Botanische Artenkenntnis FOBF27 I at TU Dresden | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Botanische Artenkenntnis FOBF27 I an der TU Dresden

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Botanische Artenkenntnis FOBF27 I Kurs an der TU Dresden zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)


- Kräuter und Stauden (Ausnahme Clematis)

- Blätter wechselständig (Ausnahme Clematis)

- keine Nebenblätter

- Blüten radiär oder dorsiventral / zygomorph

- Blütenhülle einfach oder doppelt

- Staub- und  Fruchtblätter oft in sehr großer Zahl

- oft Nektarblätter mit Honigschuppe zw. Blütenhüll- und Staubblättern

- Frkn. oberständig

- meist Balg- oder Nussfrüchte


Vertreter:

Anemone nemorosa, Anemone ranunculoides, Caltha palustris, Ranunculus lanuginosus, Hepatica nobilis, Ficaria verna

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Lamiaceae (Lippenblütengewächse).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Lamiaceae (Lippenblütengewächse)


- Blüte zygomorph mit Ober- und Unterlippe (Oberlippe teilweise sehr stark reduziert)

- Blütenhülle doppelt (Kelch + Krone) "eigentlich" 5 - zählig, aber verwachsen (häufig an den 5 Zipfeln erkennbar)

- 4 Staubblätter mit Krone verwachsen

- 4 - kantiger Stängel

- 4 - teiliger Frkn.

- Gewürzfamilie


Vertreter:

Lamium maculatum, Galeobdolon leteum, Stachys sylvatica, Scutellaria galericulata, Galeopsis tetrahit, Teucrium scorodonia, Glechoma hederacea, Ajuga reptans


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Fabaceae (Schmetterlingsblütengewächse).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Fabaceae (Schmetterlingsblütengewächse)


- Blätter sind fast immer gefiedert und bestehen aus

  • Rachis (MIttelachse) + Fiederblättchen (-chen als Zeichen, dass es sich um mehrere Teile eines Ganzen handelt)
  • Endfieder kann vorhanden sein, dann unpaarig gefiedert, sonst paarig gefiedert oder zu Kletterorgan (Ranke) ausgebildet

- Blüte zygomorph, bestehend aus

  • Fahne (oben, meist auffällig), Flügel (flankiert Schiffchen), Schiffchen (aus 2 verwachsenen Kronblättern)
  • 5 - zählig, Kelch verwachsen mit meist 5 Zipfeln
  • 10 zu einer Röhre verwachsene Staubblätter

N - Bindung mit Hilfe von Bakterien in Wurzelknöllchen

- Hülsenfrüchte (erbsenförmige Frucht inkl. Erbse)

- Gehölze (Robinia pseudoacacia)


Vertreter:

Lathyrus vernus, Lathyrus linifolium

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Rubiaceae (Rötegewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Rubiaceae (Rötegewächse)


- Blüte (4 - zählig)

  • Krone ist verwachsen (untereinander und mitden 4 Staubblättern)
  • Kelchblätter können sehr klein und unscheinbar sein
  • Frkn. unterständig (aus 2 Fruchtblättern)

- Blütenstand: Rispe

- Frucht 

- Blätter quirlständig (mehrere an einem Knoten) oder gegenständig


Vertreter:

Galium sylvaticum, Galium odoratum, Galium saxatile, Galium aparine

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Rosaceae (Rosengewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Rosaceae (Rosengewächse)


Blüte (5 - zählig)

  • doppelte Blütenhülle aus freien Kelch- und Kronblättern
  • große Anzahl an Staubblättern
  • kein Frkn., aber nicht-verwachsene Fruchtblätter (ober- / unterständig)

- Hybridbildung

- Apomixie (eine Form der asexuellen Fortpflanzung)

  • Entstehung von diploiden Embryonen ohne Befruchtung

- Apfel-, Stein-, Sammelnuss-, Sammelnstein-, Balgfrüchte


Vertreter:

Geum rivale, Geum urbanum, Aruncus dioicus, Filipendula ulmaria

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Araceae (Aronstabgewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Araceae (Aronstabgewächse) (M)


- Kolben- / Kesselfallen (von Hochblatt "Spatha") umschlossen

- locken durch Duft Bestäuber an (Aasfliegen, Käfer, Schnecken)


