Betriebliches Rechnungswesen at TU Braunschweig | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Betriebliches Rechnungswesen an der TU Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebliches Rechnungswesen Kurs an der TU Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Inventar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die ausführliche Aufstellung dieser einzelnen Vermögengegenstände und Schulden nach Art, Menge und Wert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Mindestumfang eines IFRS-Abschlusses?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bilanz

- Gesamtergebnisrechnung

- Eigenkapitalveränderungsrechnung

- Kapitalflussrechnung

- Anhang

- (Lagebericht in Deutschland)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt externes Rechnungswesen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- extern (z.B. Finanzamt)

- Informationsbereitstellung

- Gesetzl. Grundlage: z.B. Handelsgesetzbuch

- regelmäßige Erstellung

- vergangenheitsorientiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Inventur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erfassung und Bewertung von Grundstücken, Anlagevermögen, Warenbestand, Forderungen, Verbindlichkeiten, Bargeld, Bankguthaben, Kredite, ...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sie ist ein wesentlicher Teil des Jahresabschlusses

- Sie stellt Aufwendungen und Erträge gegenüber

- Sie gibt Aufschluss darüber, ob im Geschäftsjahr ein Gewinn oder ein Verlust erwirtschaftet wurde

- Sie bedient sich zu diesem Zwecke der Erfolgskonten, auf denen während des Geschäftsjahres Aufwendungen und Erträge vorläufig verbucht werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche verschiedenen Aufwands- und Ertragskosten  (=Erfolgskonten) wird Eigenkapital unterteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aufwandskonten (z.B. Materialaufwand, Personalaufwand, Zinsaufwand und Abschreibungen)

- Ertragskonten (Umsatzerlöse, Zinsertrag und Mietertrag)

- Bestandskonten (Maschinen und maschinelle Anlagen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Sondereizelkosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sondereinzelkosten sind wie Einzelkosten einer Produktart zurechenbar, aber nicht ohne Anwendung eines Schlüssels auf die Einheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf basieren Normalkosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie basieren auf Vergangenheitswerten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet ceteris paribus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"unter sonst gleichen Bedingungen"

liquide Mittel werden beim Bankverkauf von Waren ceteris paribus mehr.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die drei Bestandteile bzw. Teilrechnungen der Kostenrechnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. (Erlös-) Kostenartenrechnung

2. (Erlös-) Kostenstellenrechnung

3. (Erlös-) Kostenträgerrechnung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sind die betroffenen Bestandskonten bei der Tilgung eines Bankkredits X€?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- das Aktivkonto "Bank" -> nimmt um den Wert der Tilgung ab 

- Passivkonto "Bankdarlehen" -> nimmt um den Wert der Tilgung ab

der Buchungssatz lautet Bankdarlehen an Bank X€

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weitere Instrumente der Kapitalmarktkommunikation:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Segmentberichte

- Zwischenberichte

- Pro-Forma-Berichterstattung

- Ad-Hoc Mitteilungen

Lösung ausblenden
  • 94819 Karteikarten
  • 2171 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebliches Rechnungswesen Kurs an der TU Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist das Inventar?

A:

Die ausführliche Aufstellung dieser einzelnen Vermögengegenstände und Schulden nach Art, Menge und Wert

Q:

Was ist der Mindestumfang eines IFRS-Abschlusses?

A:

- Bilanz

- Gesamtergebnisrechnung

- Eigenkapitalveränderungsrechnung

- Kapitalflussrechnung

- Anhang

- (Lagebericht in Deutschland)

Q:

Was beschreibt externes Rechnungswesen?

A:

- extern (z.B. Finanzamt)

- Informationsbereitstellung

- Gesetzl. Grundlage: z.B. Handelsgesetzbuch

- regelmäßige Erstellung

- vergangenheitsorientiert

Q:

Was ist die Inventur?

A:

Erfassung und Bewertung von Grundstücken, Anlagevermögen, Warenbestand, Forderungen, Verbindlichkeiten, Bargeld, Bankguthaben, Kredite, ...

Q:

Was ist die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)?

A:

- Sie ist ein wesentlicher Teil des Jahresabschlusses

- Sie stellt Aufwendungen und Erträge gegenüber

- Sie gibt Aufschluss darüber, ob im Geschäftsjahr ein Gewinn oder ein Verlust erwirtschaftet wurde

- Sie bedient sich zu diesem Zwecke der Erfolgskonten, auf denen während des Geschäftsjahres Aufwendungen und Erträge vorläufig verbucht werden

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welche verschiedenen Aufwands- und Ertragskosten  (=Erfolgskonten) wird Eigenkapital unterteilt?

A:

- Aufwandskonten (z.B. Materialaufwand, Personalaufwand, Zinsaufwand und Abschreibungen)

- Ertragskonten (Umsatzerlöse, Zinsertrag und Mietertrag)

- Bestandskonten (Maschinen und maschinelle Anlagen)

Q:

Was sind Sondereizelkosten?

A:

Sondereinzelkosten sind wie Einzelkosten einer Produktart zurechenbar, aber nicht ohne Anwendung eines Schlüssels auf die Einheit

Q:

Worauf basieren Normalkosten?

A:

Sie basieren auf Vergangenheitswerten

Q:

Was bedeutet ceteris paribus?

A:

"unter sonst gleichen Bedingungen"

liquide Mittel werden beim Bankverkauf von Waren ceteris paribus mehr.

Q:

Was sind die drei Bestandteile bzw. Teilrechnungen der Kostenrechnung?

A:

1. (Erlös-) Kostenartenrechnung

2. (Erlös-) Kostenstellenrechnung

3. (Erlös-) Kostenträgerrechnung

Q:

Welche sind die betroffenen Bestandskonten bei der Tilgung eines Bankkredits X€?

A:

- das Aktivkonto "Bank" -> nimmt um den Wert der Tilgung ab 

- Passivkonto "Bankdarlehen" -> nimmt um den Wert der Tilgung ab

der Buchungssatz lautet Bankdarlehen an Bank X€

Q:

Weitere Instrumente der Kapitalmarktkommunikation:

A:

- Segmentberichte

- Zwischenberichte

- Pro-Forma-Berichterstattung

- Ad-Hoc Mitteilungen

Betriebliches Rechnungswesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebliches Rechnungswesen an der TU Braunschweig

Für deinen Studiengang Betriebliches Rechnungswesen an der TU Braunschweig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Betriebliches Rechnungswesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Technik des betrieblichen Rechnungswesen

Universität zu Köln

Zum Kurs
Technik des betrieblichen Rechnungswesens

Universität Stuttgart

Zum Kurs
betriebliches rechnungswesen

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs
Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen

Westfälische Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebliches Rechnungswesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebliches Rechnungswesen