Strategisches Produktionsmanagement at TU Chemnitz

Flashcards and summaries for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Was versteht man unter dem „Dilemma der Ablaufplanung“?

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Was versteht man unter Überlappung und Splitten?

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Nenne Zielzusammenhänge (keine Beispiele).
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Nenne Beispiele für Zielzusammenhänge.

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Was ist das Prinzip von Heijunka?

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Kanban-Steuerung - kurz

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

BOA - kurz
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

retrograde Terminierung - kurz

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Zeige die Rolle von Beständen.

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Begriff SCM

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Nenne Voraussetzungen für ein erfolgreiches SCM.
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Nenne Barrieren beim SCM.

Your peers in the course Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz on StudySmarter:

Strategisches Produktionsmanagement

Was versteht man unter dem „Dilemma der Ablaufplanung“?
Das Dilemma beschreibt
- das konträre Verhalten der beiden Ziele Auftragsdurchlaufzeit und Kapazitätsauslastung

geringere Auftragsdurchlaufzeit -> höhere Stillstandszeiten -> geringere Auslastung

Strategisches Produktionsmanagement

Was versteht man unter Überlappung und Splitten?
Möglichkeiten zur Reduktion von Durchlaufzeiten.

Überlappung
-> ein Teil des Auftrags wird schon früher weitergereicht
Nachteil: höhere Logistikkosten

Splitten:
Aufteilung des Auftrages und gleichzeitige Bearbeitung auf anderer Maschine, welche die Funktion auch übernehmen kann
Nachtteil: höhere Rüstkosten

Strategisches Produktionsmanagement

Nenne Zielzusammenhänge (keine Beispiele).
- komplementäre Ziele 
Verbesserung des einen Ziels wirkt verbessernd auf das andere

- Zieläquivalenz
Komplementarität für den gesamten Wertebereich beider Ziele

- konkurrierende Ziele
Verbesserung des Zielerreichungsgrades des einen Ziels wirkt sich negativ auf den des anderen aus

- indifferente Ziele
Beeinflussen die Zielerreichung des zweiten Zieles nicht

Strategisches Produktionsmanagement

Nenne Beispiele für Zielzusammenhänge.
Durchlaufzeit Auftrag komplementär zu Kapitalbindungskosten

Zykluszeit komplementär zu Kapazitätsauslastung

Zykluszeit konkurrierend zu Durchlaufzeit

Liegezeit komplementär zu Terminerreichungskosten

Leerzeit komplementär zu Leerkosten

Rüstzeit komplementär zu Rüstkosten

Belegungszeit komplementär zu Kapitalbindung

Strategisches Produktionsmanagement

Was ist das Prinzip von Heijunka?
- Lernen aus der Wiederholung
-> Erkenntnis, dass es besonders dann gut gelingt, Prozesse zu verbessern, wenn es sich um sich wiederholende Prozesse handelt.
-> Nivellierung der Produktion
-> Schwankungen (Dynamik) in Auslastung der Maschinen wird als ungünstig betrachtet 

Strategisches Produktionsmanagement

Kanban-Steuerung - kurz
-> Auftrag zur Nachlieferung durch Bestellkarte
- für große Serie / Fließband
- dezentrale Steuerung
- Pull-Prinzip
- gleichbleibender Fluss

Strategisches Produktionsmanagement

BOA - kurz
BOA - belastungsorientierte Auftragsfreigabe
-> Steuerung der Durchlaufzeit über Auftragsbestand
- viele kleine Aufträge
- zentrale Steuerung / dezentrale Steuerung (dann FIFO)
- Push-Strategie

Strategisches Produktionsmanagement

retrograde Terminierung - kurz
-> ausgehend vom SOLL-Liefertermin werden Wunschstarttermine der Aufträge ermittelt
- diskontinuierlicher Materialfluss
- vernetzte Produktion
- zentrale Steuerung
- Push-Strategie

Strategisches Produktionsmanagement

Zeige die Rolle von Beständen.
Bestände an Ressourcen
- sichern nachfolgende Prozesse
- ihre Höhe drückt Unsicherheit in diesen Prozesse aus
- sicher gewisses Maß an Flexibilität
- binden jedoch Kapital
- erlauben eine zeitliche und mengenmäßige Entkopplung von Prozessen

-> Planung ist immer nur Prognose -> im Idealfall „fast richtig“ -> für Rest werden Bestände als Sicherheit benötigt

-> “richtige“ Bestände tragen der natürlichen Unsicherheit der Prozesse in wirtschaftlicher Weise Rechnung

Strategisches Produktionsmanagement

Begriff SCM
SCM ist die Integration der wesentlichen Geschäftsprozesse vom Endgebraucher bis zum Rohstofflieferant, die 
Produkte, Dienstleistungen, Informationen bereitstellen,
die einen zusätzlichen Wert für Kunde und andere Interessengruppen schaffen

Strategisches Produktionsmanagement

Nenne Voraussetzungen für ein erfolgreiches SCM.
- häufig wiederkehrende Transaktionen
- keine hochspezialisierte Aggregate notwendig
- Zusammenarbeit basiert auf Lieferverträgen, die für beide Seiten ökonomisch vorteilhaft sind
—-> Anwendung bei Standardprodukten
—> langfristige Beziehungen, kein opportunistisches Handeln

Strategisches Produktionsmanagement

Nenne Barrieren beim SCM.
- hohe Produktkomplexität
- hoher Anteil an Engineering und Produktionszeiten im Verhältnis zur Logistik
- Leistungen mit einem geringen Anteil an planbaren Elementen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU Chemnitz overview page

Logistik

P0-4 Grundlagen der Logistik

Innovationspotenziale von Prod. Technologien

K1 - Kommunikation und Führung

Werkstofftechnik

Projektmanagement

Werkstofftechnik PMM 12

Wissensmanagement

Produktentwicklungsstrategien und Innovationen

Produktionsmanagement at

Universität Göttingen

Strategisches Investitionsmanagement at

Hochschule Harz

Produktionsmanagement at

Hochschule Bochum

Produktionsmanagement at

Hochschule Bochum

Produktionsmanagement at

Hochschule Furtwangen

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Strategisches Produktionsmanagement at other universities

Back to TU Chemnitz overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Strategisches Produktionsmanagement at the TU Chemnitz or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login