Vertreter:

Arum maculatum, Calla palustris

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Liliaceae (Liliengewächse)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Liliaceae (Liliengewächse) (M)


- Blütenhülle einfach (nicht in Kelch- und Kronblätter geteilt, sondern alle gleich)

freies Perigon aus zwei Kreisen â 3 Blättern, zwei Kreise â 3 Staubblättter

Frkn. oberständig (3-teilig)


Vertreter:

Lilium martagon

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Amaryllidaceae (Narzissengewächse), hier die darin enthaltenen Alliaceae (Lauchgewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Amaryllidaceae (Narzissengewächse) (M) 

hier die darin enthaltenen Alliaceae (Lauchgewächse)


Frkn. oberständig

- Lauchgeruch

- Blüten in Dolden

- Kapseln


Vertreter:

Allium ursinum


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Orchidaceae (Knabenkrautgewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Orchidaceae (Knabenkrautgewächse)


größte Familie der vorgestellten monocotylen

- Blütenstand Ähre (= Scheintraube; Blüten sitzen auf Blütenstandsachse. "Stiel" = langgestreckter, unterständiger Frkn.)

- Blüten sind zygomorph

  • aus 6 sehr unterschiedl. Perigonblättern
  • Gynostemium "Säulchen" (= verwachsene Geschlechtsorgane; Frkn. + 1-2 Staubblätter)
  • Pollinium (= Pollenpakete; durch Fäden verklebter Pollen mit Klebscheibe)

- extrem kleine Samen

- Epiphyten


Vertreter:

Cephalantera damasonium, Epipactis atrorubens, Neottia nidus-avis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Apiaceae (Doldenblütengewächse).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Apiaceae (Doldenblütengewächse)


- Blüten zu Dolden zusammengesetzt (einfach 5 - zählig)

  • 5 Kelch-, Kron- und Staubblätter
  • Frkn. unterständig
  • alle Blütenstiele gehen von einem Punkt ab (in den Achseln von Hochblättern = Brakteen (Hülle)
  • mehrere doldenförm. Teilblütenstände = zusammengesetzt Dolde
  • Dolden werden zu Döldchen, Hülle wird zu Hüllchen (bei gr. Verzweigung)

- meist kräftige Stauden mit dickem, hohlem Stängel

- Blätter sehr groß, gefiedert und immer wechselständig

- Frucht mit Schnabel (zweiteilige Spaltfrucht)

  • Griffelpolster und 2 Narbenäste an der Spitze, wenn sie unterhalt des GP verschmälert ist = geschnäbelt


Vertreter:

Anthriscus sylvestris, Aegopodium podagraria, Chaerophyllum hirsutum, Heracleum mantegezzianum, Heracleum sphondyllium, Sanicula europaea

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Juncaceae (Binsengewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Juncaceae (Binsengewächse) (M)


Tragblätter = Hüllblätter (Spelzen - 6)

- Blütenstand Spirre (Rispe, bei der die basalen Äste länger sind - Trichterform)

  • Blütenaufbau wie bei Liliaceae nur kleiner 
  • 3 - zählig mit trockenhäutigem Perigon (gleichförm. Blütenhülle)
  • 6 Staubblätter

- Blätter grasartig oder stängelähnlich

- knotenloser Stängel (nur im unteren 1/3 beblättert)

- Blattscheiden mit Öhrchen

- Kapseln


Vertreter:

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Familienmerkmale der Asparagaceae (Spargelgewächse)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Asparagaceae (Spargelgewächse) (M)


- Frkn. oberständig

- Perigon verwachsen

- Beerenfrüchte


Vertreter:

Maianthemum bifolium, Polygonatum verticillatum, Polygonatum multiflorum, Convallaria majalis

Lösung ausblenden
  • 74570 Karteikarten
  • 2045 Studierende
  • 121 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Botanische Artenkenntnis FOBF27 I Kurs an der TU Dresden - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)

A:

Merkmale der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)


- Kräuter und Stauden (Ausnahme Clematis)

- Blätter wechselständig (Ausnahme Clematis)

- keine Nebenblätter

- Blüten radiär oder dorsiventral / zygomorph

- Blütenhülle einfach oder doppelt

- Staub- und  Fruchtblätter oft in sehr großer Zahl

- oft Nektarblätter mit Honigschuppe zw. Blütenhüll- und Staubblättern

- Frkn. oberständig

- meist Balg- oder Nussfrüchte


Vertreter:

Anemone nemorosa, Anemone ranunculoides, Caltha palustris, Ranunculus lanuginosus, Hepatica nobilis, Ficaria verna

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Lamiaceae (Lippenblütengewächse).

