Marketing at TU Darmstadt | Flashcards & Summaries

Marketing at TU Darmstadt

Flashcards and summaries for Marketing at the TU Darmstadt

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Marketing at the TU Darmstadt

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Was sind Quantitative Bewertungen von Marketingstrategien?(1)

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

was gehört zu qualitativer Bewertung von Marketingstrategien(4)

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

7 Perspektiven des Marketing

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Kostenführerschaft, wie sieht die Marktbearbeitung aus?(4)

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Defender 

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

vertikale Diversifikation

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Laterale Diversifikation
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

konsumtive Dienstleistungen

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Abgrenzungskriterien des relevanten Marktes

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Ziele einer unternehmensübergreifenden Kooperation(6)

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

horizontale Diversifikation
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Märkte als Bezugs- und Zielobjekte des Marketing

Your peers in the course Marketing at the TU Darmstadt create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Marketing at the TU Darmstadt on StudySmarter:

Marketing

Was sind Quantitative Bewertungen von Marketingstrategien?(1)
Entscheidungsmodelle

Marketing

was gehört zu qualitativer Bewertung von Marketingstrategien(4)
1.Konsistenz der Marketingstrategie
2.Informationsgrundlage
3.Beurteilung des Strategieinhaltes
4.Realisierbarkeit der Marketingstrategie

Marketing

7 Perspektiven des Marketing

I. Theoretische Perspektive
II. Informationsbezogene Perspektive — Gewinnung unternehmensexterner Informationen
III. Strategische Perspektive — langfristige Marketingorientierung
IV. Instrumentelle Perspektive — Realisierung der Marketingstrategie
V. Institutionelle Perspektive — Besonderheiten unter speziellen Rahmenbedingungen
VI. Implementationsbezogene Perspektive
VII. Führungsbezogene Perspektive

Marketing

Kostenführerschaft, wie sieht die Marktbearbeitung aus?(4)
1.aggressive Niedrigpreispolitik
2.weitgehende Standardisierung
3.effiziente Vertriebswege
4.gute Kommunikationspolitik der günstigen Preise

Marketing

Defender 
Konzentration auf Verteidigung der erreichten Marktposition (erfolgt häufig in Kombination mit einer nischenorientierten Strategie)

Marketing

vertikale Diversifikation
Bei der  vertikalen Diversifikation erweitert das Unternehmen seine  Wertschöpfungskette. Dies kann entweder in Richtung Absatz geschehen (z.B. durch die Eröffnung eigener Geschäfte) oder in Richtung Produktion (ein Bekleidungsunternehmen kauft Unternehmen der Textilproduktion).

Marketing

Laterale Diversifikation
Die dritte Option ist die  laterale Diversifikation. Dabei weitet das Unternehmen sein Leistungsprogramm auf Produkte aus, die in keinem Zusammenhang mit seiner bisherigen Produktpalette stehen. Diese Art der Diversifikation kommt recht häufig vor, zum Beispiel kaufen große Unternehmen oft kleinere Betriebe, deren Leistungen nichts mit dem eigenen Angebot zu tun haben, um so ihr Leistungsrepertoire zu erweitern. Ein Beispiel für einen solchen Mischkonzern wäre der Siemens-Konzern, der neben IT-Produkten auch Verkehrstechnik, Medizintechnik, Beleuchtungsmittel und Energie verkauft.

Marketing

konsumtive Dienstleistungen
Während konsumtive Dienstleistungen von privaten Nachfragern in Anspruch genommen werden, bezeichnen investive Dienstleistungen solche Leistungen, die von Organisationen nachgefragt werden und als Wiedereinsatzfaktoren in Produktionsprozesse eingehen

Marketing

Abgrenzungskriterien des relevanten Marktes

  • Anbieter (Definition über Gruppen von Anbietern, z.B. „Chemiemarkt“)
  • Produkte (Definition über Produkte/Produktgruppen, z.B. „Markt für Fernreisen“)
  • Nachfrager (Definition über Nachfrager/-gruppen, z.B. „Markt der vermögenden Privatkunden“)
  • Bedürfnisse (Definition über Bedürfnisskategorien, z.B. „Markt für Unterhaltung in der Freizeit“)

Marketing

Ziele einer unternehmensübergreifenden Kooperation(6)
1.gemeinsamer Aufbau von Markteintrittsbarrieren für andere Wettbewerber
2.wechselseitiger Zugang zu Know-how oder anderen Ressourcen
3. erleichterter Marktzutritt und Umsatzsynergien( z.B. durch Cross-Selling an die Kunden des anderen Unternehmens)
4.Erweiterung des Leistungsangebotes bzw. Schließung von Lücken im Produktionsprogramm
5.Erschließung von Kostensenkungspotentialen in Form von Economies of Scale bzw. Erfahrungskurveneffekten
6.risikostreuung

Marketing

horizontale Diversifikation
Horizontale Diversifikation bedeutet, dass das Unternehmen ihr Leistungsangebot mit neuen Produkten erweitert, die den bisherigen Produkten ähnlich sind und auf der gleichen Wirtschaftsstufe stehen. Die neuen Produkte stehen mit den alten Produkten in Zusammenhang. Ein Beispiel wäre, dass Nike elegante Herrenschuhe auf den Markt bringt oder ein Autohersteller seine Produktpalette durch den Ankauf anderer Marken erweitert.

Marketing

Märkte als Bezugs- und Zielobjekte des Marketing
Als Bezugsobjekte = Schafft Rahmenbedingungen für Marketing von Unternehmen —> durch Akteure geprägt

Als Zielobjekte = Märkte gestalten und Akteure beeinflussen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Marketing at the TU Darmstadt

Singup Image Singup Image

marketing at

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Marketing || at

IUBH Internationale Hochschule

marketing at

Westfälische Hochschule

marketing at

Hochschule Kempten

MARKETING at

Hochschule für angewandtes Management

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Marketing at other universities

Back to TU Darmstadt overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Marketing at the TU Darmstadt or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards