Gruppenprozesse at TU Dresden | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Gruppenprozesse an der TU Dresden

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gruppenprozesse Kurs an der TU Dresden zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Regeln ist keine Brainstorming-Regel nach Osborn (Performanz von Gruppen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewertung während der Produktion der Ideen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo ist social loafing weniger wahrscheinlich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei hoher Gruppenkohäsion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo ist social loafing wahrscheinlich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in großen Gruppen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Stadium (nach Tuckman) beschreibt "Orientieren und Testen"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Forming

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gegen die Social facilitation spricht, dass Menschen in Anwesenheit anderer schlechtere Leistung erbringen bei

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lernen von Nonsense-Wörtern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Thesen stellte Zajonc in seinem Modell zur Social facilitation auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. wahrgenommene Anwesenheit anderer ("conspecifics") führt zu Erhöhung des allgemeinen Erregungsniveaus

2. Erhöhte Erregung führt zu Stärkung der dominanten Reaktion (Reaktion mit stärkster Assoziation zum Stimulus)

3. Leistung ist abhängig von der Art der Aufgabe

- leichte Aufgabe (einfach, überlernt, Experte): dominante Reaktion ist häufig korrekt, Verbesserung

schwere Aufgabe (komplex, unbekannt, Novize): dominante Reaktion ist häufig falsch, Verschlechterung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage ist FALSCH?

Social loafing ist weniger wahrscheinlich, wenn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Aufgabe unwichtig erscheint

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was steht hinter dem Begriff biased sampling?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gruppen fokussieren sich auf geteilte Informationen (> häufiger & früher in Diskussion genannt, erscheinen glaubwürdiger & relevanter, angenehmer zu diskutieren da Konsens)

- asymmetrische Verteilung quasi auf symmetrische reduziert

- Gruppe nicht besser als Individuen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für welchen der drei Ansätze zur Erregungssteigerung bei der social facilitation gibt es empirischen Beweis?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alle 3

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich Groupthink NICHT reduzieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Führungsperson sollte Präferenz erkennbar machen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Stadium (nach Tuckman) beschreibt "Konflikt und Polarisierung"?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Storming

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt das Dilemma öffentlicher Güter? (public goods Dilemma)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Personen tragen weniger zur Ressource bei als erforderlich

Lösung ausblenden
  • 186686 Karteikarten
  • 3599 Studierende
  • 150 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gruppenprozesse Kurs an der TU Dresden - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche der folgenden Regeln ist keine Brainstorming-Regel nach Osborn (Performanz von Gruppen)?

A:

Bewertung während der Produktion der Ideen

Q:

Wo ist social loafing weniger wahrscheinlich?

A:

bei hoher Gruppenkohäsion

Q:

Wo ist social loafing wahrscheinlich?

A:

in großen Gruppen

Q:

Welches Stadium (nach Tuckman) beschreibt "Orientieren und Testen"?

A:

Forming

Q:

Gegen die Social facilitation spricht, dass Menschen in Anwesenheit anderer schlechtere Leistung erbringen bei

A:

Lernen von Nonsense-Wörtern

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche 3 Thesen stellte Zajonc in seinem Modell zur Social facilitation auf?

A:

1. wahrgenommene Anwesenheit anderer ("conspecifics") führt zu Erhöhung des allgemeinen Erregungsniveaus

2. Erhöhte Erregung führt zu Stärkung der dominanten Reaktion (Reaktion mit stärkster Assoziation zum Stimulus)

3. Leistung ist abhängig von der Art der Aufgabe

- leichte Aufgabe (einfach, überlernt, Experte): dominante Reaktion ist häufig korrekt, Verbesserung

schwere Aufgabe (komplex, unbekannt, Novize): dominante Reaktion ist häufig falsch, Verschlechterung

Q:

Welche Aussage ist FALSCH?

Social loafing ist weniger wahrscheinlich, wenn

A:

die Aufgabe unwichtig erscheint

Q:

Was steht hinter dem Begriff biased sampling?

A:

- Gruppen fokussieren sich auf geteilte Informationen (> häufiger & früher in Diskussion genannt, erscheinen glaubwürdiger & relevanter, angenehmer zu diskutieren da Konsens)

- asymmetrische Verteilung quasi auf symmetrische reduziert

- Gruppe nicht besser als Individuen

Q:

Für welchen der drei Ansätze zur Erregungssteigerung bei der social facilitation gibt es empirischen Beweis?

A:

alle 3

Q:

Wie lässt sich Groupthink NICHT reduzieren?

A:

Führungsperson sollte Präferenz erkennbar machen

Q:

Welches Stadium (nach Tuckman) beschreibt "Konflikt und Polarisierung"?


A:

Storming

Q:

Was beschreibt das Dilemma öffentlicher Güter? (public goods Dilemma)

A:

Personen tragen weniger zur Ressource bei als erforderlich

Gruppenprozesse

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gruppenprozesse an der TU Dresden

Für deinen Studiengang Gruppenprozesse an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Gruppenprozesse Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Management von Gruppenprozessen

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
2: Intra- und intergruppenprozesse

Universität Göttingen

Zum Kurs
IntragruppenProzesse

Universität Tübingen

Zum Kurs
Gruppen

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Gruppen

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gruppenprozesse
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gruppenprozesse