A:

Merkmale der Lamiaceae (Lippenblütengewächse)


- Blüte zygomorph mit Ober- und Unterlippe (Oberlippe teilweise sehr stark reduziert)

- Blütenhülle doppelt (Kelch + Krone) "eigentlich" 5 - zählig, aber verwachsen (häufig an den 5 Zipfeln erkennbar)

- 4 Staubblätter mit Krone verwachsen

- 4 - kantiger Stängel

- 4 - teiliger Frkn.

- Gewürzfamilie


Vertreter:

Lamium maculatum, Galeobdolon leteum, Stachys sylvatica, Scutellaria galericulata, Galeopsis tetrahit, Teucrium scorodonia, Glechoma hederacea, Ajuga reptans


Q:

Nenne die Familienmerkmale der Fabaceae (Schmetterlingsblütengewächse).

A:

Merkmale der Fabaceae (Schmetterlingsblütengewächse)


- Blätter sind fast immer gefiedert und bestehen aus

  • Rachis (MIttelachse) + Fiederblättchen (-chen als Zeichen, dass es sich um mehrere Teile eines Ganzen handelt)
  • Endfieder kann vorhanden sein, dann unpaarig gefiedert, sonst paarig gefiedert oder zu Kletterorgan (Ranke) ausgebildet

- Blüte zygomorph, bestehend aus

  • Fahne (oben, meist auffällig), Flügel (flankiert Schiffchen), Schiffchen (aus 2 verwachsenen Kronblättern)
  • 5 - zählig, Kelch verwachsen mit meist 5 Zipfeln
  • 10 zu einer Röhre verwachsene Staubblätter

N - Bindung mit Hilfe von Bakterien in Wurzelknöllchen

- Hülsenfrüchte (erbsenförmige Frucht inkl. Erbse)

- Gehölze (Robinia pseudoacacia)


Vertreter:

Lathyrus vernus, Lathyrus linifolium

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Rubiaceae (Rötegewächse)

A:

Merkmale der Rubiaceae (Rötegewächse)


- Blüte (4 - zählig)

  • Krone ist verwachsen (untereinander und mitden 4 Staubblättern)
  • Kelchblätter können sehr klein und unscheinbar sein
  • Frkn. unterständig (aus 2 Fruchtblättern)

- Blütenstand: Rispe

- Frucht 

- Blätter quirlständig (mehrere an einem Knoten) oder gegenständig


Vertreter:

Galium sylvaticum, Galium odoratum, Galium saxatile, Galium aparine

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Rosaceae (Rosengewächse)

A:

Merkmale der Rosaceae (Rosengewächse)


Blüte (5 - zählig)

  • doppelte Blütenhülle aus freien Kelch- und Kronblättern
  • große Anzahl an Staubblättern
  • kein Frkn., aber nicht-verwachsene Fruchtblätter (ober- / unterständig)

- Hybridbildung

- Apomixie (eine Form der asexuellen Fortpflanzung)

  • Entstehung von diploiden Embryonen ohne Befruchtung

- Apfel-, Stein-, Sammelnuss-, Sammelnstein-, Balgfrüchte


Vertreter:

Geum rivale, Geum urbanum, Aruncus dioicus, Filipendula ulmaria

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne die Familienmerkmale der Araceae (Aronstabgewächse)

A:

Merkmale der Araceae (Aronstabgewächse) (M)


- Kolben- / Kesselfallen (von Hochblatt "Spatha") umschlossen

- locken durch Duft Bestäuber an (Aasfliegen, Käfer, Schnecken)


Vertreter:

Arum maculatum, Calla palustris

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Liliaceae (Liliengewächse)


A:

Merkmale der Liliaceae (Liliengewächse) (M)


- Blütenhülle einfach (nicht in Kelch- und Kronblätter geteilt, sondern alle gleich)

freies Perigon aus zwei Kreisen â 3 Blättern, zwei Kreise â 3 Staubblättter

Frkn. oberständig (3-teilig)


