Mikrobiologie Fragen Steinert at TU Braunschweig | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Mikrobiologie Fragen Steinert an der TU Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikrobiologie Fragen Steinert Kurs an der TU Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der dezimalen Reduktionszeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zeitspanne, nach welcher bei gegebener Temperatur noch 10% der Population lebensfähig ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet einen Chemostaten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Einrichtung zum Konstanthalten einer festen oder voreingestellten Stoff- oder Ionenkonzentration
- konstanter Zu- und Ablaufstrom (kontinuierliche Kultur) -> im Fließgleichgewicht weisen alle Parameter im Bioreaktor konstante Werte auf 

- ist ein offenes Kultivierungssystem mit konstanten Volumen

- wird ständig frisches Medium zugeführt und aufgebrauchtes Kulturmedium entzogen

- Volumen, Zellzahl, Nährstoffstatus bleiben gleich -> dadurch kontiunierliche Produktion von Zellen möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die 6 phylogenetischen Reiche.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Archaebakterien

- Bakterien

- Protisten

- Pilze

- Pflanzen

- Tiere

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Ziliaten und wie sind die Funktionen des dualen Kernapparates aufgeteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ziliaten oder Ciliaten isnd Wimpertierchen

- einzellige Eukaryoten im Sußwasser, Meer oder Boden

Zelloberfläche von Wimpern bedeckt -> Fortbewegung und Herbeistrudeln von Nahrung


- Kerndualismus: haben zwei Arten von Kernen

- Makronucleus: groß; somatische Funktion -> steuert Stoffwechsel der Zelle 

   -> ohne ihn Zelle nicht lebensfähig (enthält mehr DNA)

- Mikronucleus: klein; generative Funktion/ Keimbahnfunktion -> dient der Fortpflanzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Lebenszyklen kennt man bei Dictyostelium discoideum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> einzellige Schleimpilzart

- vegetativer Lebenszyklus (ungeschelchtliche Fortpflanzung; mitotische Zellteilung)

- sexueller Lebenszyklus (befruchtete Eizelle)

- sozialer Lebenszyklus 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Disable-Soma-Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- genetisches Überleben ist wichtiger als persönliches Überleben

- Gene (Keimbahn) überleben

- Körper (Soma) ist eine Einwegverpackung und vergeht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Phenoptose?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- programmiertes Altern

- Gene eines Organismus entahlten Merkmale, die unter bestimmten Umständen den Organismus verursachen schnell abzusterben 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorteile bieten kurze Generationszeiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- ökologische und evolutionäre  Anpassungsfähigkeit

-> Anpssung an Umweltbedingungen, durch Mutation und Selektion wird Merkmal ausgebildet, das Überleben sichert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Klassen von Kulturmedien gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kulturmedien = Nährmedien zur Kultivierung von Mikroorganismen, Zellen, Geweben


- chemisch definierte Kulturmedien: bestehen aus reinen Bestandteilen in sorgfältig gemessenen Konzentrationen 

- komplexe Kulturmedien: sind reich an Nährstoffen und enthalten wasserlösliche Extrakte aus pflanzlichem oder tierischem Gewebe; genaue Zusammensetzung unbekannt = komplex

- selektive Kulturmedien: Nährstoffgehalt bzw. -zusammensetzung ermöglicht nur das Wachstum bestimmer Mikroorganismen/Zellen 

- Differenzierungsmedien: Nährmedien, die das Wachstum von mehreren eingesetzten Mikroorganismen erlauben, aber so zusammengesetzt sind, dass sich unterscheidbare Kolonien bilden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie stellt man Reinkulturen her?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- es sollen im Idealfall Einzelkolonien entstehen -> aus einem Bakterium hergestellt (alle genetisch identisch)


1. Vereinzelungsausstrich -> damit Organismen einzeln vorliegen

2. Agarschüttelmethode -> Kultur wird in Röhrchen mit geschmolzenem Agar suzessiv (schrittweise) verdünnt

3. Serielle Verdünnung -> Verdünnung, bis Organismus nicht mehr wächst

4. Laserpinzette -> stark fokussierter Laserstrahl spaltet Zelle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Methoden der bakteriellen Zellzahlbestimmung gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zählkammer: Probe wird auf Deckglas mit Gitter aufgetragen -> unter Mikroskop werden alle Zellen in einem Quadrat gezählt -> mit Formel ausrechnen 

- > Nachteil: tote Zellen werden mitgezählt, kleine Zellen werden nicht erfasst

- Lebendkeimzählung über KBE (serielle Verdünnung): Fehlerquelle _> Ungenauigkeiten bei Pipettierung

- Trübungsmessung: Flüssigkeit-Zell-Gemisch mit vielen Zellen ist stärker getrübt als mit wenigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Archaebakterien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- archae= alt, ursprünglich

- Urbakterien

- Prokaryonten

- sehen wie normale Bekterien aus, unterscheiden sich aber von diesen und von den Eukaryonten

Lösung ausblenden
  • 107933 Karteikarten
  • 2331 Studierende
  • 84 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikrobiologie Fragen Steinert Kurs an der TU Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter der dezimalen Reduktionszeit?

A:

Zeitspanne, nach welcher bei gegebener Temperatur noch 10% der Population lebensfähig ist

Q:

Was kennzeichnet einen Chemostaten?

A:

- Einrichtung zum Konstanthalten einer festen oder voreingestellten Stoff- oder Ionenkonzentration
- konstanter Zu- und Ablaufstrom (kontinuierliche Kultur) -> im Fließgleichgewicht weisen alle Parameter im Bioreaktor konstante Werte auf 

- ist ein offenes Kultivierungssystem mit konstanten Volumen

- wird ständig frisches Medium zugeführt und aufgebrauchtes Kulturmedium entzogen

- Volumen, Zellzahl, Nährstoffstatus bleiben gleich -> dadurch kontiunierliche Produktion von Zellen möglich

Q:

Nennen Sie die 6 phylogenetischen Reiche.

A:

- Archaebakterien

- Bakterien

- Protisten

- Pilze

- Pflanzen

- Tiere

Q:

Was sind Ziliaten und wie sind die Funktionen des dualen Kernapparates aufgeteilt?

A:

- Ziliaten oder Ciliaten isnd Wimpertierchen

- einzellige Eukaryoten im Sußwasser, Meer oder Boden

Zelloberfläche von Wimpern bedeckt -> Fortbewegung und Herbeistrudeln von Nahrung


- Kerndualismus: haben zwei Arten von Kernen

- Makronucleus: groß; somatische Funktion -> steuert Stoffwechsel der Zelle 

   -> ohne ihn Zelle nicht lebensfähig (enthält mehr DNA)

- Mikronucleus: klein; generative Funktion/ Keimbahnfunktion -> dient der Fortpflanzung

Q:

Welche Lebenszyklen kennt man bei Dictyostelium discoideum?

A:

-> einzellige Schleimpilzart

- vegetativer Lebenszyklus (ungeschelchtliche Fortpflanzung; mitotische Zellteilung)

- sexueller Lebenszyklus (befruchtete Eizelle)

- sozialer Lebenszyklus 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter der Disable-Soma-Theorie?

A:

- genetisches Überleben ist wichtiger als persönliches Überleben

- Gene (Keimbahn) überleben

- Körper (Soma) ist eine Einwegverpackung und vergeht

Q:

Was versteht man unter Phenoptose?

A:

- programmiertes Altern

- Gene eines Organismus entahlten Merkmale, die unter bestimmten Umständen den Organismus verursachen schnell abzusterben 


Q:

Welche Vorteile bieten kurze Generationszeiten?

A:

- ökologische und evolutionäre  Anpassungsfähigkeit

-> Anpssung an Umweltbedingungen, durch Mutation und Selektion wird Merkmal ausgebildet, das Überleben sichert

Q:

Welche Klassen von Kulturmedien gibt es?

A:

- Kulturmedien = Nährmedien zur Kultivierung von Mikroorganismen, Zellen, Geweben


- chemisch definierte Kulturmedien: bestehen aus reinen Bestandteilen in sorgfältig gemessenen Konzentrationen 

- komplexe Kulturmedien: sind reich an Nährstoffen und enthalten wasserlösliche Extrakte aus pflanzlichem oder tierischem Gewebe; genaue Zusammensetzung unbekannt = komplex

- selektive Kulturmedien: Nährstoffgehalt bzw. -zusammensetzung ermöglicht nur das Wachstum bestimmer Mikroorganismen/Zellen 

- Differenzierungsmedien: Nährmedien, die das Wachstum von mehreren eingesetzten Mikroorganismen erlauben, aber so zusammengesetzt sind, dass sich unterscheidbare Kolonien bilden 

Q:

Wie stellt man Reinkulturen her?

A:

- es sollen im Idealfall Einzelkolonien entstehen -> aus einem Bakterium hergestellt (alle genetisch identisch)


1. Vereinzelungsausstrich -> damit Organismen einzeln vorliegen

2. Agarschüttelmethode -> Kultur wird in Röhrchen mit geschmolzenem Agar suzessiv (schrittweise) verdünnt

3. Serielle Verdünnung -> Verdünnung, bis Organismus nicht mehr wächst

4. Laserpinzette -> stark fokussierter Laserstrahl spaltet Zelle

Q:

Welche Methoden der bakteriellen Zellzahlbestimmung gibt es?

A:

- Zählkammer: Probe wird auf Deckglas mit Gitter aufgetragen -> unter Mikroskop werden alle Zellen in einem Quadrat gezählt -> mit Formel ausrechnen 

- > Nachteil: tote Zellen werden mitgezählt, kleine Zellen werden nicht erfasst

- Lebendkeimzählung über KBE (serielle Verdünnung): Fehlerquelle _> Ungenauigkeiten bei Pipettierung

- Trübungsmessung: Flüssigkeit-Zell-Gemisch mit vielen Zellen ist stärker getrübt als mit wenigen

Q:

Was sind Archaebakterien?

A:

- archae= alt, ursprünglich

- Urbakterien

- Prokaryonten

- sehen wie normale Bekterien aus, unterscheiden sich aber von diesen und von den Eukaryonten

Mikrobiologie Fragen Steinert

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikrobiologie Fragen Steinert an der TU Braunschweig

Für deinen Studiengang Mikrobiologie Fragen Steinert an der TU Braunschweig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikrobiologie Fragen Steinert Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Steop 2 Mikrobiologie Altfragen

Universität Wien

Zum Kurs
Fragenkatalog Mikrobiologie

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Mikrobiologie Fragenkatalog

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Mikrobiologie Fragenkatalog

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Mikrobiologie AK Fragen

Universität Hohenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikrobiologie Fragen Steinert
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikrobiologie Fragen Steinert