Energie Und Klimaschutz at TU Darmstadt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Energie und Klimaschutz an der TU Darmstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Energie und Klimaschutz Kurs an der TU Darmstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Phase und Frequenz hat Bahnstrom?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bahnstrom ist einphasig bei 16.7 Hz.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet (n-1)-Sicherheit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das n-1 Prinzip besagt, dass das Stromnetz (n) jederzeit den Ausfall einer Leitung (minus 1) verkraften können muss, ohne dass es zu größeren Stromausfällen kommt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neben Primärbiomasse und Sekundärbiomasse, kann Biomasse noch in welche weiteren Klassen unterteilt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Biomasse kann auch in „Energiepflanzen“ und „biogene Reststoffe“
unterteilt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Planzen zählen zu den Zuckerpflanzen und wozu werden die Bestandteile der Pflanze verarbeitet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zuckerrohr, Weizen, Mais, Triticale (Kreuzung aus Weizen und Roggen), …
  • Einsatz der Stärke als Bioethanol und Biogas (Fermentation)
  • Die restlichen Pflanzenbestandteile bleiben jedoch ungenutzt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 4 Netzebenen gibt es und welche Spannungen übertragen sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Übertragungsnetz (Transmission Grid) -->  Höchstspannung 220 / 380 kV

Überregionales Verteilnetz (Sub-Transmission Grid) -->  Hochspannung 110 kV

Regionale Verteilnetze (Primary Distribution) --> Mittelspannung 10 – 30 kV (meist 20 kV ländlich, 10 kV Stadt) 

Lokale Verteilnetze (Secondary Distribution) --> Niederspannung 0,4 kV 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißt das Chemische Verfahren zur herstellung von Wasserstoff?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Elektrolyse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Phasen hat Drehstrom?

Ist Drehstrom Gleichstrom oder Wechselstrom?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

3 Phasiger Wechselstrom --> 3 Leiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Biomasse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sämtliche Stoffe organischer Herkunft
  • Beinhaltet:
    • Pflanzen und Tiere (Phyto- und Zoomasse)
    • Rückstände von Pflanzen und Tieren
    • Abgestorbene (noch nicht fossile) Phyto- und Zoomasse
    • Durch Umwandlung und Nutzung entstanden, u.a. Papier, Schlachtabfälle,
    Pflanzenöl, Alkohol, organischer Hausmüll, …


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist Biomasse CO2-neutral?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weitestgehend schon, sollte jedoch aufgrund der geringen Energiedichte und Transport-CO2, dezentral eingesetzt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wieviel Hist aktuell im Erdgasnetz vorhanden?


Welchen Wert halten Forschungsergebnisse für realistisch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

5% aktuell 

15% möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der Energieerzeugung werden durch die EEG-Umlage gefördert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Biomasse (einschließlich Gülle, Bio-, Deponie-, Klär- und Grubengas)
  • Wasserkraft (einschließlich Wellen-, Gezeiten-, Salzgradienten- und
    Strömungsenergie)
  • Solarkraft (Photovoltaik und Solarthermie)
  • Windkraft (on- und offshore)
  • Geothermie (Oberflächennahe- und Tiefengeothermie)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Nachteile einer Vorbehandlung/Pelletierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Energieaufwand von ca 2,7-7% des Heizwertes

Lösung ausblenden
  • 166061 Karteikarten
  • 3023 Studierende
  • 121 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Energie und Klimaschutz Kurs an der TU Darmstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Phase und Frequenz hat Bahnstrom?

A:

Bahnstrom ist einphasig bei 16.7 Hz.

Q:

Was bedeutet (n-1)-Sicherheit?

A:

Das n-1 Prinzip besagt, dass das Stromnetz (n) jederzeit den Ausfall einer Leitung (minus 1) verkraften können muss, ohne dass es zu größeren Stromausfällen kommt. 

Q:

Neben Primärbiomasse und Sekundärbiomasse, kann Biomasse noch in welche weiteren Klassen unterteilt werden?

A:

Biomasse kann auch in „Energiepflanzen“ und „biogene Reststoffe“
unterteilt werden

Q:

Welche Planzen zählen zu den Zuckerpflanzen und wozu werden die Bestandteile der Pflanze verarbeitet?

A:
  • Zuckerrohr, Weizen, Mais, Triticale (Kreuzung aus Weizen und Roggen), …
  • Einsatz der Stärke als Bioethanol und Biogas (Fermentation)
  • Die restlichen Pflanzenbestandteile bleiben jedoch ungenutzt
Q:

Welche 4 Netzebenen gibt es und welche Spannungen übertragen sie?

A:

Übertragungsnetz (Transmission Grid) -->  Höchstspannung 220 / 380 kV

Überregionales Verteilnetz (Sub-Transmission Grid) -->  Hochspannung 110 kV

Regionale Verteilnetze (Primary Distribution) --> Mittelspannung 10 – 30 kV (meist 20 kV ländlich, 10 kV Stadt) 

Lokale Verteilnetze (Secondary Distribution) --> Niederspannung 0,4 kV 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie heißt das Chemische Verfahren zur herstellung von Wasserstoff?

A:

Elektrolyse

Q:

Wie viele Phasen hat Drehstrom?

Ist Drehstrom Gleichstrom oder Wechselstrom?

A:

3 Phasiger Wechselstrom --> 3 Leiter

Q:

Was ist Biomasse?

A:
  • Sämtliche Stoffe organischer Herkunft
  • Beinhaltet:
    • Pflanzen und Tiere (Phyto- und Zoomasse)
    • Rückstände von Pflanzen und Tieren
    • Abgestorbene (noch nicht fossile) Phyto- und Zoomasse
    • Durch Umwandlung und Nutzung entstanden, u.a. Papier, Schlachtabfälle,
    Pflanzenöl, Alkohol, organischer Hausmüll, …


Q:

Ist Biomasse CO2-neutral?

A:

Weitestgehend schon, sollte jedoch aufgrund der geringen Energiedichte und Transport-CO2, dezentral eingesetzt werden

Q:

Wieviel Hist aktuell im Erdgasnetz vorhanden?


Welchen Wert halten Forschungsergebnisse für realistisch?

A:

5% aktuell 

15% möglich

Q:

Welche Arten der Energieerzeugung werden durch die EEG-Umlage gefördert?

A:
  • Biomasse (einschließlich Gülle, Bio-, Deponie-, Klär- und Grubengas)
  • Wasserkraft (einschließlich Wellen-, Gezeiten-, Salzgradienten- und
    Strömungsenergie)
  • Solarkraft (Photovoltaik und Solarthermie)
  • Windkraft (on- und offshore)
  • Geothermie (Oberflächennahe- und Tiefengeothermie)
Q:

Was sind die Nachteile einer Vorbehandlung/Pelletierung?

A:

Energieaufwand von ca 2,7-7% des Heizwertes

Energie und Klimaschutz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Energie und Klimaschutz an der TU Darmstadt

Für deinen Studiengang Energie und Klimaschutz an der TU Darmstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Energie und Klimaschutz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Nahrung und Energie

Universität Tübingen

Zum Kurs
Wasser und Energie

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Zum Kurs
Klimaschutz im Str.v.

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Energie und Klimaschutz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Energie und Klimaschutz