Vertreter:

Lilium martagon

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Amaryllidaceae (Narzissengewächse), hier die darin enthaltenen Alliaceae (Lauchgewächse)

A:

Merkmale der Amaryllidaceae (Narzissengewächse) (M) 

hier die darin enthaltenen Alliaceae (Lauchgewächse)


Frkn. oberständig

- Lauchgeruch

- Blüten in Dolden

- Kapseln


Vertreter:

Allium ursinum


Q:

Nenne die Familienmerkmale der Orchidaceae (Knabenkrautgewächse)

A:

Merkmale der Orchidaceae (Knabenkrautgewächse)


größte Familie der vorgestellten monocotylen

- Blütenstand Ähre (= Scheintraube; Blüten sitzen auf Blütenstandsachse. "Stiel" = langgestreckter, unterständiger Frkn.)

- Blüten sind zygomorph

  • aus 6 sehr unterschiedl. Perigonblättern
  • Gynostemium "Säulchen" (= verwachsene Geschlechtsorgane; Frkn. + 1-2 Staubblätter)
  • Pollinium (= Pollenpakete; durch Fäden verklebter Pollen mit Klebscheibe)

- extrem kleine Samen

- Epiphyten


Vertreter:

Cephalantera damasonium, Epipactis atrorubens, Neottia nidus-avis

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Apiaceae (Doldenblütengewächse).

A:

Merkmale der Apiaceae (Doldenblütengewächse)


- Blüten zu Dolden zusammengesetzt (einfach 5 - zählig)

  • 5 Kelch-, Kron- und Staubblätter
  • Frkn. unterständig
  • alle Blütenstiele gehen von einem Punkt ab (in den Achseln von Hochblättern = Brakteen (Hülle)
  • mehrere doldenförm. Teilblütenstände = zusammengesetzt Dolde
  • Dolden werden zu Döldchen, Hülle wird zu Hüllchen (bei gr. Verzweigung)

- meist kräftige Stauden mit dickem, hohlem Stängel

- Blätter sehr groß, gefiedert und immer wechselständig

- Frucht mit Schnabel (zweiteilige Spaltfrucht)

  • Griffelpolster und 2 Narbenäste an der Spitze, wenn sie unterhalt des GP verschmälert ist = geschnäbelt


Vertreter:

Anthriscus sylvestris, Aegopodium podagraria, Chaerophyllum hirsutum, Heracleum mantegezzianum, Heracleum sphondyllium, Sanicula europaea

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Juncaceae (Binsengewächse)

A:

Merkmale der Juncaceae (Binsengewächse) (M)


Tragblätter = Hüllblätter (Spelzen - 6)

- Blütenstand Spirre (Rispe, bei der die basalen Äste länger sind - Trichterform)

  • Blütenaufbau wie bei Liliaceae nur kleiner 
  • 3 - zählig mit trockenhäutigem Perigon (gleichförm. Blütenhülle)
  • 6 Staubblätter

- Blätter grasartig oder stängelähnlich

- knotenloser Stängel (nur im unteren 1/3 beblättert)

- Blattscheiden mit Öhrchen

- Kapseln


Vertreter:

Q:

Nenne die Familienmerkmale der Asparagaceae (Spargelgewächse)

A:

Merkmale der Asparagaceae (Spargelgewächse) (M)


- Frkn. oberständig

- Perigon verwachsen

- Beerenfrüchte


Vertreter:

Maianthemum bifolium, Polygonatum verticillatum, Polygonatum multiflorum, Convallaria majalis

Botanische Artenkenntnis FOBF27 I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Botanische Artenkenntnis FOBF27 I an der TU Dresden

Für deinen Studiengang Botanische Artenkenntnis FOBF27 I an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Botanische Artenkenntnis FOBF27 I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Artenkenntnis

Fachhochschule Erfurt

Zum Kurs
Artenkenntnis Käfer

Fachhochschule Erfurt

Zum Kurs
Artenkenntniss

Universität Marburg

Zum Kurs
Formenkenntnis/ Botanik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs
Botanische Artenkenntnisse Pflanzenfamilien

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Botanische Artenkenntnis FOBF27 I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Botanische Artenkenntnis FOBF27 I