachteile einer Währungsunion?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Wie reagiert das Einkommen auf eine expansive Geldpolitik?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Welche Kennzahlen gibt es für das Ausmaß der Integration/ ökonomische Integration von EU-Volkswirtschaften?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Wer ist zuständig bei Freihandelsabkommen, wer bei Partnerschaftsabkommen?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Wie sollten Entscheidungen in der Eu gestaltet sein? Was bedeutet passage probability? Wovon ist diese abhängig?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Woran kann abgelesen werden, wie stark die politische Macht eines Landes bei Abstimmungen ist?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Wann ist die optimale Angebotsmenge erreicht?

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Was ist die notwendige und was die hinreichende Bedingung für Handel?

Your peers in the course Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden on StudySmarter:

Ökonomie der europ. Integration

Was bedeutet ökonomische Integration und mit welchen Instrumenten wird versucht, sie voranzutreiben?
- Ökonomische Integration ist ein Mittel um im Sinne einer politischen Integration eine stärkere Annäherung zu gewährleisten. Dabei bedeutet ökonomische Integration v.a. die Schaffung eines geeinten Binnenmarkts, der es Unternehmen und Konsumern gleichmermaßen ermöglicht mit den gleichen Möglichkeiten ohne jegliche Hindernisse wirtschaftlichen Tätigkeiten nachzugehen. - Zur Sicherung sollen nationale Rechte nach und nach angeglichen werden, um die 4 Grundfreiheiten zu gewähren: Freie Bewegung von Waren, Dienstleistungen, Menschen und Kapital.

Ökonomie der europ. Integration

Was ist das Globalisierungstrilemma nach Dani Rodrik?
- Unvereinbarkeit dieser Zielvorstellungen: (1) Globalisierung/ tiefe ökonomische Integration (2) Nationalstaaten (3) Demokratie (1) + (2) = Goldene Zwangsjacke (1) + (3) = Global Governance (2) + (3) = Bretton Woods Kompromiss --> Bei Bretton Woods Kompromiss geht eine stärkere wirtschaftliche Integration auch immer Transnationalisierung der Demokratie einher -> führt (1) zu Global Governance und würde Nationalstaaten auflösen oder (2) zu Goldener Zwangsjacke und löst Demokratien auf

Ökonomie der europ. Integration

Was ist das Trilemma des Wechselkursregimes?
Zielkonflikt mit maximal 2 gleichzeitig erreichbaren Zielen von: (1) Festen Wechselkursen (2) Nationaler Geldpolitik (3) Freie internationale Kapitalmobilität (Devisenmarkt) (1 ) + (2) Beschränkungen des Kapitalverkehrs (bsp. China) (1) + (3) Verzicht auf geldpolitische Autonomie (bsp. HongKong) (2) + (3) flexible Wechselkursregime (bsp. USA, EU)

Ökonomie der europ. Integration

Was sind die 4 Stufen der Integration?
1. Gemeinsame Werte 2. Zollunion -> z.B. auch Türkei Teil der Zollunion 3. Wirtschafts- und Währungsunion (19 Länder mit gemeinsamer Währung) 4. Politische Union Politische Union sehr schwierig (nach Rodrik nicht möglich ohne aufgeben von Nationalstaaten) -> daher zunächst wirtschaftliche Integration, um politischen Willen herzustellen ! Keine Fiskalunion -> Haushaltspolitik ist nationalstaatlich -> Dennoch gibt es die Disziplinierung durch den internationalen Kapitalmarkt -> Bei Staatsverschulden kann der Staat auf dem Kapitalmarkt Geld leihen. Der Kapitalmarkt verlangt einen Risikozuschlag abhängig von der Bonität des Staates und kann aber auch eine Refinanzierung der Schulden des Staates verweigern. (Rechnung der Refinanzierungszinsen auf Arbeitsblatt)

Ökonomie der europ. Integration

Was sind die Vor- und Nachteile einer Währungsunion?
Vorteile: - niedrige Transaktionskosten - Preistransparenz - keine Wechselkursschwankungen - erleichterte grenzüberschreitende Kreditbeziehungen Nachteile: - Externe Abwertung als makroökonomisches Instrument nicht mehr so möglich, dass Interessen aller MS gestillt werden - Interne Abwertung erzeugt gesellschaftlich-politisches Problem -> hohe Arbeitslosigkeit etc.

Ökonomie der europ. Integration

Wie reagiert das Einkommen auf eine expansive Geldpolitik?
Bei steigender Geldmenge, fällt der Zinssatz und damit steigen die Investitionen -> wenn Investitionen steigen, steigt auch das Einkommen Kleinschrittig: (1) Höhere Geldmenge führt dazu, dass auch mehr Geld nachgefragt wird bei gegebenem Zins, Zins muss dadurch fallen, damit Geldangebot und Geldnachfrage wieder ins Gleichgewicht kommt (2) Der fallende Zins führt dazu, dass mehr Investitionen getätigt werden (mehr Maschinen angeschafft etc. da Zinsen so günstig sind) (3) verstärkte Investitionsnachfrage führt auch wieder zu Erhöhung des Einkommens (Einkommenseffekt) durch Schaffung von mehr Produktion etc.

Ökonomie der europ. Integration

Welche Kennzahlen gibt es für das Ausmaß der Integration/ ökonomische Integration von EU-Volkswirtschaften?
Anschauen Zusammenhang der jeweiligen BIPs Korrelationen des Wachstums mit durchschnittlichem Wachstum, Korrelationskoeffizienten und Standardabweichung Korrelationskoeffizient = Kovarianz / Standardabweichung

Ökonomie der europ. Integration

Wer ist zuständig bei Freihandelsabkommen, wer bei Partnerschaftsabkommen?
Freihandelsabkommen = Europ. Kommission Partnerschaftsabkommen = Europ. Kommission & nationale Parlamente (zur Ratifizierung der Bereiche ihrer ausschließlichen Zuständigkeit)

Ökonomie der europ. Integration

Wie sollten Entscheidungen in der Eu gestaltet sein? Was bedeutet passage probability? Wovon ist diese abhängig?
1. Entscheidungen in der EU sollen effizient und demokratisch sein 2. "Passage probability" = Wahrscheinlichkeit, dass über zufällig gewähltes Thema erfolgreich abgestimmt wird. 3. Passage probability abhängig von a) Anzahl der Teilnehmer b) Stimmverteilung auf die Länder c) kritischem Wert (majority threshold) Ermittelt durch Anzahl der erfolgreichen Koalitionen / Anzahl aller möglichen Koalitionen

Ökonomie der europ. Integration

Woran kann abgelesen werden, wie stark die politische Macht eines Landes bei Abstimmungen ist?
Anzahl der möglichen erfolgreichen Koalitionen, an denen Land beteiligt ist - im Vergleich

Ökonomie der europ. Integration

Wann ist die optimale Angebotsmenge erreicht?
Wenn die Grenzkosten (Kosten für ein weiteres Produkt) dem Preis auf dem Markt entspricht

Ökonomie der europ. Integration

Was ist die notwendige und was die hinreichende Bedingung für Handel?
1. Notwendig: Preisdifferenzen 2. Hinreichend: Vorteile für beide Länder

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU Dresden overview page

Spanisch für Juristen

Politics and Policy-Making in the EU

Französisch

Makroökonomie

Vocab Test Gastinger

Völkerrecht II

Europarecht

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Ökonomie der europ. Integration at the TU Dresden or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards