Klinische Pharmazie at TU Braunschweig | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Klinische Pharmazie an der TU Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klinische Pharmazie Kurs an der TU Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

4 Retinoide + Indikation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Isotretinoin: Akne

Acitretin: Psoriasis

Tretinoin: Promyelozyten-Leukämie

Alitretinoin: chronisches Handekzem

-> stärkste Teratogene nach Thalidomid

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Retinoide

Folgen beim Fetus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fehlanlage/Agenesie der Ohren, Gehörgänge

Störung der Gaumen-/Gesichtsbildung

Mikrognathie

Herzfehlbildungen

Neurolog. Schäden

Hydrocephalus

Intelligenzdefizite

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Retinoide mit langen Halbwertszeiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Isotretinoin 29-168 h

Acitretin in Kombi mit EtOH -> Etretinat 80-120 Tage

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Valproinsäure

Folgen für Fetus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Neuralrohrdefekt-Risiko 20-fach erhöht

Herzfehlbildungen

Skelettfehlbildungen

Hypospadien


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Epilepsie und Verhütung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Risiko für Pillenversagen (CYP3A4-Induktion): 

Carbamazepin, Phenobarbital, Primidon, Phenytoin, (Oxcarbamazepin, Topiramat)

2. Antiepileptika erhöhen Produktion von Globulinen -> Freier Anteil Gestagen ↓

3. Orale Kontraceptiva induzieren UGT1A4 (Lamotrigin !)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Antikonvulsiva

3 Teratogene

2 Alternativen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erwiesen teratogen: Valproinsäure, Carbamazepin, Phenytoin


vermutlich nicht: Lamotrigin, Levetiracetam

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Epilepsie und Schwangerschaft

Therapie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Planung 

2. Monotherapie anstreben, wenn EEG unauffällig Therapie hinterfragen

3. regelmäßiges TDM

4. erweiterte Folsäureprophylaxe

5. US-Feindiagnostik + Entbindung in Klinik mit Neonatologie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cumarine 

Folgen für Fetus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phenprocoumon, Warfarin

abhängig von Expositionsdauer

Embryopathie

Hypoplasie der Nase

Augen-/Ohrendefekte

Skeletthypoplasie

Calcifizierung der Epiphysen

ZNS-Defekte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cumarin-Therapie in der Schwangerschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei Behandlung bis Woche 8 p.m. Embryopathie-Risiko nicht zu erkennen

möglichst vor Schwangerschaft Umstellung auf NMH (nicht plazentagängig)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fetotoxizität

Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2. und 3. Trimenon

Summe aller mittelbaren und unmittelbaren Arzneimittelwirkungen auf den Fetus. Sie können vorübergehend oder bleibend sein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fetotoxische Arzenistoffe

14

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ACE-Hemmer, AT1-Antagonisten

Aminoglykoside

Androgene

Cumarine

Ergotamine

Immunsuppressiva

Radioiod

NSAR und Metamizol

Tetrazykline

Zytostatika

Benzodiazepine

Lithium

Opioide

Psychopharmaka

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6 Teratogene Substanzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

10-faches Risiko

Thalidomid

Retinoide (Isotretinoin)

Mycophenolatmofetil

2-4-faches Risiko

Antiepileptika (Valproat)

Vitamin-K-Antagonisten

Zytostatika

Lösung ausblenden
  • 114132 Karteikarten
  • 2426 Studierende
  • 84 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klinische Pharmazie Kurs an der TU Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

4 Retinoide + Indikation

A:

Isotretinoin: Akne

Acitretin: Psoriasis

Tretinoin: Promyelozyten-Leukämie

Alitretinoin: chronisches Handekzem

-> stärkste Teratogene nach Thalidomid

Q:

Retinoide

Folgen beim Fetus

A:

Fehlanlage/Agenesie der Ohren, Gehörgänge

Störung der Gaumen-/Gesichtsbildung

Mikrognathie

Herzfehlbildungen

Neurolog. Schäden

Hydrocephalus

Intelligenzdefizite

Q:

Retinoide mit langen Halbwertszeiten

A:

Isotretinoin 29-168 h

Acitretin in Kombi mit EtOH -> Etretinat 80-120 Tage

Q:

Valproinsäure

Folgen für Fetus

A:

Neuralrohrdefekt-Risiko 20-fach erhöht

Herzfehlbildungen

Skelettfehlbildungen

Hypospadien


Q:

Epilepsie und Verhütung

A:

1. Risiko für Pillenversagen (CYP3A4-Induktion): 

Carbamazepin, Phenobarbital, Primidon, Phenytoin, (Oxcarbamazepin, Topiramat)

2. Antiepileptika erhöhen Produktion von Globulinen -> Freier Anteil Gestagen ↓

3. Orale Kontraceptiva induzieren UGT1A4 (Lamotrigin !)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Antikonvulsiva

3 Teratogene

2 Alternativen

A:

erwiesen teratogen: Valproinsäure, Carbamazepin, Phenytoin


vermutlich nicht: Lamotrigin, Levetiracetam

Q:

Epilepsie und Schwangerschaft

Therapie

A:

1. Planung 

2. Monotherapie anstreben, wenn EEG unauffällig Therapie hinterfragen

3. regelmäßiges TDM

4. erweiterte Folsäureprophylaxe

5. US-Feindiagnostik + Entbindung in Klinik mit Neonatologie

Q:

Cumarine 

Folgen für Fetus

A:

Phenprocoumon, Warfarin

abhängig von Expositionsdauer

Embryopathie

Hypoplasie der Nase

Augen-/Ohrendefekte

Skeletthypoplasie

Calcifizierung der Epiphysen

ZNS-Defekte

Q:

Cumarin-Therapie in der Schwangerschaft

A:

bei Behandlung bis Woche 8 p.m. Embryopathie-Risiko nicht zu erkennen

möglichst vor Schwangerschaft Umstellung auf NMH (nicht plazentagängig)



Q:

Fetotoxizität

Definition

A:

2. und 3. Trimenon

Summe aller mittelbaren und unmittelbaren Arzneimittelwirkungen auf den Fetus. Sie können vorübergehend oder bleibend sein

Q:

Fetotoxische Arzenistoffe

14

A:

ACE-Hemmer, AT1-Antagonisten

Aminoglykoside

Androgene

Cumarine

Ergotamine

Immunsuppressiva

Radioiod

NSAR und Metamizol

Tetrazykline

Zytostatika

Benzodiazepine

Lithium

Opioide

Psychopharmaka

Q:

6 Teratogene Substanzen

A:

10-faches Risiko

Thalidomid

Retinoide (Isotretinoin)

Mycophenolatmofetil

2-4-faches Risiko

Antiepileptika (Valproat)

Vitamin-K-Antagonisten

Zytostatika

Klinische Pharmazie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klinische Pharmazie an der TU Braunschweig

Für deinen Studiengang Klinische Pharmazie an der TU Braunschweig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Klinische Pharmazie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klinische Pharmakologie

Universität Göttingen

Zum Kurs
klinische Pharma

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klinische Pharmazie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klinische Pharmazie