Sportmedizin at TU Darmstadt | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Sportmedizin an der TU Darmstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportmedizin Kurs an der TU Darmstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind die primären langfristigen Anpassungen der Atmung an sportliche Aktivität?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erhöhung der Vitalkapazität, Diffusionskapazität und Sauerstoffaufnahme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Funktion der Arteriolen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Widerstandsregulation, damit Blut da hingeht wo es am meisten benötigt wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie nennt man die Phase, in der der Herzmuskel kontrahiert? Wie lässt sie ich weiter einteilen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Systole

In der Anspannungsphase sind alle Klappen geschlossen. Der Druck in den Kammern steigt an.
In der Austreibungsphase öffnen sich die Taschenklappen und das Blut wird ausgeworfen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welche Richtung fließt das Blut durch den Körper?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
rechtes Herz -> Lungenarterie -> Lungenkreislauf -> Lungenvene -> linkes Herz -> Aorta -> Körperkreisklauf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Funktion der Venen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Speicherung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nach welchem Prinzip funktioniert das Herz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es funktioniert nach dem Prinzip einer autonomen, rhythmischen Saug-Druckpumpe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie passt sich das Herz vorm Beginn einer Belastung an?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Steigerung der Herzfrequenz, Atemfrequenz, und Blutdruck
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wodurch wird das Schlagvolumen des Herzens bestimmt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch die Kontraktionskraft der Ventrikelmuskulatur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchen drei wichtigen Bestandteilen ist das Herz aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Perikard (Herzbeutel)
Endokard (Herzinnenhaut aus Endothelgewebe)
Myokard: Mittlere Schicht der Herzwand aus quergestreiftem Muskelgewebe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Welchen Einfluss haben Sympathikus und Parasympathikus auf die Herzfrequenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Sympathikus kann durch die Ausschüttung von Noradrenalin Die Herzfrequenz steigern. Der Parasympathikus kann durch Ausschüttung von Acetylcholin die Herzfrequenz senken.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie nennt man die Phase, in der der Herzmuskel sich entspannt? Wie lässt sie sich einteilen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Diastole

In der Entspannungsphase sinkt der Kammerdruck unter den Arteriendruck und die Taschenklappen schließen sich. Die Vorhöfe füllen sich mit Blut. 
In der Füllungsphase öffnen sich die Segelklappen. Blut strömt in die Kammern.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchen 3 Tunicen (Schichten) sind die  Gefäße aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Intima (innen)
Media (mitten)
Adventitia (außen)
Lösung ausblenden
  • 80161 Karteikarten
  • 1886 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportmedizin Kurs an der TU Darmstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind die primären langfristigen Anpassungen der Atmung an sportliche Aktivität?
A:
Erhöhung der Vitalkapazität, Diffusionskapazität und Sauerstoffaufnahme
Q:
Was ist die Funktion der Arteriolen?
A:
Widerstandsregulation, damit Blut da hingeht wo es am meisten benötigt wird
Q:
Wie nennt man die Phase, in der der Herzmuskel kontrahiert? Wie lässt sie ich weiter einteilen?
A:
Systole

In der Anspannungsphase sind alle Klappen geschlossen. Der Druck in den Kammern steigt an.
In der Austreibungsphase öffnen sich die Taschenklappen und das Blut wird ausgeworfen.
Q:
In welche Richtung fließt das Blut durch den Körper?
A:
rechtes Herz -> Lungenarterie -> Lungenkreislauf -> Lungenvene -> linkes Herz -> Aorta -> Körperkreisklauf
Q:
Was ist die Funktion der Venen?
A:
Speicherung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nach welchem Prinzip funktioniert das Herz?
A:
Es funktioniert nach dem Prinzip einer autonomen, rhythmischen Saug-Druckpumpe
Q:
Wie passt sich das Herz vorm Beginn einer Belastung an?
A:
Steigerung der Herzfrequenz, Atemfrequenz, und Blutdruck
Q:
Wodurch wird das Schlagvolumen des Herzens bestimmt?
A:
Durch die Kontraktionskraft der Ventrikelmuskulatur
Q:
Aus welchen drei wichtigen Bestandteilen ist das Herz aufgebaut?
A:
Perikard (Herzbeutel)
Endokard (Herzinnenhaut aus Endothelgewebe)
Myokard: Mittlere Schicht der Herzwand aus quergestreiftem Muskelgewebe
Q:
 Welchen Einfluss haben Sympathikus und Parasympathikus auf die Herzfrequenz?
A:
Der Sympathikus kann durch die Ausschüttung von Noradrenalin Die Herzfrequenz steigern. Der Parasympathikus kann durch Ausschüttung von Acetylcholin die Herzfrequenz senken.
Q:
Wie nennt man die Phase, in der der Herzmuskel sich entspannt? Wie lässt sie sich einteilen?
A:
Diastole

In der Entspannungsphase sinkt der Kammerdruck unter den Arteriendruck und die Taschenklappen schließen sich. Die Vorhöfe füllen sich mit Blut. 
In der Füllungsphase öffnen sich die Segelklappen. Blut strömt in die Kammern.
Q:
Aus welchen 3 Tunicen (Schichten) sind die  Gefäße aufgebaut?
A:
Intima (innen)
Media (mitten)
Adventitia (außen)
Sportmedizin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportmedizin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportmedizin